3M Folienrollen für Autogestaltung

3M: Und noch ein Sparprogramm

Stand: 28.01.2020, 14:36 Uhr

Der US-Mischkonzern 3M muss noch mehr sparen. Dazu gehört auch der Abbau von 1.500 Stellen weltweit. Damit will der Konzern die jährlichen Kosten um bis zu 120 Millionen Dollar senken.
An der Börse sorgten die Pläne für schlechte Stimmung. Die 3M-Aktie sackte vorbörslich um knapp zwei Prozent ab.

2019 hatte der Konzern die Jahresprognose unter anderem wegen des Handelskonflikts mit China sowie einer schwächeren Nachfrage in der Autoindustrie mehrere Male gesenkt. 3M hatte daraufhin ein Sparprogramm angekündigt. Für 2020 peilt 3M einen Gewinn je Aktie von 9,30 bis 9,75 Dollar je Aktie an. Analysten rechneten hier bislang im Schnitt mit 9,60 Dollar nach 7,81 Dollar im Vorjahr.