3M: Kursverlauf am Börsenplatz Nyse für den Zeitraum 5 Jahre

Aktie des Tages 3M: Dividenden-König mit Mehrwert

Stand: 25.07.2017, 13:54 Uhr

3M gehört dem exklusiven Club der Dividenden-Könige an. Das Unternehmen hat seit mehr als 50 Jahren Jahr für Jahr seine Dividende erhöht. Und das ist nicht der einzige Grund, der für die Aktie spricht.

Die Aktie befindet sich seit dem Finanzkrisen-Tief 2009 (40,87 Dollar) in einem langfristigen Aufwärtstrend wie aus dem Bilderbuch. Anfang 2016 schwenkte 3M in einen neuen, steileren Aufwärtstrend ein, welcher den Titel allein binnen sechs Monaten um 19 Prozent in die Höhe beförderte.

Im Juni markierte 3M bei 214,57 Dollar ein frisches Allzeithoch – und sandte damit eines der besten Kaufsignale der Technischen Analyse überhaupt. Anleger, die in die 3M-Aktie investieren, können somit auf weitere Kursgewinne hoffen.

Ansehnliche Dividendenrendite

Auch die Gewinne aus Ausschüttungen dürften "Total Return" für die Anleger nach oben treiben. Schließlich hat 3M seine Dividende 59 Jahre in Folge Jahr für Jahr erhöht.

Trotz der jüngsten Kursrally liegt die aktuelle Dividendenrendite immer noch bei ansehnlichen 2,2 Prozent. Im Schnitt hat 3M seine Dividende in den vergangenen fünf Jahren um 14,7 Prozent pro Jahr angehoben.

Sollte das Unternehmen dieses Tempo beibehalten, würde 3M seine Dividende alle fünf Jahre verdoppeln, rechnet die Website "Sure Dividend" vor.

Starke Diversifikation mit nur einer Aktie

Ein weiterer Punkt, der für das Unternehmen spricht, ist seine starke Diversifikation. Der Konzern verfügt über fünf Sparten: Health Care, Sicherheit, Industrie, Elektronik & Energie und Konsum. Zusammen erzeugten sie 2016 mehr als 30 Milliarden Dollar Umsatz.

Im zweiten Quartal 2017 blieb das Unternehmen allerdings mit einem Umsatzplus von 2,0 Prozent auf 7,81 Milliarden Dollar hinter den Erwartungen zurück. Die Anleger reagieren enttäuscht: Die 3M-Aktie fällt am Dienstag im vorbörslichen US-Handel.

Achtung, Deviseneffekte!

Ein Risikofaktor, den Anleger aus dem Euro-Raum überdies beachten sollten, sind mögliche Deviseneffekte angesichts des derzeit schwächelnden Dollar. Dem Unternehmen selbst kommt in seinem operativen Geschäft hingegen ein schwacher Dollar zugute.

ag

1/19

Vorhang auf: die US-Dividenden-Könige! 19 spannende Charts

American States Water: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 10 Jahre

American States Water