Seitenueberschrift

Marktbericht 7:50 Uhr

Marktbericht positiv

Dax im Plus erwartet

Zahlengewitter und Zinsentscheid

Stand: 27.07.2016, 07:50 Uhr

Ein turbulenter und langer Börsentag steht den Anlegern bevor. Eine Reihe von Quartalszahlen deutscher und internationaler Konzerne sind zu verarbeiten. Und am Abend spricht die US-Notenbank.

Dax
Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
10.335,79
Differenz absolut
88,03
Differenz relativ
+0,86%

Es wird zwar allgemein kein Zinsschritt erwartet, den Janet Yellen am Abend verkünden wird. Experten und Investoren werden aber genau die Äußerungen zur US-Wirtschaft und zur geplanten Geldpolitik verfolgen. Jeder Hinweis auf einen nächsten Zinsschritt hat das Potenzial die Finanzmärkte zu bewegen.

Nikkei dick im grünen Bereich

Audio allgemein - Startbild

Börse 7.00 Uhr

Wegen der anstehenden Fed-Sitzung hatte der Dow-Jones-Index am Vorabend wenige Ausschläge verzeichnet. Der Index schloss mit 18.473 Punkten 0,1 Prozent schwächer. Aufwind kommt am Morgen aber aus Japan. Der Tokioter Nikkei-Index legte rund 1,7 Prozent und machte damit die Verluste des Vortages mehr als wett. Ein geschwächter Yen gegenüber dem Dollar trieb hier die Exportwerte an.

Apple besser, Twitter schlechter als erwartet

Apple: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
93,20
Differenz absolut
5,10
Differenz relativ
+5,79%

Bis zum Abend stehen am Mittwoch Geschäftszahlen im Interesse der Anleger. Nach US-Börsenschluss am Dienstag hatten Appel und Twitter ihre Bilanzen vorgelegt. Der Nettogewinn des iPhone-Herstellers ging um 27 Prozent auf 7,8 Milliarden Dollar zurück. Der Umsatz sank um 14,6 Prozent auf 42,36 Milliarden Dollar. Appple verkaufte 40,4 Millionen iPhones im Quartal, auch das weniger als im Vorjahr. Da die Kennziffern aber die Erwartungen der Analysten übertrafen, legte die Apple-Aktie nachbörslich deutlich zu.

Twitter: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
14,75
Differenz absolut
-2,00
Differenz relativ
-11,96%

Enttäuschung dagegen beim Kurzmitteilungsdienst Twitter: Die Umsätze gingen hier um rund 20 Prozent auf 602 Millionen Dollar zurück. Der Nettoverlust fiel mit 107,2 Millionen Dollar geringer aus als erwartet. Doch beides war schlechter als die Prognosen der Analysten - die Twitter-Aktie rutschte nachbörslich um mehr als zehn Prozent ab.

Dax weiter im Vorwärtsgang

Auch im Dax dreht sich am Morgen das Zahlenkarussell heftig, allein vier Konzerne aus dem Leitindex präsentieren Zahlen. Der Gesamtmarkt tendiert allerdings weiterhin aufwärts, zur Handelseröffnung dürfter der Dax die Marke von 10.300 Punkten erreichen.

Deutsche Bank liefert Mini-Gewinn

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
12,38
Differenz absolut
-0,48
Differenz relativ
-3,70%

Immerhin besser als erwartet: Der deutsche Branchenprimus ist im zweiten Quartal mit 18 Millionen Euro in der Gewinnzone geblieben, Experten hatten mehrheitlich einen dreistelligen Millionenverlust erwartet. Vor allem im Wertpapierhandel gingen die Erträge zurück. Die Gesamterträge lagen mit 7,4 Milliarden Euro unter den Erwartungen. Besser als prognostiziert schlug sich dagegen die zum Verkauf stehende Tochter Postbank.

BASF mit Schrumpfkur

BASF: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
69,91
Differenz absolut
-2,07
Differenz relativ
-2,88%

Der Chemiekonzern BASF hat erwartungsgemäß einen Rückgang des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 16 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro bilanziert. Verantwortlich ist das schwache Öl- und Gasgeschäft der Tochter Wintershall. Der Umsatz ging wegen der Trennung vom Gashandels- und Speichergeschäft um 24 Prozent auf 14,5 Milliarden Euro zurück.

Bayer überrascht mit Ergebnis

Bayer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
94,59
Differenz absolut
1,02
Differenz relativ
+1,09%

Der Pharmakonzern hat im ersten Quartal vor allem von guten Verkäufen bei verschreibungspflichtigen Medikamenten profitiert. Das Betriebsergebnis (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, Ebitda) stieg um 5,7 Prozent auf 3,05 Milliarden Euro. Bayer, das sich gerade in Übernahmeverhandlungen mit dem US-Konzern Monsanto befindet, schrumpfte aber beim Umsatz um 1,4 Prozent auf 11,83 Milliarden Euro.

Deutsche Börse hat Ziel erreicht

Deutsche Börse: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
73,65
Differenz absolut
0,19
Differenz relativ
+0,26%

Auch die Deutsche Börse präsentiert im Tagesverlauf ihre Zahlen zum zweiten Quartal. Am Abend hatte das Unternehmen aber bereits bekannt gegeben, dass man die notwendige Zustimmung der Aktionäre zur Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) erreicht hat. 60,35 Prozent der Anteile wurden bis zum Ablauf der Frist um 17 Uhr zum Umtausch angeboten, haarscharf mehr als die 60 Prozent, die als Mindestquote definiert worden war. Nun fehlt aber noch die Zustimmung mehrerer Aufsichtsbehörden.

Hat es VW hinter sich?

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
130,35
Differenz absolut
5,60
Differenz relativ
+4,49%

Die VW-Aktie dürfte am Mittwoch ihre Erholung fortsetzen. Im Dieselskandal in den USA gab es nun eine Einigung. Bezirksrichter Charles Breyer gab am Dienstag in San Francisco grünes Licht für den mit US-Behörden und Privatklägern ausgehandelten Vergleich. Insgesamt kostet die Beilegung des Skandals den Dax-Konzern bis zu 15,3 Milliarden Dollar, umgerechnet 13,9 Milliarden Euro.

Osram macht das Licht aus

Osram: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
47,40
Differenz absolut
-3,28
Differenz relativ
-6,47%

Der Lichtkonzern Osram aus dem MDax hat nach eigenen Angaben einen Käufer für seine Lampensparte gefunden. Ein Konsortium um den chinesischen LED-Spezialisten MLS will den Bereich für mehr als 400 Millionen Euro übernehmen. Für Osram soll der Deal unter dem Stich aber zu einem Verlust rund 100 Millionen Euro führen. Außerdem legte Osram am Morgen noch Quartalszahlen vor, danach legteder Umsatz, 6,6 Prozent auf 1,44 Milliarden Euro, der Gewinn rutschte aber um 57 Prozent auf 28 Millionen Euro ab.

Telefonica Deutschland funkt Sondergewinn

Telefonica Deutschland: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
3,70
Differenz absolut
0,10
Differenz relativ
+2,86%

Dank des Verkaufs von Mobilfunkmasten im Zuge der E-Plus-Übernahme konnte das Unternehmen im Quartal einen Gewinn von 256 Millionen Euro einfahren, nach einem Verlust im Vorjahr. Wegen des harten Wettbewerbs auf dem deutschen Mobilfunk-Markt ging allerdings der Umsatz um 5,9 Prozent auf 1,83 Milliarden Euro zurück.

Airbus mit höherem Gewinn

Airbus: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
53,39
Differenz absolut
1,75
Differenz relativ
+3,39%

Auch beim Luft- und Raumfahrtkonzern haben Sondereffekte das Ergebnis nach oben getrieben. Airbus hatte im Berichtszeitraum Anteile der Tochter Dassault verkauft. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen deshalb mit 1,76 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Wegen Verzögerungen bei mehreren Flugzeugmodellen muss Airbus allerdings 1,4 Milliarden Euro an Rückstellungen bilden.

AB

Dax-Chart realtime

Aktuelle Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Tagestermine am Mittwoch, 27. Juli

Unternehmen:
Deutsche Bank: Q2-Zahlen, 07:00 Uhr
BASF: Q2-Zahlen, 07:00 Uhr
Bayer: Q2-Zahlen, 07:30 Uhr
Deutsche Börse: Q2-Zahlen
Airbus Group: Q2-Zahlen, 07:00 Uhr
Osram: Q3-Zahlen, 07:00 Uhr
Telefonica Deutschland: Q2-Zahlen, 07:30 Uhr
Puma: Q2-Zahlen, 08:00 Uhr
Vossloh: Q2-Zahlen, 07:30 Uhr
Hochtief: Halbjahreszahlen, 18:00 Uhr
Santander: Q2-Zahlen, 07:00 Uhr
Air FranceKLM: Q2-Zahlen, 07:15 Uhr
ARM Holding: Q2-Zahlen, 08:00 Uhr
KPN: Q2-Zahlen
PSA Peugeot Citroen: Q2-Zahlen
Nintendo: Q1-Zahlen , 09:00 Uhr
Immofinanz: Zahlen 2015/16, nach Börsenschluss
T-Mobile US: Q2-Zahlen, 12:00 Uhr
Glaxosmithkline: Q2-Zahlen, 13:00 Uhr
Coca-Cola: Q2-Zahlen, 13:00 Uhr
Altria Group: Q2-Zahlen, 13:00 Uhr
Boeing: Q2-Zahlen, 13:30 Uhr
Fiat Chrysler Automobiles: Q2-Zahlen, 14:00 Uhr
Mondelez International: Q2-Zahlen, 14:00 Uhr
Northrop Grumman: Q2-Zahlen
Comcast: Q2-Zahlen
Facebook: Q2-Zahlen, nach US-Börsenschluss
Amgen: Q2-Zahlen, nach US-Börsenschluss
Groupon: Q2-Zahlen, nach US-Börsenschluss
GoPro: Q2-Zahlen

Konjunktur:
Deutschland: Gfk-Konsumklimaindex für August, 08:00 Uhr
Deutschland: DIW-Konjunkturbarometer
EU: Geldmenge M3 für die Euro-Zone für Juni, 10:00 Uhr
Großbritannien: BIP Q2, 10:30 Uhr
USA: Auftragseingang langlebige Güter im Juni, 14:30 Uhr
USA: Schwebende Hausverkäufe im Juni, 16:00 Uhr
USA: Wöchentlicher Ölbericht, 16:30 Uhr
USA: Zinssitzung der Fed mit Zinsentscheid, 20:00 Uhr


Darstellung: