Marktbericht 20:10 Uhr

Marktbericht positiv

Dax bäumt sich auf Freundlicher Wochenstart an den Börsen

Stand: 10.07.2017, 20:10 Uhr

Die Anleger haben am Montag wieder Mut geschöpft und bei Aktien zugegriffen. Gute Konjunkturdaten und die Hoffnung auf eine erfreuliche Berichtssaison trieben den Dax an. Etwas kühler ist die Stimmung an der Wall Street.

Dow Jones: Kursverlauf am Börsenplatz Dow Jones Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
21.796,55
Differenz relativ
+0,39%

Der Dow legte nach dem Kursanstieg vom Freitag erst einmal eine Verschnaufpause ein. Zwei Stunden vor Handelsschluss notierte er fast unverändert moderat im Plus. Immerhin schaffte es der US-Blue-Chip-Index, seine anfänglichen Kursverluste wieder wettzumachen. Vor dem mit Spannung erwarteten Auftritt der Fed-Präsiddetin Janet Yellen am Mittwoch hielten sich die Wall-Street-Anleger zurück.

Dax auf Erholungstrip

Dax
Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
12.212,04
Differenz relativ
-0,76%

Der Dax zeigte sich zu Wochenbeginn deutlich kraftvoller als sein "großer Bruder". Er stieg um fast 0,5 Prozent und überwand die Marke von 12.400 Zählern. Der EuroStoxx50 zog um 0,4 Prozent an. Auch an der Pariser und Londoner ging es aufwärts. Die Investoren hoffen auf neue Impulse von der nahenden Berichtssaison, die am Dienstag PepsiCo einläutet. Zuletzt hatten welt- und geldpolitische Sorgen die Kauffreude der Anleger gebremst.

G20-Gipfel besser als befürchtet

Audio allgemein - Startbild

G20 - Ist die (Finanz-)Welt sicherer geworden?

Mit Erleichterung reagierten die Marktteilnehmer auf die Ergebnisse des G20-Gipfels. Schließlich hätten sich die Staatschefs wenigstens in der Handelspolitik auf eine gemeinsame Erklärung einigen können. Drohungen der USA mit neuen Importsteuern seien ausgeblieben, sagte ein Händler.

Deutsche Exportwirtschaft brummt

Markus Gürne

Der deutsche Exportüberschuss

Der etwas schwächere Euro und starke deutsche Konjunkturdaten beflügelten den Dax. Die deutschen Exporte stiegen im Mai den fünften Monat in Folge - um 1,4 Prozent. Das ist der längste Aufwärtstrend seit über elf Jahren – und zeige, dass die Wirtschaft in Deutschland brumme, meinte ein Händler.

Euro wieder über 1,14 Dollar

Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1,1676
Differenz relativ
-0,60%

Der Euro kämpfte mit der Marke von 1,14 Dollar. Am Abend notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1405 Dollar. Positiv für den Dax sei, dass der Euro nicht den Sprung über den Widerstand bei 1,1450 Dollar geschafft habe, meinte Marktbeobachter Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets.

Der Konjunkturoptimismus in Europa ist weiterhin so hoch wie seit fast zehn Jahren nicht mehr. Der von der Investmentberatung Sentix ermittelte Index hielt sich im Juli bei 28,3 Punkten - nahe des im Vormonat erreichten Zehn-Jahres-Hochs.

Öl und Gold drehen ins Plus

Die Ölpreise drehten im Laufe des Tages wieder ins Plus. Die Nordseesorte Brent verteuerte sich um gut ein Prozent auf 47,17 Dollar je Barrel. US-Leichtöl WTI kostete mit 44,67 Dollar über ein Prozent mehr.

Der Goldpreis erholte sich etwas und notierte am Abend bei knapp 1.214 Dollar je Feinunze. Am Freitag war der Preis für das gelbe Edelmetall unter sein markantes Mai-Tief gerutscht und hatte damit ein technisches Verkaufssignal gesandt. Nun könnte bald die Unterstützung bei 1.200 Dollar getestet werden.

Öl (WTI): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
49,06
Differenz relativ
+0,99%
Öl (Brent): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
51,46
Differenz relativ
+1,37%
Gold in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.259,40
Differenz relativ
-0,13%

Neue Energie für Eon

Unter den Dax-Gewinnern rangierten erneut die Aktien der Versorger ganz vorne. Spitzenreiter waren die Titel von Eon stiegen um 1,7 Prozent, die Aktien von RWE um 0,9 Prozent. HSBC hat Eon um zwei Stufen von "Reduce" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 7,90 auf 9,60 Euro angehoben. Die Erstattung der Atomsteuer bringe dem Versorger zusätzlichen Spielraum für steigende Ausschüttungen.

Eon
Eon: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
8,43
Differenz relativ
+0,52%
RWE ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
17,80
Differenz relativ
-0,28%

VW-Abgasaffäre weitet sich aus

Unter den Dax-Verlierern reihte sich die VW-Aktie ein. Die "Bild am Sonntag" hat zum wiederholten Male Enthüllungen über den VW-Abgasskandal gemacht. Demnach wusste VW-Ex-Chef Martin Winterkorn schon von den Diesel-Manipulationen zwei Monate früher, bevor der Skandal aufflog. Im Zuge von "Dieselgate" rückt nun auch Porsche verstärkt ins Visier der Ermittler. Am Montag nahm die Stuttgarter Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen einer möglichen Manipulation der Abgasnachbehandlung an Diesel-Fahrzeugen von Porsche auf.

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
133,35
Differenz relativ
-2,38%

Die Halbjahres-Absatzzahlen von VW rückten in den Hintergrund. Die Wolfsburger haben im ersten Halbjahr 0,3 Prozent mehr Fahrzeuge der VW-Kernmarke ausgeliefert. Insgesamt wurden zwischen Januar und Juni 2,93 Millionen Fahrzeuge der Marke Volkswagen an Kunden übergeben.

UBS stutzt Lufthansa

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
15,52
Differenz relativ
-6,48%

Um 0,4 Prozent tiefer schlossen die Lufthansa-Aktien. Die Schweizer Großbank UBS hat Lufthansa von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 20 auf 20,75 Euro angehoben. Die kurzfristigen Aussichten der Fluggesellschaft seien inzwischen in der Aktie eingepreist, schrieb Analyst Jarrod Castle in einer Studie vom Montag.

Deutsche Börse beteiligt sich an US-Fintech

Die Deutsche Börse investiert zehn Millionen Dollar in den New Yorker Start-up Trumid, den Betreiber einer elektronischen Plattform für den Anleihenhandel. Die Finanzspritze aus Frankfurt solle die 28 Millionen Dollar ergänzen, die Trumid in diesem Jahr in einer Finanzierungsrunde erhalten hat. An dem Start-up sind auch der deutschstämmige Paypal-Gründer Peter Thiel und die Investoren-Legende George Soros beteiligt.

Deutsche Börse: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
89,25
Differenz relativ
-3,75%

Trumid will den Handel mit Unternehmensanleihen wieder in Schwung bringen, der seit der Finanzkrise zum Teil ausgetrocknet ist. Das Startup will nach Europa expandieren. Deutsche Börse und Trumid wollen gemeinsame Produkte und Dienstleistungen für den europäischen Markt entwickeln

Schwarzer Tag für GFT Technologies

GFT
GFT: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
15,92
Differenz relativ
-0,50%

Größter TecDax-Verlierer war die Aktie von GFT Technologies nach einer Gewinnwarnung. Die Aktie des IT-Dienstleisters für die Finanzbranche stürzte um fast elf Prozent ab. "Die Gewinnwarnung wiegt umso schwerer, als das Unternehmen vor nicht einmal zwei Wochen zum Capital Markets Day geladen hatte", sagte ein Händler. Nun seien die Investoren "kalt erwischt worden".

Zweiter Anlauf im Rennen um Stada

Audio allgemein - Startbild

Börse 15.00 Uhr: Stada-Übernahme: Bain und Cinven starten neuen Versuch

Bain Capital und Cinven haben ein neues Angebot zur Übernahme von Stada vorgelegt. Die Finanzinvestoren bieten nunmehr 66,25 Euro (zuvor: 66,00 Euro) je Aktie und wollen die Mindestannahmeschwelle von ursprünglich 75 Prozent auf nunmehr 63 Prozent absenken.

Stada: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
65,60
Differenz relativ
+0,02%

Die BaFin hat dem Antrag auf Befreiung von der einjährigen Sperrfrist zur Abgabe eines erneuten freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots zugestimmt. Die Stada-Aktien zogen um rund 1,4 Prozent an, notieren aber unter dem Übernahmepreis.

Hapag-Lloyd-Aktien geben Volldampf

Im SDax trieb die Übernahmefantasie in der Reederei-Branche die Aktien von Hapag-Lloyd um über sieben Prozent an. Die chinesische Reederei Cosco will ihre Rivalin Orient Overseas International aus Hongkong für umgerechnet 5,5 Milliarden Euro schlucken. Mit dem Deal entsteht die drittgrößte Container-Reederei der Welt. Die Tui nutzte die Gunst der Stunde und kündigte am Abend den Verkauf der restlichen Anteile von Hapag-Lloyd an.

Containerschiff Tsingtao Express von Hapag-Lloyd

Börse 19.00 Uhr: Tui nutzt die Gunst der Stunde, stößt letzte Hapag-Lloyd-Anteile ab

Medigene reicht Studienantrag ein

Medigene hat am Montag einen Antrag eingereicht für die erste klinische Studie mit eigenen T-Zell-Rezeptor-modifizierten T-Zellen als Immuntherapie zur Behandlung einer Reihe von Blutkrebsindikationen. Die Einreichung des Studienantrags führt innerhalb der nächsten fünf Monate zu einer abschließenden Meilensteinzahlung von zwei Millionen Euro von Medigene an die ehemaligen einbringenden Gesellschafter der Medigene Immunotherapies GmbH (vorher Trianta).

Naga Group schafft Traumstart an der Börse

Naga Group AG

Börse 12.00 Uhr: Anleger reißen sich um Börsenneuling Naga

Naga Group: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
5,79
Differenz relativ
+11,82%

Das Hamburger Fintech-Unternehmen Naga Group ist sehr erfolgreich an der Frankfurter Börse gestartet. Der erste Kurs der im Scale Segment gelisteten Gesellschaft lag am Montagmorgen bei 3,60 Euro. Die Aktie schloss bei 7 Euro - und hat sich damit ausgehend von ihrem Ausgabepreis von 2,60 Euro fast verdreifacht.

Abercrombie & Fitch bleibt alleine

An der Wall Street stach besonders negativ Abercrombie & Fitch heraus: Die Aktien des Modekonzerns stürzten um 20 Prozent ab. Der Verkauf des Unternehmens ist vorerst gescheitert. Als mögliche Käufer galten die Wettbewerber Express und American Eagle Outfitters. Das ehemalige Trend-Label, das einst mit anzüglicher Werbung und großen Logos punktete, befindet sich in einer existenziellen Krise und hat den Anschluss an billigere Rivalen wie H&M verloren.

nb

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Freitag, 28. Juli

Unternehmen:
Linde: Q2-Zahlen, 07:00 Uhr
BNP Paribas: Q2-Zahlen
Nemetschek: Q2-Zahlen
Siltronic: Q2-Zahlen
Air France/KLM: Q2-Zahlen
Barclays: Q2-Zahlen
Euronext: Q2-Zahlen
MTU: Q2-Zahlen, 09:30 Uhr
Renault: Q2-Zahlen
Grenke: Q2-Zahlen
Exxon: Q2-Zahlen
Washtec: Q2-Zahlen
Wacker Chemie: Q2-Zahlen
Chevron: Q2-Zahlen
UBS: Q2-Zahlen, 06:45 Uhr
Credit Suisse: Q2-Zahlen, 07:00 Uhr
Air Liquide: Q2-Zahlen
Bombardier: Q2-Zahlen, 14 Uhr
Euronext: Q2-Zahlen
BT Group: Q2-Zahlen
Merck & Co: Q2-Zahlen

Konjunktur:
Frankreich: BIP, Q2, erste Schätzung, 7:30 Uhr
EU: Wirtschaftsvertrauen, Geschäftsklima, 11 Uhr
USA: BIP, Q2 erste Schätzung, 14:30 Uhr
USA: Uni Michigan, Verbrauchervertrauen, Juli endgültig, 16 Uhr

Darstellung: