Seitenueberschrift

Börsentrend 11:45 Uhr

Dax zurück im Plus

Schwächephase schon vorbei?

Anleger tasten sich am Dienstagmittag erneut Richtung Jahreshoch und schieben den Dax damit wieder ins Plus. Finanz- und Autoaktien liegen im Trend. Jetzt müssen nur noch die US-Börsen mitspielen.

Die Wall Street hatte am Montag allerdings bereits allergisch auf einen schwachen ISM-Index zur US-Industrie reagiert. Investoren hoffen hier auch endlich auf Signale, dass die "Fiskalklippe" im Haushaltsstreit umschifft werden kann.

Derzeit deuten die US-Futures allerdings auf eine leicht bessere Eröffnung hin, was dem Dax bei seinem neuen Anlauf in Richtung der Marke von 7.500 Punkten hilft.

Deutsche Bank und Deutsche Börse vorn

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
26.82
Differenz absolut
-0.12
Differenz relativ
-0.46%

Im Leitindex haben sich Finanzaktien am Mittag ganz nach vorne geschoben. Papiere der Deutschen Bank gewinnen 1,3 Prozent dazu, Anteilsscheine der Deutschen Börse liegen ein Prozent über Vortagesschluss. Dabei ignorieren Anleger auch eher schwache Orderbuchumsätze im November auf dem Handelssystem Xetra.

Gelobtes Land für deutsche Autobauer

Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
62.83
Differenz absolut
-0.23
Differenz relativ
-0.36%
BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
89.05
Differenz absolut
-0.44
Differenz relativ
-0.49%
Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
174.10
Differenz absolut
-1.25
Differenz relativ
-0.71%

Autoaktien haben bis zur Handelshalbzeit sämtlich ins Plus gedreht. An der Börse werden die sehr guten Absatzzahlen der Hersteller in den USA im November mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen. BMW konnte seine Verkaufszahlen um 38,8 Prozent steigern. Der Volkswagen-Konzern verkaufte 29,3 Prozent mehr Autos und Daimler steigerte sich bei der Kernmarke Mercedes um 15,6 Prozent.

Telekom ohne Gegner bei US-Deal

Deutsche Telekom: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
11.56
Differenz absolut
0.00
Differenz relativ
0.00%

Nur noch leicht im Plus notiert die Aktie der Deutschen Telekom. Laut Medienberichten wird es kein Konkurrenzangebot für MetroPCS geben, den US-Mobilfunker, mit dem die Telekom ihre Tochter T-Mobile USA verschmelzen will. Eine Gegenofferte durch SprintNextel hätte unter Umständen ein Bietergefecht ausgelöst.

Post sammelt Geld für Pensionäre ein

Nicht gut bei Anlegern kommen Pläne zu einer Anleihenauktion des Ex-Monopolisten. Die Post will zwei Milliarden Euro einnehmen, um die Altersvorsorge der Mitarbeiter zu sichern. Eine Wandelanleihe über eine Milliarde Euro soll durch zwei klassische Anleihen ergänzt werden. Analysten werten die Transaktion in ersten Kommentaren als "cleveren Schachzug", weisen aber auf den Verwässerungseffekt durch die Wandelanleihen hin.

Henkel zu gut gelaufen?

Neben Infineon und Fresenius ist die Aktie des Konsumgüter-Herstellers Henkel weiterhin eine der schwächsten im Dax, die unter der Herabstufung durch Analysten von Credit Suisse leidet. Die Experten verweisen darauf, dass sich der Titel mit plus 45 Prozent Kurszuwachs seit Jahresbeginn doppelt so gut entwickelt hat wie der Dax.

EADS vor Lösung

Airbus: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
48.96
Differenz absolut
0.02
Differenz relativ
+0.04%

Im MDax richtet sich wieder viel Aufmerksamkeit auf die Aktie des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS, die fast drei Prozent gewinnt. Analysten wie Markus Turnwald von der DZ Bank rechnen mit einer kurzfristigen Lösung bei der Neuordnung der Aktionärsstruktur.

Tui im Reiseglück

Auch Tui legen nach anfänglichen Verlusten zu. Eine gute Sommersaison hat der britischen Tui-Tochter Tui Travel einen Rekordgewinn beschert. Das Unternehmen verdiente im abgelaufenen Geschäftsjahr bis Ende September 138 Millionen Pfund (umgerechnet 170 Millionen Euro), ein Plus von 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch Tui-Travel-Aktien, die in London notieren, gewinnen.

SGL zu zaghaft

Schwächster Wert im MDax ist die Aktie des Wiesbadener Carbon-Spezialisten SGL Group. Marktteilnehmer begründen dies mit einem vorsichtigen Ausblick des Unternehmens für 2013, der kürzlich präsentiert wurde.

Advent kommt bei Douglas zum Zug

Der Finanzinvestor Advent hat beim Übernahmeversuch der Parfümeriekette Douglas sein Ziel erreicht: Bereits vor Ablauf der Übernahmefrist konnten 75 Prozent der Stimmrechte im Rahmen des Angebots erworben werden. Die Offerte liegt bei 38 Euro je Douglas-Aktie.

United Internet: Großaktionär schmeißt hin

United Internet: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
32.39
Differenz absolut
-2.30
Differenz relativ
-6.63%

Weiterhin unter Druck sind die Aktien des Internet-Dienstleisters United Internet, die fast acht Prozent einbüßen. Großaktionär Warburg Pincus hat 11,9 Millionen Aktien zum Preis von 16 Euro am Markt platziert, was dem unteren Ende der Angebotsspanne entspricht. Warburg war zu zwölf Euro im Februar 2011 bei dem TecDax-Schwergewicht eingestiegen.

Euro hält sich wacker

Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.2941
Differenz absolut
0.00
Differenz relativ
0.00%

Der Euro ist weiterhin im Aufwärtstrend. Die Gemeinschaftswährung notiert bei 1,3070 Dollar und hat am Morgen ein weiteres Mehrwochenhoch bei 1,3082 Dollar markiert. Anspannung herrscht aber auch am Devisenmarkt wegen des Anleihenrückkaufs in Griechenland, der am Montag angelaufen ist.

Stand: 04.12.2012, 11:45 Uhr

Aktuelle Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 17.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 16.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Feilschen um die Versicherungsprämie

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 15.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 14.00 Uhr

Tagestermine am Dienstag, 16. September

Unternehmen:
Thomas Cook: Trading Update, 8 Uhr
Trimet Aluminium: Jahreszahlen, 10 Uhr
Adobe: Q3-Zahlen

Konjunktur:
D: ZEW-Konjunkturerwartungen 09/14, 11:00 Uhr
EU: Arbeitskosten Q2/14, 11 Uhr
USA: Erzeugerpreise 08/14, 14:30 Uhr

Darstellung: