Zentrale der Axel Springer SE

Axel Springer verdient weniger

Stand: 14.08.2019, 08:18 Uhr

Axel Springer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
63,05
Differenz relativ
0,00%

Aufgrund von Investitionen in die Digitalisierung und Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot der Beteiligungsgesellschaft KKR hat der Medienkonzern Axel Springer im ersten Halbjahr weniger verdient. Unter dem Strich verringerte sich der auf die Aktionäre der Gesellschaft entfallende Gewinn im Zeitraum Januar bis Juni von 169,8 Millionen Euro im Vorjahr auf 115,2 Millionen Euro. Der konzernweite Umsatz ging gleichermaßen von 1,56 Milliarden Euro im Vorjahr auf 1,53 Milliarden Euro zurück.

Das Ebitda sank um 2,7 Prozent auf 344,8 Millionen Euro. An der im Juni gesenkten Jahresprognose hält das Management fest: Demnach soll der Umsatz weiterhin im niedrigen einstelligen Prozentbereich sinken, beim Ebitda wird ein Rückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet.