Marktbericht 17:35 Uhr

Marktbericht positiv

Dax erobert 12.200 Punkte Schnäppchenjäger auf der Pirsch

Stand: 22.08.2017, 17:35 Uhr

"Nach dem Verlust ist vor dem Gewinn", so dürften sich Anleger am Dienstag zu Nachkäufen motiviert haben. Der Dax kletterte fast den gesamten Handelstag über, trotz schwacher ZEW-Konjunkturerwartungen. Am Nachmittag kam noch ein kleiner Schub von der Wall Street.

Dow Jones: Kursverlauf am Börsenplatz Dow Jones Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
21.812,09
Differenz relativ
-0,40%

Auch in den USA scheint die Zeit für neue Einstiege und Nachkäufe gekommen zu sein, zumindest für kurzfristig orientierte Anleger. Der Dow-Jones-Index eröffnete am Nachmittag rund ein halbes Prozent höher und näherte sich der Marke von 22.000 Punkten auf weniger als ein Prozent an.

Anleger warten offenbar zunehmend zuversichtlich auf das Notenbanker-Treffen in Jackson Hole in den USA, an dem Fed-Chefin Janet Yellen und EZB-Präsident Mario Draghi teilnehmen werden. Das zweitägige Meeting beginnt am Donnerstag.

Dax
Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
12.174,30
Differenz relativ
-0,45%

Der Dax hatte sich schon vor US-Börseneröffnung über die Marke von 12.200 Punkten gehievt und schloss den Xetra-Handel unweit seines Tageshochs von 12.235 Zählern ab. Der Euro bleib den ganzen Handelstag in einer engen Handelsspanne um 1,1770 Dollar gefangen.

ZEW sorgt für Schrecksekunde

ZEW-Konjunkturindex August 2017

Börse 12.00 Uhr: ZEW-Index trübt sich ein

Für einen kurzen Schreckmoment hatten die ZEW-Konjunkturerwartungen für den August am Vormittag gesorgt. Der aktuelle Wert ist unerwartet deutlich um 7,5 auf 10,0 Punkte gefallen und damit den dritten Monat in Folge, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Vormittag zu seiner monatlichen Umfrage unter 213 Analysten und Anlegern mitteilte. Analysten hatten allerdings mit einem geringeren Rückgang gerechnet.

Nicht zuletzt warten viele Marktteilnehmer auf die Zentralbankkonferenz in Jackson Hole, die am Donnerstag beginnt. Daran werden auch die Vorsitzende der US-Notenban, Janet Yellen und EZB-Präsident Mario Draghi teilnehmen.

Bayer: Hängepartie, na und?

Bayer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
108,05
Differenz relativ
-0,78%

Die 66-Milliarden-Übernahme des US-Saatgutriesen durch den Bayer-Konzern bedarf einer gründlicheren Prüfuing. Das teilte die EU-Kommission am Nachmittag mit. Diese will sich nun bis Anfang Januar mit ihrer Untersuchung des Deals Zeit lassen. Bayer erklärte, weiterhin die Übernahme bis Jahresende in trockenen Tüchern haben zu wollen. Anleger sind ebenfalls zuversichtlich, die Aktie kletterte um 2,5 Prozent.

Fresenius-Aktie gut erholt

Fresenius: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
70,65
Differenz relativ
+0,34%

Papiere des Gesundheitskonzerns nahmen am Nachmittag ebenfalls deutlich Fahrt auf und schlossen knapp drei Prozent höher. Marktteilnehmer sahen in der Bewegung einen geglückten "Erholungsversuch", nachdem die Aktie zuletzt einen schwereren Stand hatte. Zudem wirkte offenbar eine Kaufempfehlung durch die DZ Bank vom Vortag nach.

ThyssenKrupp leidet unter Shorties

ThyssenKrupp: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
25,10
Differenz relativ
-1,16%

Die Aktie des Stahlkonzerns konnte dagegen nach dem gestrigen Tiefschlag keinen Boden gutmachen und gehörte zu den schwächeren Werten im Dax. Am Montag hatte die Nachricht die Aktie unter Druck gesetzt, dass der Hedgefonds Capital Fund Management eine Leerverkaufsposition aufgebaut hat.

Lufthansa im Fokus

Die Airline-Aktie konnte auch am Dienstag leicht Boden gutmachen. Davy Research hat das Kursziel für Lufthansa von 20 auf 25 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Übernahme der insolventen Air Berlin ist weiter in der Schwebe. Am Mittwoch kommen die Gläubiger von Air Berlin erstmals zusammen. Die Berliner verhandel seit Freitag über einen Kauf durch die Lufthansa.

Lufthansa: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
20,82
Differenz relativ
-0,83%
Deutsche Post: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
34,97
Differenz relativ
-0,72%

Aurubis im Kupferrausch

Der Kupferkonzern profitiert weiter von weiter steigenden Preisen für das Industriemetall. In London war der Kupferpreis am Mittag auf den höchsten Stand seit 2014 geklettert. Im Huckepack markiert die Aurubis-Aktie ein Plus von drei Prozent in nähert sich wieder dem Rekordhoch von knapp 78 Euro an.

Stada auf Rekordhoch

Stada: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
78,00
Differenz relativ
+1,68%

Nach der geglückten Übernahme durch die Finanzinvestoren Bain und Cinven sorgt laut Marktteilnehmern ein "Short Squeeze" dafür, das die Titel weiter steigen. Derzeit notiert der Titel bei 76,60 Euro und damit erheblich über dem Preis von 66,25 Euro, zu dem die Mehrheit der Aktionäre ihre Aktien angedient hatten.

Aixtron heftig gelobt

Die Baader Bank hat das Kursziel für den Spezialmaschinenbauer Aixtron von 5,50 auf 7,25 Euro angehoben. Die Analysten erwarten, dass das TecDax-Mitglied zukünftig rentabler wird. Das liege vor allem an der MOCVD-Technologie. Diese dient zum Wachstum von kristallinen Schichten und kommt beispielsweise in der Produktion von LEDs zum Einsatz.

Zooplus: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Zooplus: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
147,05
Differenz relativ
-5,53%

Der Online-Tierbedarfshändler Zooplus hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr dank treuer Stammkunden um auf 21 Prozent auf 517 Millionen Euro hochgeschraubt. Das Vorsteuerergebnis stagnierte allerdings bei 5,1 Millionen Euro. Grund war der scharfe Wettbewerb. Der Gewinn sank sogar von 3,1 auf 2,8 Millionen Euro.

BHP beugt sich Paul Singer

BHP Billiton: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
15,36
Differenz relativ
0,00%

Der Bergbaukonzern BHP Billiton will das Geschäft mit der Schieferöl-Förderung in den USA verkaufen und ein milliardenschweres Kali-Projekt in Kanada auf unbestimmte Zeit verschieben. Damit beugt sich der Konzern dem Druck von aktivistischen Investoren angeführt vom berüchtigten Paul Singer. Derweil hat das Analysehaus S&P Global BHP Billiton nach Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Der Bergbaukonzern habe die Erwartungen verfehlt, schrieb Analyst Jit Hoong Chan in einer Studie vom Dienstag.

Bertrandt und Stabilus unter Druck

Gleich mehrere Abstufungen setzten die SDax-Aktie massiv unter Druck Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat den Wert von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 90 auf 58 Euro gesenkt. Die Autoentwicklung werde immer mehr zu einem Standardprodukt, was auf die Preise drücke, hieße es. Auch Mainfirst hat den Titel auf "underperform" abgestuft.

Auch der Gasdruckfeder-Spezialist Stabilus litt unter einem Analystenvotum, die Aktie büßte 1,5 Prozent ein. Warburg Research hat die Kaufempfehlung durch "hold" ersetzt, die Aktie ist der Bewertung ein wenig davongelaufen, so die Experten.

Google mit "Keks"-Software

Der Name der neuen Version des Google-Betriebssystems wurde am gestrigen Abend bekanntgemacht: Die achte Version von Android trägt den Namen "Oreo" wie der gleichnamige Doppeldecker-Keks. Mit der neuen Version soll stromsparenderes Surfen und Filmeschauen mit den Smartphone möglich werden. Dazu soll ein neuer Virenscanner enthalten sein.

AB

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Donnerstag, 24. August

Unternehmen:
Schoeller-Bleckmann: Q3-Zahlen, 08:00 Uhr
Abercrombie & Fitch: Q3-Zahlen, 13:00 Uhr
Tele Columbus: Q2-Zahlen
CTS Eventim: Q2-Zahlen
Broadcom: Q3-Zahlen
Schoeller-Bleckmann: Q3-Zahlen, 08:00 Uhr

Konjunktur:
Japan; Nikkei PMI Verarbeitendes Gewerbe 08/17, 2:30 Uhr
USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche), 14:30 Uhr
USA: Verkauf bestehender Häuser, 07/17, 16:00 Uhr

Sonstiges:
USA: Fed Economic Policy Symposium, Jackson Hole (bis 26.8.) Gamescom: Computer- und Videospiele-Messe, Kölm (bis 26. August)

Darstellung: