Monitor mit verschiedenne Scout 24-Portalen
Audio

Autoscout24-Verkauf könnte über zwei Milliarden Euro bringen

Stand: 09.10.2019, 14:07 Uhr

Scout24: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
55,30
Differenz relativ
+1,10%

Mehrere Finanzinvestoren und der Online-Gebrauchtwagenhändler Auto1 interessieren sich Insidern zufolge für das Kleinanzeigenportal Autoscout24. Unter den Unternehmen, die erste, unverbindliche Gebote abgeben dürften, seien die Beteiligungsgesellschaften Permira, Apax, Carlyle sowie Hellman & Friedman. Die Offerten lägen zumindest teilweise bei mehr als zwei Milliarden Euro. Unklar ist, ob auch der Berliner Medienkonzern Axel Springer ernsthaft mitbieten will. Scout24, der Eigentümer von Autoscout24, lotet mit dem Verkaufsprozess aus, ob er dem Druck des Investors Elliott nachgeben soll, sich von einem seiner beiden Standbeine zu trennen. Nach Schätzungen von Elliott ließen sich mit einem Verkauf 2,5 Milliarden Euro erlösen.