BlackRock-Schriftzug an der Unternehmenszentrale in New York

Auch Blackrock von Corona getroffen

Stand: 16.04.2020, 13:23 Uhr

Die Börsenturbulenzen haben dem weltgrößten Vermögensverwalter einen Gewinneinbruch eingebrockt. Das Nettoergebnis fiel im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 23 Prozent auf 806 Millionen Dollar, wie Blackrock mitteilte. Wegen der Kursverluste an den Börsen schrumpften die verwalteten Vermögen bis Ende März gegenüber Ende Dezember um fast eine Billion Dollar auf 6,47 Billionen. In den Vortagen hatten bereits die großen US-Banken wie JPMorgan und Bank of America über gesunkene Zahlen der Vermögensverwaltung (Asset Management) berichtet.