Schild mit BaFin-Schriftzug in Frankfurt
Audio

Banken müssen mehr zurücklegen

Stand: 27.05.2019, 20:01 Uhr

Die deutschen Banken müssen wegen des anhaltenden Booms am Immobilienmarkt und der deutlichen Konjunkturabkühlung mehr Vorsorge für Risiken treffen. Die Finanzaufsichtsbehörde BaFin will ab Juli über einen Zeitraum von zwölf Monaten einen Aufschlag von 0,25 Prozentpunkten auf bestehende Puffer verlangen. Nach Angaben von Bundesbank, Finanzministerium und BaFin müssen die heimischen Banken zusammen 5,3 Milliarden Euro mehr hartes Kernkapital zurücklegen.

Die Banken kritisierten die Entscheidung. Sie komme zur Unzeit, heißt dazu in einer gemeinsamen Stellungnahme der Bankenverbände. Die Anleger reagierten aber kaum auf die Ankündigung, Bankaktien legten teils sogar zu.