Öltanks von Saudi Aramco

Aramcos Nettogewinn bricht ein

Stand: 09.08.2020, 10:26 Uhr

Der Nettogewinn des saudi-arabischen Ölkonzerns ist im zweiten Quartal massiv eingebrochen. Die schnelle Ausbreitung des Coronavirus habe die Nachfrage nach Öl, Erdgas und Ölprodukten gedämpft, begründete der weltweit größte Ölexporteur den Rückgang.

Der Nettogewinn rutschte um 73,4 Prozent auf 6,57 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit mehr gerechnet. "Wir bemerken eine teilweise Erholung des Energiemarktes, da Länder auf der ganzen Welt Maßnahmen ergreifen, um die Beschränkungen zu lockern und ihre Wirtschaft wieder auf Trab zu bringen", sagte Aramco-Chef Amin Nasser.