Osram-Schriftzung, davor zwei grüne Ampeln

AMS bei Osram am Ziel

Stand: 06.12.2019, 18:11 Uhr

Der Halbleiterhersteller AMS ist beim Kauf des deutschen Leuchtenherstellers Osram einen großen Schritt weiter. AMS habe die Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent überschritten, teilte AMS am Freitag kurz nach Börsenschluss im österreichischen Premstätten mit. Osram gab bekannt, der Konzern habe die Führungsspitze von AMS "zu Zukunftsgesprächen" eingeladen.

Auf der Handelsplattform Tradegate legte die Osram-Aktie nachbörslich gegenüber dem Xetra-Schluss um 10,5 Prozent zu. Die AMS-Papiere gaben etwas nach. Mehrere kartellrechtliche Genehmigungen stehen für den Erfolg der geplanten Übernahme noch aus. AMS rechnet mit einem Abschluss im ersten Halbjahr 2020.

Osram: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
43,40
Differenz relativ
-0,28%

AMS

AMS: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
17,28
Differenz relativ
+6,60%