Airbus Produkte Paris Air Show

Airbus macht Verlust

Stand: 13.02.2020, 06:56 Uhr

Airbus hat nach den milliardenschweren Strafzahlungen wegen Korruptionsvorwürfen und einer Belastung im Zusammenhang mit dem Militärflugzeug A400M Verlust gemacht. Wie der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern bekanntgab, fiel im Geschäftsjahr 2019 ein Fehlbetrag von knapp 1,4 Milliarden Euro an. Im Jahr 2018 hatte der Nettogewinn noch bei gut 3 Milliarden Euro gelegen.

Nach einer Einigung mit Behörden hatte der europäische Flugzeugbauer eingewilligt, zusammen 3,6 Milliarden Euro in Frankreich, Großbritannien und den USA zahlen. Airbus hatte sich Ende Januar in den Untersuchungen zu Bestechungs- und Korruptionsvorwürfen in Frankreich, Großbritannien und den USA auf den Milliarden schweren Kompromiss geeinigt.