Hochtief-Baustelle in Köln

Benetton mischt jetzt bei Hochtief mit

Stand: 29.10.2018, 15:04 Uhr

Der zur italienischen Unternehmerfamilie Benetton gehörende Mautstraßenbetreiber Atlantia steckt jetzt ganz groß bei Hochtief drin, er besitzt ein Aktienpaket von 23,9 Prozent. Das hängt mit der rund 18 Milliarden Euro teuren Übernahme von 98,7 Prozent des spanischen Mautstraßenbetreibers Abertis zusammen, den Atlantia, Hochtief und auch ACS gemeinsam gestemmt haben.