Apple-Store in Shanghai

Apple sieht Fortschritte bei Zulieferern

Stand: 06.03.2019, 19:51 Uhr

Apple sieht deutliche Fortschritte beim Umweltschutz und der Einhaltung von Arbeitsvorschriften in seiner Zuliefererkette. So sei im vergangenen Jahr bei Inspektionen nur noch ein Mitarbeiter entdeckt worden, der nicht das erlaubte Mindestalter erreichte hatte, geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten jährlichen Zulieferer-Bericht hervor. 2017 hatte es noch zwei solcher Fälle gegeben.

Apple führte im vergangenen Jahr 770 Inspektionen bei seinen Zulieferern in 30 Ländern durch, nach 756 Kontrollen ein Jahr zuvor. Zudem gab es 279 Überprüfungen von Schmelzen, die von anderen Kontrolleuren durchgeführt wurden.

Der Kultkonzern hat im vergangenen Weihnachtsgeschäft nach Berechnungen von Marktforschern zudem gut zehn Millionen Computer-Uhren verkauft. Damit hielt die 2015 eingeführte Apple Watch einen Anteil von knapp 60 Prozent am Smartwatch-Markt, wie aus Zahlen der Analysefirma IDC hervorgeht.