Amazon-Mitarbeiterin schiebt einen Wagen mit Paketen
Audio

Nicht zu bremsen Amazon: Der Gigant wächst immer schneller

Stand: 02.02.2018, 07:40 Uhr

Amazon hat im Weihnachtsquartal sein Wachstumstempo noch beschleunigt. Das treibt die sowieso bereits sehr gut gelaufene Aktie auf bisher nicht gekannte Höhen.

Von Oktober bis Dezember steigerte Amazon seinen Umsatz um 38 Prozent auf 60,5 Milliarden Dollar. Der Gewinn legte um mehr als das Doppelte auf knapp 1,9 Milliarden Dollar zu. Hilfreich war hier allerdings auch eine Steuergutschrift durch die Steuerreform der Regierung von Donald Trump.

AWS läuft

Amazon: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.638,95
Differenz relativ
-1,34%

Die Sparte für das wachstumsstarke Cloud-Geschäft, die Amazon Web Services (AWS) verbuchte einen Umsatzanstieg um 45 Prozent auf 5,1 Milliarden Dollar. In diesem Bereich vermietet Amazon Rechnerkapazitäten und Speicherplatz an dritte Unternehmen.

Prime boomt

Auch der Andrang auf Amazons Prime-Angebote, die Kunden unter anderem einen schnelleren Versand, Zugang zu Online-Videos und Musik beziehungsweise weiteren Diensten verschaffen, reißt nicht ab. Die Erlöse aus den Abogebühren wuchsen im Weihnachtsquartal um 49 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar.

Alexa läuft wie geschmiert

Zur Sprachassistentin Alexa, die Amazon heftig bewirbt und zum integralen Bestandteil seiner Online-Shopping-Plattform aufbauen will, sagte Unternehmensgründer und Vorstandschef Jeff Bezos (Foto): "Unsere Prognosen für 2017 waren sehr optimistisch und wir haben sie weit übertroffen."

Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 kletterte der Umsatz um 31 Prozent auf 177,9 Milliarden Dollar. Unterm Strich wuchs der Gewinn von 2,4 Milliarden auf 3,0 Milliarden Dollar.

Aktie steigt weiter

Die Amazon-Aktie legte bis zum Ende des nachbörslichen Handels um 6,3 Prozent auf 1.477,50 Dollar zu. Das war ein erneutes Rekordhoch. Der Chart der vergangenen zehn Jahre gleicht immer mehr einer Parabel, die nun in eine Fahnenstange übergegangen ist. Trotz der beeindruckenden fundamentalen Unternehmensentwicklung erscheinen zumindest kurzfristige Rückschläge der Aktie jederzeit möglich zu sein - weitere Kursanstiege natürlich auch. Die Amazon-Aktie dürfte in nächster ein Investment sein, das nicht für schwache Nerven taugt.

ME