Bank of England

Unerwartete Hilfe Bank of England: Milliarden für BASF

Stand: 05.06.2020, 13:55 Uhr

Der Notfallfonds der britischen Notenbank soll Unternehmen mit Krediten unterstützen, die wegen der Corona-Krise Hilfe dringend gebrauchen können. BASF und Bayer haben die Hilfe ausgiebig in Anspruch genommen.

Wie die Bank of England am Donnerstag mitteilte, haben insgesamt 53 Unternehmen Hilfen in Höhe von 16,2 Milliarden Pfund aus dem Covid Corporate Financing Facility-Programm (CCFF) genutzt.

Das Programm dient dazu, großen Unternehmen, die einen "wesentlichen Beitrag" zur britischen Wirtschaft leisten, mit Liquidität auszustatten. Wesentlich ist der Beitrag beispielsweise, wenn eine maßgebliche Anzahl von Mitarbeitern, maßgebliche Umsätze oder eine große Kundenanzahl in Großbritannien vorliegt.

Dazu kauft die BoE sogenannte Commercial Paper der Unternehmen mit einer Laufzeit bis zu einem Jahr an. Voraussetzung ist, dass am 1. März, also vor der Pandemie, als Bonitätsnote ein Investment Grade vorgelegen hat.   

BASF sichert sich Maximalkredit

Auf der veröffentlichten Liste liegt der Dax-Chemiekonzern BASF mit 1 Milliarde Pfund an der Spitze. Das entspricht der maximal möglichen Summe. Der US-Ölfelddienstleister Baker Hughes, der über eine größere Niederlassung in UK verfügt, hat sich 600 Millionen Pfund gesichert. Ebenfalls 600 Millionen Pfund nahm Bayer in Anspruch.

Frankreich ist mit dem großen Namen Chanel vertreten, das Modehaus hat sich ebenfalls 600 Millionen gesichert. Auch Mitsubishi, Honda oder Nissan sind verzeichnet. Willkommen in der Globalisierung.

Klinsis Ex-Club braucht Kohle

Fluglinien gehören zu den am härtesten durch die Pandemie getroffenen Branchen. Easyjet und Ryanair haben in Höhe von 600 Millionen zugegriffen, British Airways kam bislang mit 300 Millionen aus.

Geschlossenes Tottenham Hotspur-Stadion

Tottenham Hotspur-Stadion: Eine Milliarde hat der Bau gekostet.

Aber auch ein Fußballclub aus der Premier League ist dabei: Tottenham Hotspur hat sich aus CCFF-Mitteln mit einem Kredit von 175 Millionen Pfund versorgt. Dem Club  werden nach eigenen Angaben bis Juni 2021 wegen der Corona-Krise und des deshalb geschlossenen Stadions Umsätze in Höhe von 200 Millionen Pfund fehlen.      

ts