Heineken-Bierflaschen auf einem Transportband

Bei Heineken schäumen erneut die Gewinne

Stand: 13.02.2019, 08:47 Uhr

Der weltweit zweitgrößte Brauereikonzern hat im vergangenen Jahr mehr verdient und will seine Aktionäre an den Zuwächsen beteiligen. Der Betriebsgewinn vor Einmaleffekten stieg um 6,4 Prozent auf 3,87 Milliarden Euro, das Nettoergebnis gar um 12,5 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro. Die Anleger sollen eine auf 1,60 Euro angehobene Dividende erhalten. Für 2019 rechnet der Vorstand mit einem ähnlichen Anstieg des Betriebsgewinns wie im Vorjahr.