Aurubis

Über zehn Prozent Minus Schwarzer Tag für die Aurubis-Aktie

Stand: 13.06.2019, 11:02 Uhr

Gewinnwarnungen sind meist ein böses Erwachen für die Aktionäre. So auch heute bei der Kupferhütte Aurubis aus dem MDax. Deren Chef muss gehen - und auch die Anleger verabschieden sich scharenweise.

Mit über zehn Prozent Verlust steht das Aurubis-Papier mit großem Abstand am Ende des MDax. Folge eines Investitionsdesasters des Hamburger Unternehmens, das im dritten Quartal mit 30 Millionen Euro zu Buche schlagen wird.

Es hätten sich deutlich höhere Investitionskosten ergeben, teilte Aurubis in einer Pflichtmitteilung mit. "Damit ist die ursprüngliche Wirtschaftlichkeit des Projektes nicht mehr gegeben."

Der Chef muss gehen

Gleichzeitig teilte Aurubis mit, dass Firmenchef Jürgen Schachler gehen muss. Der Aufsichtsrat habe dies einstimmig beschlossen, hieß es.

Jürgen-Schachler

Jürgen-Schachler. | Bildquelle: Aurubis

Der Verlust trifft Aurubis tief, denn ohnehin dürfte sich das schwächere konjunkturelle Umfeld negativ auf das Ergebnis des dritten Quartals auswirken. Nun würden interne Wachstumsoptionen präferiert "mit der Zielsetzung eines zukünftigen integrierten Hüttennetzwerkes", hieß es weiter.

Aurubis hatte bereits im April wegen fortgesetzter Produktionsstillstände die Gewinnprognose gesenkt. Die Stillstände wegen geplanter Wartungsmaßnahmen hätten zu einem geringeren Durchsatz geführt, erklärte Schachler damals.

Zudem fielen auch die schwächere Nachfrage nach Flachwalzprodukten und die schwächelnde Konjunktur in der Autobranche ins Gewicht. Im Mai gab Aurubis die Übernahme des belgisch-spanischen Recycling-Unternehmens Metallo bekannt. Die Hamburger wollen sich von einem reinen Kupferproduzenten zu einem Hersteller auch anderer Metalle wandeln.

Aktie hat sich halbiert

Schon vor der Gewinnwarnung im April hatte die Aurubis-Aktie eine schweren Stand. Vom Zwölf-Monats-Hoch bei über 70 Euro vor einem Jahr hat sich das Papier kontinuierlich schwächer entwickelt und sich dabei fast halbiert - aktuell nur noch gut 37 Euro.

rtr/rm