Dosieranlage der Versuchpapiermaschine im Lanxess-Technikum

Chemiewerte unter Druck

Stand: 09.07.2019, 17:41 Uhr

Die überraschend deutliche Gewinnwarnung des Chemiekonzerns BASF strahlte auf die gesamte Branche aus. Während die BASF-Papiere um 3,3 Prozent einknickten, ging es für Covestro um über drei Prozent und für Evonik um rund 1,5 Prozent bergab. Die Aktien von Lanxess hielten sich mit einem Minus von 0,4 Prozent besser.

Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat am Mittag seine Prognose für dieses Jahr bekräftigt. Lanxess rechne unverändert mit einem im Vergleich zum Vorjahr stabilen Ergebnis (Ebitda) von etwa 1,0 bis 1,05 Milliarden Euro, teilten die Kölner mit. 2018 hatte Lanxess ein Ergebnis von 1,016 Milliarden eingefahren.