Osram-Schriftzung, davor zwei grüne Ampeln

AMS bietet erneut für Osram

Stand: 07.11.2019, 07:53 Uhr

Der österreichische Sensorspezialist AMS versucht erneut, Osram zu kaufen. Die Aktionäre des Leuchtenherstellers können ihre Anteile vom 7. November bis zum 5. Dezember anbieten. AMS bietet wie schon beim ersten Versuch 41 Euro je Osram-Anteil. AMS will sich diesmal damit zufriedengeben, mindestens 55 Prozent der Osram-Anteile zu erhalten. Der erste Anlauf war daran gescheitert, dass die Österreicher die selbst gesetzte Mindestschwelle von 62,5 Prozent der Anteile verfehlten. Die AMS-Offerte bewertet Osram insgesamt mit rund 4,6 Milliarden Euro. AMS besitzt bereits knapp 20 Prozent der Anteile.

Osram: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
38,35
Differenz relativ
+0,13%

AMS

AMS: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
43,50
Differenz relativ
-0,50%