Atlantia-Logo

Atlantia-Tochter nach Brückeneinsturz unter Druck

Stand: 15.08.2018, 10:19 Uhr

Der italienische Verkehrsminister Danilo Toninelli hat am Mittwoch die Führung des Betreibers der eingestürzten Autobahnbrücke in Genua zum Rücktritt aufgefordert. Zugleich kündigte er an, dass dem Unternehmen die Lizenz zum Betrieb der Straße entzogen werden solle und es mit Strafzahlungen von bis zu 150 Millionen Euro belegt werden könnte. Der Betreiber, "Autostrade per l'Italia", gehört zur börsennotierten Atlantia-Gruppe.