Ado Properties Immobilie in Spandau

Ado will Westgrund übernehmen

Stand: 17.04.2020, 17:24 Uhr

In der Immobilienbranche bahnt sich eine neue Fusion an: Der Wohnimmobilienkonzern Ado Properties will den Konkurrenten Westgrund für rund 930 Millionen schlucken und ihn von der Börse nehmen. Je Westgrund-Aktie bietet der SDax-Konzern 11,71 Euro. Bereits im März hatte Ado mit Sitz in Luxemburg angekündigt, Westgrund übernehmen zu wollen. Ado steckt derzeit bereits in einem Zusammenschluss mit der Immobiliengesellschaft Adler Real Estate.