Seitenueberschrift

Marktbericht 9:25 Uhr

Marktbericht positiv

Dax strampelt aufwärts

Zahlenflut lässt Kurse steigen

Stand: 30.07.2015, 09:25 Uhr

Gewinn- und Umsatzsteigerungen für das zweite Quartal liefern am Morgen eine Reihe von Dax-Konzernen. Die Anleger begrüßen die Ergebnisse mit Käufen, der Leitindex steigt in Richtung 11.300. Die US-Notenbank sorgt für eine positive Grundstimmung.

Aussagen von Fed-Chefin Janet Yellen kommen an den Aktienmärkten gut an. Die Leitzinserhöhung in den USA könnte weiter auf sich warten lassen. Yellen sieht die US-Wirtschaft weiterhin auf einem guten Weg, eine erste Zinserhöhung sei aber von "einigen weiteren" Verbesserungen abhängig, etwa von einer Erholung des Arbeitmarktes und einem Anziehen der Inflation.

Dow steigt, Euro fällt

Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.0971
Differenz absolut
-0.00
Differenz relativ
-0.07%

Der Dow-Jones-Index schloss nach den Fed-Signalen 0,7 Prozent höher. Am Morgen legte auch der Nikkei-Index in Tokio rund ein Prozent zu. Der Euro dagegen rutschte bereits am Abend unter die Marke von 1,10 Dollar. Derzeit wird die Gemeinschäftswährung zu 1,0965 Dollar gehandelt.

Positives Zahlengewitter

Ohne Störfeuer aus den USA können sich die Anleger in deutschen Aktien erst einmal intensiv mit aktuellen Geschäftsberichten befassen. Alleine sechs Dax-Konzerne haben ihre Quartalsbilanzen vorgelegt. Überwiegend sind sie gut ausgefallen. Die Mehrzahl der Aktien klettern.

Neue Ära bei Deutscher Bank?

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
31.10
Differenz absolut
0.84
Differenz relativ
+2.78%

Der neue Bank-Chef John Cryan führt sich mit einem Gewinnsprung ein: Im zweiten Quartal verdiente das Geldhaus netto 818 Millionen Euro, nach 238 Millionen Euro. Vor Steuern lag der Gewinn 34 Prozent höher bei 1,12 Milliarden Euro. Das war weniger als von Analysten erwartet. Cyran zufolge verdeutlichen die Ergebnisse auch die "Herausforderungen, vor denen wir stehen". Die Aktie reagiert schon einmal - mit leichten Kursaufschlägen.

Infineon auf Höhe der Prognosen

Infineon: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
10.40
Differenz absolut
0.15
Differenz relativ
+1.46%

Beim Chip-Konzern Infineon liegen Umsatz und Gewinn in etwa auf Höhe der Vorgaben der Analystengilde. Die Erlöse steigen um sieben Prozent auf 1,59, haarscharf unter den Prognosen. Operativ verdiente das Unternehmen mit 245 exakt so viel wie erwartet. Das Umfeld in der Branche sei schwieriger geworden, so Konzernchef Reinhard Ploss. Die Titel verlieren zu Handelsbeginn rund drei Prozent.

Lufthansa schafft mehr Gewinn

Lufthansa: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
12.77
Differenz absolut
0.11
Differenz relativ
+0.87%

Aktien der Lufthansa springen zu Handelsbeginn deutlich nach oben. Die Airline hat im ersten Halbjahr einen überraschung hohen Gewinn von 954 Millionen Euro eingefahren. Die Analystenprognose lag bei nur 675 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Verlust angefallen. Das Unternehmen legte bei Umsatz klar von 14,2 auf 15,4 Millionen Euro zu. Die Kosten der Streiks bezifferte der Konzern bei weniger als 100 Millionen Euro.

FMC enttäuscht leicht...

FMC
FMC: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate
Kurs
75.41
Differenz absolut
-2.84
Differenz relativ
-3.63%

Den Anfang des Berichtsreigens im Dax hatte überraschend bereits am späten Mittwochabend die Fresenius-Familie gemacht. Der Dialyse-Konzern Fresenius Medical Care (FMC) steigerte seinen Gewinn im Quartal um drei Prozent auf 241 Millionen Dollar. Wegen einiger Übernahmen legte der Umsatz um neun Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar zu. FMC erntet die ersten Früchte seiner Sparanstrengungen, weil die Zahlen unter Erwartungen lagen, verliert die Aktie rund zwei Prozent.

... Fresenius-Aktie beflügelt

Fresenius: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
64.19
Differenz absolut
1.78
Differenz relativ
+2.85%

Dagegen ziehen Papiere der Konzermutter Fresenius, die wie FMC im Dax notiert, deutlich an. Der Konzern hatte am Abend zunächst die Geschäftsprognosen für 2015 erhöht und dann Zahlen zum zweiten Quartal geliefert. Auch dank der Übernahme der Rhön-Kliniken im vergangenen Jahr sprang der Umsatz im Jahresvergleich um 26 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro an. Der bereinigte Gewinn stieg um 35 Prozent auf 350 Millionen Euro, was über den Analystenschätzungen lag.Für das Gesamtjahr peilen die Bad Homburger einen Gewinnanstieg von 18 bis 21 Prozent an.

Siemens besser als gedacht

Siemens: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
95.77
Differenz absolut
3.29
Differenz relativ
+3.56%

Der Siemens-Konzern profitierte im Quartal von guten laufenden Geschäften in den Bereichen Medizin- und Netztechnik und glich damit eine Schwäche im Kraftwerks-Bereich fast aus. Der Umsatz ging um drei Prozent auf 18,8 Milliarden Euro zurück, der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft schrumpfte um sieben Prozent, was aber besser war als erwartet. Siemens wendete 274 Millionen Euro für den geplanten Stellenabbau auf.

ProSiebenSat.1 voll digital

ProSiebenSat.1 Media: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
46.70
Differenz absolut
-0.12
Differenz relativ
-0.27%

Gut laufende Internet-Portale und ein brummendes TV-Geschäft haben dem MDax-Konzern gute Quartalszahlen beschert. ProSiebenSat.1 wuchs beim Umsatz um zwölf Prozent auf 773 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente die Senderkette mit 118 Millionen Euro sogar 32 mehr als vor Jahresfrist. Die Erwartungen der Experten wurden getoppt. ProSiebenSat.1 gilt als Dax-Kandidat.

Kuka hat das Orderbuch voll

Kuka: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
76.53
Differenz absolut
2.34
Differenz relativ
+3.15%

Bereits am Vorabend hat der Roboterbauer Kuka aus dem MDax seine Bilanz präsentiert. Im ersten Halbjahr setzte das Unternehmen 1,48 Milliarden Euro um und schaffte eine Ebit-Marge von sieben Prozent. Dank einer guten Auftragslage wurden die Prognosen für das Gesamtjahr erhöht, Kuka-Aktien kletterten bereits nachbörslich um vier Prozent, zum Xetra-Start geht es 5,6 Prozent aufwärts.

Dialog im Smartphone-Rausch

Dialog Semiconductor: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
43.04
Differenz absolut
-3.38
Differenz relativ
-7.29%

Im TecDax strebt die Aktie des Chip-Spezialisten Dialog weiter aufwärts. Der Titel legt nach wachstumsstarken Zahlen um sechs Prozent zu. Der Apple-Lieferant setzte mit 316 Millionen Dollar 44 Prozent mehr um. Der Gewinn vervielfachte sich auf 43 Millionen Dollar.

Qiagen mit Währungseffekt

Qiagen: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
25.27
Differenz absolut
0.04
Differenz relativ
+0.18%

Das auch an der Nasdaq notierte Biotech-Unternehmen Qiagen aus dem TecDax hat ebenfalls schon am gestrigen Abend Zahlen vorgelegt. Der stärkere Dollar gegenüber vielen Währungen ließ den Umsatz des Konzerns um vier Prozent auf 320 Millionen Dollar fallen. Der Betriebsgewinn fiel um drei Prozent auf 79 Millionen Dollar, was etwas mehr war als Analysten erwartet hatten.

Vossloh hat wieder Hoffnung

Vossloh: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
58.00
Differenz absolut
0.39
Differenz relativ
+0.68%

MDax-Absteiger und Bahntechnik-Konzern Vossloh meldete am Morgen einen Anstieg des Auftragseingangs um die Hälfte auf 336 Millionen Euro. Der Umsatz im zweiten Quartal gibt ebenfalls Hoffnung, er stieg um 13 Prozent auf 375 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern verdiente das Unternehmen 18 Millionen Euro, nach fünf Millionen Euro im Vorjahr. Die Vossloh-Aktie, die im SDax notiert, klettert um drei Prozent.

Facebook investiert massiv

Facebook: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
86.20
Differenz absolut
-0.39
Differenz relativ
-0.45%

Nach US-Börsenschluss hatte das Internet-Unternehmen Facebook gestern einen Gewinnrückgang von neun Prozent auf 719 Millionen Dollar im Quartal gemeldet. Vor allem hohe Investitionen in Rechenzentren drückten die Erträge. Der Umsatz legte um 39 Prozent auf vier Milliarden Dollar zu. Die Nutzerzahl stieg im Jahresvergleich auf 1,49 Milliarden.

Samsung in der Smartphone-Klemme

Samsung GDR: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
475.40
Differenz absolut
-22.55
Differenz relativ
-4.53%

Ein schlechter Ausblick dürfte die Aktie des Smartphone-Marktführers Samsung am Morgen auch in Deutschland belasten. Samsung sieht sich vor allem durch die chinesische Konkurrenz unter Druck. Der Rückgang des operativen Ergebnisses um vier Prozent auf umgerechnet 5,4 Milliarden Euro im abgelaufenen Quartal entspricht den vorläufigen Angaben, im Handygeschäft brach das Ergebnis um 38 Prozent ein, dafür erholte sich die Chip-Sparte deutlich.

Nokia auf gutem Weg

Nokia: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
6.50
Differenz absolut
0.53
Differenz relativ
+8.88%

Der ehemalige Handy-Marktführer hat sich als Netzwerk-Ausrüster eine neue Perspektive geschaffen. Im zweiten Quartal schaffte Nokia einen Umsatzanstieg um neun Prozent auf 3,21 Milliarden Euro. Netto verdiente das Unternehmen 347 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte der Gewinn dank des Verkaufs der Handy-Sparte an Microsoft bei 2,51 Milliarden Euro gelegen.

Swiss Re profitiert von Vorsorge

Swiss Re: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
80.71
Differenz absolut
-2.11
Differenz relativ
-2.55%

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr um elf Prozent auf 2,26 Milliarden Dollar gesteigert. Vor allem gut laufende Absicherungs-Geschäfte für Vorsorge-Produkte sorgten dafür. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde bestätigt.

AB

Dax-Chart realtime

Aktuelle Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Tagestermine am Donnerstag, 30. Juli

Unternehmen:
Fresenius: Quartalszahlen Q2, 7 Uhr
FMC: Quartalszahlen Q2, 7 Uhr
Siemens: Quartalszahlen Q3, 7 Uhr
Nokia: Quartalszahlen Q2, 7 Uhr
Swiss Re: Quartalszahlen Q3, 7 Uhr
Celesio: Quartalszahlen Q2, 7 Uhr
Lufthansa: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
Infineon: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
Vossloh: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
Takkt: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
Dialog Semic.: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
DMG Mori Seiki: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
Telefonica: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
Sanofi: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
Air Liquide: Quartalszahlen Q2, 7.30 Uhr
Deutsche Bank: Quartalszahlen Q2, 8 Uhr
ProSiebenSat.1: Quartalszahlen Q2, 8 Uhr
Repsol: Quartalszahlen Q2, 8 Uhr
Shell: Quartalszahlen Q2, 8 Uhr
Royal Bk. of Scotl.: Quartalszahlen Q2, 8 Uhr
Sony: Quartalszahlen Q2, 8 Uhr
Audi: Quartalszahlen Q2, 9 Uhr
Procter & Gamble: Quartalszahlen Q2, 13 Uhr
T-Mobile US: Quartalszahlen Q2, 13.30 Uhr
Mondelez: Quartalszahlen Q2, 14 Uhr
L'Oreal: Quartalszahlen Q2, 17.40 Uhr
Nordex: Halbjahreszahlen
Santander: Quartalszahlen Q2
Conoco Philips: Quartalszahlen Q2
Time Warner: Quartalszahlen Q2
Amgen: Quartalszahlen Q2
LinkedIn: Quartalszahlen Q2
Expedia: Quartalszahlen Q2
Colgate: Quartalszahlen Q2

Konjunktur:
Japan: Industrieproduktion, 1.50 Uhr
Deutschland: Arbeitsmarktbericht, 9.55 Uhr
D: VDMA Auftragseingang, 10 Uhr
EU: Wirtschaftsvertrauen, 11 Uhr
EU: Verbrauchervertrauen, 11 Uhr
Italien: Anleihe-Auktion, 11 Uhr
USA: BIP Q2, 14.30 Uhr

Darstellung: