Amerikanische Dollarscheine

3M hat ein Dollar-Problem

Stand: 23.10.2018, 14:27 Uhr

Im vorbörslichen Handel sackt die 3M-Aktie um mehr als sechs Prozent ab. Der starke Dollar durchkreuzt überraschend die Gewinnpläne des Mischkonzerns. Die Währungskurse dürften den Überschuss in diesem Jahr belasten statt ihn nach oben zu treiben, warnte der Hersteller von Post-it-Stickern am Dienstag. 3M geht jetzt von einem bereinigten Gewinn je Aktie von 9,90 bis 10,00 Dollar aus. Zuvor waren noch 10,20 bis 10,45 Dollar angepeilt. Auch seinen Umsatz dürfte 3M aus eigener Kraft nur um rund drei Prozent steigern, hieß es.

Im dritten Quartal fielen die Erlöse mit 8,15 Milliarden US-Dollar sogar etwas niedriger aus als ein Jahr zuvor. Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg gerechnet. Seinen Nettogewinn konnte 3M hingegen steigern. Er wuchs um rund acht Prozent auf gut 1,5 Milliarden Dollar.