Curevac Corona Impfstudie

Auch Katar steigt beim Impfstoffentwickler Curevac ein

Stand: 21.07.2020, 11:57 Uhr

Der Tübinger Impfstoffentwickler CureVac hat nach dem britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline und dem Bund einen dritten Großinvestor an Land gezogen. Der katarische Staatsfonds QIA und eine Gruppe bestehender und neuer Investoren haben sich mit 126 Millionen Dollar beteiligt, teilte das Unternehmen mit. Damit habe CureVac bei der nun abgeschlossenen Finanzierungsrunde insgesamt 640 Millionen Dollar eingesammelt. CureVac gehört zu den wenigen deutschen Unternehmen, die sich im Wettlauf um einen Corona-Impfstoff befinden. Die Gesellschaft war im März in die Schlagzeilen geraten, weil die US-Regierung angeblich Interesse an CureVac hatte.