5G-Logo auf Smartphonebildschirm

5G-Standard: Netzbetreiber drohen mit Klage

Stand: 15.11.2018, 19:34 Uhr

Noch vor der Frequenzvergabe für den ultraschnellen Mobilfunkstandard 5G drohen die großen Netzbetreiber mit Klagen. In einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) warnen führende Manager der Telekom, von Vodafone und Telefónica etwa vor einer "extensiven Ausweitung von Versorgungsauflagen" - also der Pflicht, künftig auch Landstraßen und relativ wenig frequentierte Routen mit den teuren 5G-Masten abdecken zu müssen.

Telekom-Chef Tim Höttges hält einen flächendeckenden Ausbau für zu teuer und am Bedarf vorbei. Ziel der Telekom sei es, 80 Prozent der Unternehmen mit Glasfaser zu versorgen. Auch das "Nationale Roaming" ist den großen Netzbetreibern ein Dorn im Auge. Hierbei müssten sie ihr Netz Wettbewerbern öffnen, die keine eigenen Antennen haben.