Jimmy Lai, Hongkong, Herausgeber Apple Daily, wird verhaftet

Nach Verhaftung des Hongkonger Medienmanagers Next Digital-Aktie rauscht nach oben

Stand: 11.08.2020, 15:12 Uhr

Eine Unterstützungs-Aktion der besonderen Art: Nachdem Jimmy Lai, der Herausgeber der unabhänigigen Zeitung Apple Daily, in Hongkong verhaftet wurde, formiert sich an der Börse ein eigentümlicher Widerstand.

Den zweiten Tag in Folge verzeichnet die Aktie des Medienkonzerns Next Digital, zur dem Apple Daily gehört, einen Käuferansturm.

Binnen zwei Tagen hat sich der Kurs des Papiers auf 1,10 Hongkong-Dollar fast vervierfacht. Damit war Next Digital die Aktie mit den drittmeisten Handelsumsätzen an der Börse der einstigen britischen Kronkolonie, die immer stärker unter die Kontrolle des Regimes in Peking kommen soll.

Größter Medienwert

Der Wert der Aktien erreichte am Dienstag rund 2,9 Milliarden Hongkong-Dollar und war damit erstmals wertvoller als der Mediengigant TVB mit seinen TV-Kanälen, der bislang die Medienfirma mit dem größten Börsenwert in Hongkong war.

Investoren haben damit auch auf einen Aufruf in den sozialen Medien reagiert, Jimmy Lai durch den Kauf der Aktien des Unternehmens zu stützen, das er gegründet hat und weiterhin kontrolliert. Lai besitzt 71,3 Prozent der Anteile.

Schlag gegen Demokratiebewegung

Der kritische Verleger war wie andere bekannte Aktivisten am Wochenende in einem großen Polizeieinsatz festgenommen worden. Die Aktion gilt als bislang größter Schlag gegen die Demokratiebewegung in Hongkong, seit das umstrittene "Sicherheitsgesetz" Ende Juni eingeführt wurde.

Nicht nur die Aktien von Lais Medienkonzern finden derzeit reißenden Absatz: Auch die Zeitung Apple Daily wird derzeit mit dem Vielfachen der eigentlichen Auflage verkauft. Am Dienstag erschien sie mit einer Auflage von 500.000 Stück, dem Fünffachen der üblichen Menge an Exemplaren.

AB