BaFin Frankfurt

BaFin: Bayer soll 340.000 Euro zahlen

Stand: 21.08.2020, 11:59 Uhr

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat laut einer Mitteilung vom Freitag bereits am 17. August 2020 eine Geldbuße in Höhe von 340.000 Euro gegen die Bayer AG festgesetzt. Die BaFin wirft dem Dax-Konzern einen Verstoß gegen § 130 Absatz 1 Ordnungswidrigkeitengesetz in Verbindung mit § 33 Abs. 1 Satz 1 Wertpapierhandelsgesetz vor . Die Bayer AG hatte Stimmrechtsmitteilungen nicht rechtzeitig abgegeben. Das Unternehmen kann gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen.