Fabrik der Südzucker AG in Ochsenfurt spiegelt sich im Main

Andritz mit Gewinnrückgang

Stand: 06.03.2019, 08:58 Uhr

Der österreichische Anlagenbauer Andritz will seinen Aktionären trotz eines Gewinnrückgangs eine stabile Dividende von 1,55 Euro je Aktie auszahlen. Im vergangenen Geschäftsjahr sank das operative Ergebnis (Ebita) um 11,2 Prozent auf 394,3 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das Ergebnis sei von Rückstellungen für geplante Restrukturierungskosten in den Geschäftsbereichen Hydro und Metals Forming belastet, erklärte der Konzern. Der Konzerngewinn schrumpfte um 15,6 Prozent auf 222 Millionen Euro. Der Umsatz stieg hingegen um 2,4 Prozent auf sechs Milliarden Euro.