Adidas-Shop nachts

Adidas bekommt Milliardenkredit

Stand: 14.04.2020, 19:34 Uhr

Der weltweit zweitgrößte Sportartikelhersteller Adidas braucht in der Coronakrise Milliardenkredite vom Staat. Die Bundesregierung habe am Dienstag einen Konsortialkredit über drei Milliarden Euro genehmigt, von denen die Förderbank KfW allein 2,4 Milliarden trage, teilte Adidas in Herzogenaurach mit. Die verbleibenden 600 Millionen Euro teilen sich mehr als sieben Banken.

Durch die weltweiten Ladenschließungen ist dem hochprofitablen Dax-Unternehmen der Umsatz weggebrochen. Allein in China fehlen Adidas bis zu eine Milliarde Euro. Im Gegenzug für den Staatskredit muss Adidas die Dividende streichen, so lange der Kredit läuft. Die Aktie reagiert am Mittwochmorgen mit leichten Kursverlusten auf die Nachrichten.