Aston Martin Vantage

Aston Martin: Doch kein Börsengang?

Stand: 02.10.2018, 11:11 Uhr

Der Börsengang des Sportwagenbauers Aston Martin gerät ins Stottern. Kreisen zufolge stoßen die Aktien auf verhaltenes Interesse. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag schreibt, liegen die eingegangen Angebote bei unter 19 britischen Pfund je Aktie (21,4 Euro). Der Börsengang könne scheitern. Die Agentur beruft sich dabei auf per Email verschickte Konditionsvereinbarungen.

Laut Bloomberg hatte die Spanne bereist zuvor auf 18,50 bis 20 Pfund (umgerechnet 20,76 bis 22,45 Euro) je Aktie eingeengt werden müssen. Ursprünglich hatte Aston Martin 17,50 bis 22,50 Pfund angestrebt, woraus sich nach Angaben des Unternehmens eine maximale Bewertung von 5,07 Milliarden Pfund ergeben würde. Experten hatten dies aber als zu hoch kritisiert.