Dialog Semiconductor-Prozessor für Highend-Desktop-Telefone
Audio

Aktie knickt ein Apple bestellt weniger Chips bei Dialog

Stand: 01.06.2018, 09:31 Uhr

Die Abhängigkeit von Apple kommt den Chiphersteller Dialog Semiconductor teuer zu stehen. Der iPhone-Hersteller hat inzwischen einen zweiten Lieferanten und benötigt weniger Power-Management-Chips von Dialog. Die Aktie sackt ab.

Im frühen Handel bricht der TecDax-Titel um mehr als 17 Prozent auf unter 16 Euro ein. Damit notiert die Aktie auf dem tiefsten Stand seit Anfang 2014. Es sei zwar keine Überraschung, dass Apple nun auf andere Halbleiter zurückgreife, sagte ein Händler. Die Ankündigung des iPhone-Herstellers komme aber früher als gedacht.

Fünf Prozent weniger Umsatz als geplant

Der Chiphersteller geht wegen einer geringeren Nachfrage durch den wichtigsten Kunden Apple in diesem Jahr von weniger Umsatz aus als ursprünglich angenommen. Die erwarteten Konzernerlöse dürften wegen der geringeren Bestellungen in diesem Jahr um rund fünf Prozent niedriger ausfallen, teilte Dialog am Donnerstagabend nach Xetra-Schluss mit. Apple macht rund zwei Drittel des Dialog-Umsatzes aus.

Trotzdem sollen die Erlöse 2018 verglichen mit dem Vorjahr zulegen. 2019 dürften die Auswirkungen ähnlich sein, erklärte Dialog-Chef Jalal Bagherli bei einer Analystenkonferenz.

Entwickelt Apple bald seine eigenen Chips?

Apple: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
187,72
Differenz relativ
+0,23%

Apple hat offenbar einen zweiten Lieferanten für Power-Management-Chips gefunden. Gleichzeitig halten sich die Gerüchte, dass Apple stärker ins Chipgeschäft einsteigen will und eigene Produkte als Alternative zu den Chips von Dialog entwickeln lässt. Dies würde es dem US-Konzern laut Analysten ermöglichen, Software und Hardware besser aufeinander abzustimmen und vorn dabei zu sein, wenn es etwa um die Integration Künstlicher Intelligenz geht.

nb

1/4

Wer liefert die nötigen Chips und Sensoren? Dialog Semiconductor, Intel, AMS und Co.

Dialog Semiconductor: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

Dialog Semiconductor