Seitenueberschrift

Börsentrend 10:20 Uhr

Dax steigt über 7.400 Punkte

Impulse aus Washington kommen gut an

Kaum gibt es im Budgetstreit in Amerika Bewegung, springen die Börsenampeln auf Grün. Der Dax pirscht sich weiter in Richtung Jahreshoch vor.

Das lag im September bei 7.448 Punkten und rückt langsam in Sichtweite. Der deutsche Leitindex hat am Vormittag seine Gewinne vom Handelsstart ausgebaut und zwischenzeitlich die Marke von 7.400 überschritten.

Das bisherige Tageshoch liegt bei 7.410 Punkten, aktuell steht der Index knapp darunter. Fast alle Dax-Werte liegen weiterhin im Plus, lediglich die beiden defensiven Fresenius-Titel sowie Linde und Lanxess tendieren leicht schwächer.

US-Budgetdebatte dominiert das Geschehen

Beherrschendes Thema an der Börse ist die von den Politikern in Amerika angedeutete Kompromissbereitschaft im Haushaltstreit. Die Börsen weltweit blicken mit Argusaugen auf den Fortgang der Diskussion, denn ohne Einigung beim Thema Fiskalklippe droht den USA sogar ein Rückfall in die Rezession. Nach der Wall Street haben auch die asiatischen Märkte freundlich tendiert und ebenfalls für gute Vorgaben gesorgt.

Neben dem alles beherrschenden Thema um den US-Budgetstreit erwartet die Börse heute am Vormittag Arbeitsmarktdaten aus Deutschland für den November sowie die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aus den USA am frühen Nachmittag. Aus Europa stehen darüber hinaus weitere Stimmungsindikatoren auf der Agenda.

Euro gut behauptet

Die Gemeinschaftswährung hält sich im frühen Geschäft über der Marke von 1,2940 Dollar und liegt damit leicht über den Kursen vom Vorabend. Nachdem das Marktgeschehen seit Wochenbeginn fast ausnahmslos durch das Ringen um zusätzliche Hilfsgelder für Griechenland bestimmt worden war, rücken am Donnerstag Konjunkturdaten in den Fokus.

Wachstum bei Siemens erst 2014

Siemens-Chef Peter Löscher erwartet erst im kommenden Geschäftsjahr 2013/14 wieder ein moderates Wachstum. Dies schrieb Löscher in einem Brief an die US-Börsenaufsicht. Derweil drücken die Münchener beim Konzernumbau auf die Tube. Neben dem Leuchtenhersteller Osram trennt sich Siemens auch von der Solarsparte und dem Wassergeschäft. In der Bahntechniksparte wird hingegen zugekauft.

Qiagen erhält Zulassung in China

Qiagen hat von den chinesischen Behörden die Zulassung für den sogenannten careHPV-Test erhalten, mit dem Viren erkannt werden, die Gebärmutterhalskrebs auslösen können. Der Test könne ohne Strom und Wasser und ohne Laborinfrastruktur durchgeführt werden und sei voraussichtlich ab Januar 2013 in China verfügbar. Der Markt für diese Untersuchungen ist hart umkämpft und hat bei Qiagen zuletzt zu Umsatzrückgängen geführt. Die Aktie legt im TecDax leicht zu.

Guter Start für KWS Saat

Das Saatgutunternehmen aus Niedersachsen ist erfolgreich in sein neues Geschäftsjahr 2012/13 (per 30.6.) gestartet. Der Umsatz der im SDax notierten KWS Saat erhöhte sich um 22 Prozent auf 113,1 Millionen Euro.

Das Betriebsergebnis (Ebit) lag, wie saisonal üblich, bei minus 22,2 Millionen Euro und damit nahezu unverändert zum Vorjahr. Im Ausblick zeigte sich das Management optimistisch, ein Umsatzwachstum von rund zehn Prozent zu erreichen.

Indus bestätigt Prognose

Die Beteiligungsgesellschaft aus dem SDax sieht sich trotz eines schwächeren wirtschaftlichen Umfeldes auf Kurs und bestätigt das Jahresziel. Danach soll der Umsatz 2012 über einer Milliarde und das Ebit bei mehr als 100 Millionen Euro liegen. Es wäre das zweitbeste Ergebnis der Firmengeschichte. In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz auf 830 Millionen Euro, das Ebit ging von 92,4 auf 81 Millionen Euro zurück.

Catoil hat Wachstumspläne

Catoil: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
14.30
Differenz absolut
0.24
Differenz relativ
+1.71%

Die Ölbohrfirma aus dem SDax will ihre Aktivitäten nach einem guten Neun-Monats-Ergebnis weiter ausbauen. 2013 will die österreichische Firma im Auftrag von Investoren neue Bohrungen in Russland und Kasachstan vornehmen und dafür kräftig investieren.

Im dritten Quartal stieg das Ebitda der Firma wegen der starken Ölnachfrage um knapp ein Drittel auf 25 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr erwartet Catoil ein Ebitda zwischen 67 und 73 Millionen Euro.

Zürich Versicherung verspricht attraktive Dividende

Auf einem Investorentag hat die Schweizer Zurich Insurance Group ihre Jahresziele für 2013 bestätigt. Sie stellt den Aktionären dabei wieder eine attraktive Dividende in Aussicht. Zuletzt hatte die Gesellschaft eine Dividende von 17 Franken gezahlt, eine Bruttorendite von rund 7,5 Prozent.

Vivendi vor Milliarden-Deal

Der französische Medienriese hat angeblich gleich vier Milliardenofferten über sechs Milliarden Euro für seine brasilianische Telekom-Tochter GVT erhalten. Dies berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters" unter Berufung auf Insiderkreise.

Die Franzosen, die angeblich mit sieben Milliarden Euro rechnen, hatten GVT 2009 für 2,9 Milliarden Euro erworben. Mit dem Geld soll der hohe Schuldenberg von Vivendi gedrückt werden.

Rio Tinto tritt auf die Kostenbremse

Der Rohstoffkonzern will wegen gesunkener Rohstoffpreise seine Kosten in den kommenden zwei Jahren um sieben Milliarden Dollar senken. Dies sagte Firmenchef Tom Albanese am Donnerstag vor dem Beginn einer Investorenkonferenz in Australien. Vorsichtig optimistisch zeigte sich Albanese für das Wachstum in China, dem wichtigsten Absatzmarkt von Rio Tinto.

RIM im Aufwind

Die Aktie des Blackberry-Herstellers Research in Motion war in New York gefragt. Sie legte nach einer großen Order eines Fondsmanagers 3,6 Prozent zu. Die Käufe wurden als Vertrauensbeweis für die neuen Produktlinie des Smartphone-Pioniers gewertet, die für die Zukunft des Unternehmens existenziell sein dürfte.

Stand: 29.11.2012, 10:20 Uhr

Tagestermine am Montag, 24. November

Unternehmen:
Borussia Dortmund: Hauptversammlung
Telekom Austria: Bezugsfrist für Kapitalerhöhung endet

Konjunktur:
Deutschland:
Ifo-Geschäfsklimaindex im November, 10:00 Uhr
USA:
CFNAI-Index, 14:30 Uhr

Sonstiges:
Commerzbank:
Corporate Finance Outlook 2015, 09:30 Uhr
LBBW: Kapitalmarktausblick mit Chefvolkswirt Burkert, 10:00 Uhr
Japan:
Börse wegen Feiertags geschlossen

Darstellung: