Airbus A220 Paris Air Show

Angst vor US-Strafzöllen: Airbus und Luxus-Aktien unter Druck

Stand: 16.09.2019, 11:20 Uhr

Aus Furcht vor US-Strafzöllen ziehen sich Anleger bei Airbus zurück. Die Aktien des Flugzeugbauers sind am Montagmittag der größte Verlierer im MDax. Auslöser ist ein Bericht des Magazins "Politico" vom Freitagabend, dem zufolge die Welthandelsorganisation WTO den USA grünes Licht für Strafzölle auf europäische Produkte im Volumen von 11,2 Milliarden Dollar gegeben hat. Nach Einschätzung der WTO soll Airbus Subventionen in Milliardenhöhe erhalten haben.

Unter Druck geraten auch Luxusgüter-Hersteller wie Christian Dior, LVMH, Burberry, Hermes und die Gucci-Mutter Kering. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge könnten die USA nach dem WTO-Votum europäische Luxuswaren mit Strafzöllen belegen.