Ein Landwirt bringt das Pflanzenschutzmittel Glyphosat auf einem Feld aus

Bayer bekommt Unterstützung

Stand: 23.12.2019, 09:17 Uhr

Im Dax kann sich am Morgen die Bayer-Aktie mit zwei Prozent Plus an die Indexspitze setzen.
Bayer hat in einem Glyphosat-Prozess die Unterstützung der US-Regierung erhalten. Das Justizministerium und die Umweltschutzbehörde EPA riefen ein Bundesberufungsgericht dazu auf, ein Urteil aus Kalifornien aufzuheben, in dem ein Mann den Unkrautvernichter für seine Krebserkrankung verantwortlich gemacht hatte. Glyphosat sei nicht krebserregend, hieß es in dem Schreiben an das Gericht, das dort am Freitag eingegangen war.

Bayer sieht sich allein in den USA mit 42.700 Klagen zu Glyphosat konfrontiert. In den ersten Urteilen dort war der Chemiekonzern jeweils zur Zahlung von zweistelligen Millionen-Beträgen verurteilt worden.