Lithografietechnologie von ASML.
Audio

ASML leidet unter Speicherchip-Flaute

Stand: 17.07.2019, 08:39 Uhr

ASML: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
227,45
Differenz relativ
-0,68%

Der Chipindustrieausrüster ASML sieht eine anhaltende Schwäche bei der Produktion von Speicherchips. Diese dürfte jedoch durch das Wachstum in der Logiksparte mehr als ausgeglichen werden. Aus diesem Grund bestätigte das Unternehmen seinen Ausblick auf das laufende Jahr. Demnach soll der Umsatz trotz der jüngsten Probleme in der Branche steigen.

Im zweiten Quartal setzte ASML knapp 2,57 Milliarden Euro um und damit etwas weniger als vor einem Jahr, aber deutlich mehr als zum schwachen Jahresauftakt. Der Gewinn stieg im Vergleich zum Vorquartal um rund ein Drittel auf 476 Millionen Euro.