Bayer-Logo und Roundup-Packung, Glyphosat

Bayer-Aktie im Rückwärtsgang

Stand: 11.04.2019, 17:43 Uhr

Bayer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
56,95
Differenz relativ
-0,59%

Bayer-Aktionäre müssen weiter gute Nerven haben. Die Aktie des Dax-Konzerns gehörte zu den größten Dax-Verliereren. Ein französisches Gericht hat entscheiden, dass die US-Tochter Monsanto für Gesundheitsprobleme eines Landwirtes verantwortlich sei.

Das kommt an der Börse nicht gut an. Die Anleger sind sensibilisiert, weil Bayer auch in den USA hohe Schadenersatzzahlungen wegen eines anderen Produkts drohen. Die Prozesse um die angeblich krebserregende Wirkung des Unkrautvernichters Glyphosat kratzen nach den Worten von Konzernchef Werner Baumann dabei am Image von Bayer.

Kürzlich hatte Baumann noch bekräftigt: "Der Monsanto-Kauf war und ist eine gute Idee." Die milliardenschwere Übernahme des Glyphosat-Entwicklers habe Bayer mit "größter Sorgfalt" geprüft. Der Kauf von Monsanto kostete Bayer 63 Milliarden Dollar. Seit August hat der Konzern gut 31 Milliarden Euro an Börsenwert eingebüßt.