Zentrale der Bayer AG in Leverkusen

Bayer wird Fußpflege-Geschäft los

Stand: 22.07.2019, 15:47 Uhr

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern verkauft seine Fußpflege-Marke Dr. Scholl's für 585 Millionen Dollar an den US-Finanzinvestor Yellow Wood Partners. Die Amerikaner erwerben die Markenrechte an Dr. Scholl's in Nord- und Südamerika. Bayer hatte die Sparte Ende November zum Verkauf gestellt, um sich auf den Ausbau seines Kerngeschäfts mit verschreibungsfreien Marken zu konzentrieren. So wurde bereits die Hautpflegemarke "Coppertone" für rund 550 Millionen Dollar an den Konsumgüterkonzern Beiersdorf veräußert. Angeblich wird zudem der milliardenschwere Verkauf der Tiergesundheitssparte vorbereitet.