Nike: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Aktie des Tages Nike: Was für eine Dynamik

Stand: 05.02.2019, 12:05 Uhr

Seit dem Tief im Dezember hat die Nike-Aktie fast 20 Prozent zugelegt und nimmt ihr im Herbst markiertes Allzeithoch wieder ins Visier. Offenbar zu Recht.

Tatsächlich haben die starken Geschäfte im Herbst die ab Oktober einsetzende Korrektur der Aktie beendet. Gegen den Trend legte das Papier allein am 19. Dezember sieben Prozent zu.

Es waren kräftig gestiegene Online-Verkäufe und eine hohe Nachfrage in China sowie Nordamerika, von denen das Unternehmen profitierte. In den drei Monaten bis Ende November kletterten die Erlöse im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 9,37 Milliarden Dollar. Der Überschuss wuchs ebenfalls um zehn Prozent auf 847 Millionen Dollar.

Es soll dynamisch weitergehen

Adidas- und Nike-Fußballschuhe

Adidas- und Nike-Fußballschuhe. | Bildquelle: Imago

Im Heimatmarkt Nordamerika, wo Nike zeitweise geschwächelt hatte, gab es ein Umsatzplus von neun Prozent. Wachstumstreiber blieb jedoch das China-Geschäft, das um 26 Prozent zulegte - trotz des schwelenden Handelsstreits zwischen den USA und China.

Und so dynamisch soll es auch weitergehen. Man gehe mit enormem Antrieb und einer breiten Palette an Innovationen ins Jahr 2019, sagte Nike-Chef Mark Parker. Auch die Mehrzahl der Analysten äußerten sich zuletzt bullisch. Von den 27 dem Unternehmen folgenden Analysten raten 18 zum Kauf der Aktie, acht empfehlen das Papier zu halten und nur einer rät zum Verkauf.

Starker Trend

Nike: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
87,73
Differenz relativ
+0,67%

Aktuelle Daten zum Kaufverhalten der US-Verbraucher zeigten einen starken Trend zum Kauf von Nike-Artikeln, schreibt UBS-Analyst Jay Sole in seiner jüngsten Studie. Er attestiert Nike deshalb einen anhaltend guten Lauf. Allerdings hält er die Aktie auf ihrem derzeitigen Stand bereits für etwas zu teuer.

Damit gehört Sole zu einer Minderheit. Die meisten Experten trauen der Nike-Aktie einen Anstieg auf gut 89 Dollar zu, ein Anstieg von neun Prozent im Vergleich zum derzeitigen Stand von 82 Dollar.

Dividende im Auge behalten

Noch optimistischer zeigt sich HSBC-Analyst Erwan Rambourg. Er hat Nike jüngst von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 92 auf 95 Dollar angehoben. Das vergangene Geschäftsquartal des Sportartikelherstellers habe die Erwartungen eindrucksvoll übertroffen, schrieb er in seiner jüngsten Studie. Noch beeindruckender sei aber der Optimismus des Managements mit Blick auf die Aussichten im Online-Geschäft. Nach jahrelangen Investitionen und einer Dekade stabiler Margen könnte der Adidas-Konkurrent vor einer mehrjährigen Phase steigender Profitabilität stehen.

Und noch etwas sollten die Anleger im Auge behalten: die Dividende. Nachdem die Ausschüttung im vergangenen Jahr um zehn Prozent auf 22 Cent pro Quartal angehoben wurde, erwarten Experten auch für dieses Jahr eine Verbesserung. Sie verweisen darauf, dass Nike die Dividende in den letzten zehn Jahren um 250 Prozent gesteigert hat.

Allerdings ist der Aktienkurs in dieser Zeit um sagenhafte 650 Prozent gestiegen. Keine schlechten Nachrichten also für Langfrist-Investoren.

lg