1/26

Wer sind die Größten der Größten? Das Duell Apple gegen Google/Alphabet

Apple: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Apple

Apple bleibt Spitze. Der iPhone-Konzern hat seine Position als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen der Welt verteidigt. Laut einer neuen Studie der Beratungsgesellschaft PwC, die den Börsenwert per Ende März heranzieht, bringt Apple 754 Milliarden Dollar auf die Börsen-Waage und ist damit auf Platz 1. Danach war es noch einiges mehr, doch dann warnte Goldman Sachs vor einem möglichen Platzen der Tech-Blase und minderte den Wert. Aktuell sind es aber immer noch 751 Milliarden Dollar Marktkapitalsierung. Das reicht weiterhin für den Spitzenplatz.

Wer sind die Größten der Größten? Das Duell Apple gegen Google/Alphabet

Apple: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Apple

Apple bleibt Spitze. Der iPhone-Konzern hat seine Position als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen der Welt verteidigt. Laut einer neuen Studie der Beratungsgesellschaft PwC, die den Börsenwert per Ende März heranzieht, bringt Apple 754 Milliarden Dollar auf die Börsen-Waage und ist damit auf Platz 1. Danach war es noch einiges mehr, doch dann warnte Goldman Sachs vor einem möglichen Platzen der Tech-Blase und minderte den Wert. Aktuell sind es aber immer noch 751 Milliarden Dollar Marktkapitalsierung. Das reicht weiterhin für den Spitzenplatz.

Alphabet C: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Alphabet C

Der Google-Konzern Alphabet verpasste erneut den Sprung auf Platz eins - mit 579 Milliarden Dollar Börsenwert zum Stichtag 31. März. Nimmt man die aktuelle Marktbewertung, bringt es Alphabet auf ein Gewicht von 635 Milliarden Dollar. Auch das bedeutet nach wie vor Platz 2.

Schriftzug Top 100 umkreist einen Globus

Die Top 100 Unternehmen

Die insgesamt gute Börsenstimmung zeigt sich am Gesamtgewicht der 100 größten Konzerne: Es stieg laut der PwC Studie um zwölf Prozent auf den Rekordwert von 17,4 Billionen US-Dollar (15,2 Bio Euro).

Verbundene Flaggen von USA und Europa

USA übertrumpft Europa

EY zeigt die deutliche Dominanz der US-Firmen. Unter den 100 wertvollsten Firmen der Welt befinden sich 53 US-Konzerne und nur 23 europäische.

Europäische Flagge

Europa fällt zurück

Ein unschönes Ergebnis der PwC-Studie: Europas Rückstand wächst. So waren 2016
unter den 100 wertvollsten Firmen noch 24 aus Europa - also zwei mehr.

Microsoft: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Microsoft

Auf Platz drei der wertvollsten Unternehmen hat sich Microsoft in der PwC Studie geschoben. Der Software-Riese kommt Ende März 2017 auf eine Marktkapitalisierung von 509 Milliarden Dollar. Aktuell sind es 532 Milliarden - damit bleibt man auf Platz 3.

Amazon: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Amazon

Amazon folgt auf Platz 4 mit einer Marktkapitalisierung von 423 Milliarden Dollar. Jüngst sprang die Amazon-Aktie - wie auch Google/Alphabet - über die 1000-Dollar-Marke. Im Mai und Juni erklomm das Amazon-Papier ein Rekordhoch. Laut der Unternehmensberatung EY reicht es aicj aktuell für Platz 4 mit 463 Milliarden Dollar Marktwert.

Berkshire Hathaway B: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Berkshire Hathaway B

Den Hightech-Riesen auf den Fersen ist Warren Buffetts Investmentfirma Berkshire Hathaway. In der PwC-Studie bringt es Berkshire per Ende März auf gut 400 Milliarden Dollar Börsenwert. Das bedeutet Platz 5 in der Rangliste. Aktuell wird die Buffett-Firma mit 418 Milliarden Dollar bewertet.

Facebook: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Facebook

Sechstteuerstes Unternehmen der Welt ist per Ende März Facebook mit 411 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung. Derzeit sind es sogar 438 Milliarden, was laut EY für Platz 5 reicht. Der Höhenflug der Aktien wurde zuletzt zwar gebremst, die Aktie legte in diesem Jahr aber in New York fast 30 Prozent zu, in Frankfurt waren es knapp 20 Prozent.

ExxonMobil: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

ExxonMobil

Auf Platz 7 rangiert der weltgrößte Ölkonzern Exxon Mobil, den Börsenwert per Ende März gibt PwC mit 340 Milliarden Dollar an. Im Sog des wieder anziehenden Ölpreises hatten sich die Aktien erholen können. In Euro wurde Ende 2016 gar ein Rekordhoch erreicht. Doch in diesem Jahr hatte es die Aktie schwer. Per Ende Juni fiel der Börsenwert auf Platz 9 zurück.

Johnson & Johnson: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Johnson & Johnson

Der Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson belegt Platz 8 mit einer Marktkapitalisierung von gut 338 Milliarden Dollar. Johnson & Johnson hat gerade das Schweizer Biotech-Unternehmen Actelion für 27 Milliarden Dollar geschluckt.

JPMorgan Chase: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

JPMorgan Chase

Auch Geldhäuser haben sich wieder in den Top Ten etabliert. JP Morgan bringt es mit 314 Milliarden Dollar an Börsenwert auf Platz neun - oder, der schönere Titel: JP Morgan ist wieder wertvollstes Geldinstitut der Welt. Was Bankaktien in den USA beflügelte ist die Aussicht auf eine Deregulierung der Branche unter Trump.

Wells Fargo: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Wells Fargo

Gerade noch für Platz 10 reicht die Börsenbewertung von Wells Fargo: 279 Milliarden Dollar waren es zum Ende des 1. Quartals, am Ende des zweiten Quartals 2017 sieht es fast unverändert aus.

Holzkiste mit aufgedruckter China-Flagge wird verladen

China holt auf

"Die Auswirkungen der Digitalisierung werden immer stärker sichtbar und erfassen immer mehr Branchen und Lebensbereiche", erklärte EY-Deutschland-Chef Hubert Barth. "Wir erleben eine fundamentale Umwälzung, die angetrieben wird von innovativen und zunehmend auch hoch profitablen Technologiekonzernen." Der Siegeszug der IT- und Internet-Wirtschaft hilft auch den Chinesen zur Größe.

Alibaba ADR: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Alibaba ADR

Waren die zehn teuersten Firmen der Welt zum Ende des ersten Quartals allein in US-Hand, sind nun zwei chinesische Unternehme in die Phalanx der Top Ten eingebrochen. Auch sie kommen aus der Digitalbranche. Der Internet-Händler Alibaba schafft es auf Platz 7 ...

Tencent: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Tencent

... und Tencent auf Platz 10. Ende 2016 hatten sie noch auf den Plätzen 19 und 13 gelegen, seither sind ihre Börsenwerte um 62 beziehungsweise 46 Prozent nach oben
geschnellt.

Nestlé: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Nestlé

Das wertvollste europäische Unternehmen ist aktuell - auf Platz 13 - der Schweizer Nahrungsmittelgigant Nestle mit 272 Milliarden Dollar Börsenwert.

Flagge Großbritannien

Die Briten sind die Größten in Europa

Allen Brexit-Bestrebungen zum Trotz ist Großbritannien aber europäischer Sieger. Mit 7 Konzernen unter den Top 100 stellen die Europa-Abtrünnigen die meisten Schwergewichte vor Deutschland und Frankreich (je 4).

SAP: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday

SAP

Wertvollstes börsennotiertes deutsches Unternehmen ist SAP mit einer Marktkapitalisierung von 121 Milliarden Dollar (31.3.) bzw. 126 Milliarden (30.6.). Das reicht gerade mal zu Platz 56 in der Rangliste der wertvollsten Unternehmen. Ein Riesenabstand zu dem Top-US-Konzerne: SAP hat nicht einmal ein Sechstel von Apples Börsenwert.

Siemens: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Siemens

Siemens kommt in der Pw-Studie auf Platz 58 mit einem Börsengewicht von 117 Milliarden Dollar.

Bayer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Bayer

Bayer, lange Zeit das wertvollste deutsche Unternehmen, ist nur noch die Nummer 3 unter den Deutschen und die Nummer 59 auf der Weltrangliste. Das Börsengewicht per 31. März: 95 Milliarden Dollar. Aktuell sind es 92 Milliarden - die jüngste Gewinnwarnung lässt grüßen.

BASF: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

BASF

BASF hat es auch unter die Top 100 bei PwC geschafft. Mit 91 Milliarden Dollar Börsenwert reicht es für Platz 87.

Allianz: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Allianz

In dem aktuellen Ranking von EY schafft es auch die Allianz unter die Top 100 mit 93 Milliarden Dollar Marktwert.

Deutsche Telekom: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Deutsche Telekom

Die T-Aktie ist rausgeflogen aus den Top 100. Ende 2016 war sie noch mit von der Partie.

Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Daimler

Ebenso Daimler. Die Kursverluste der Aktie haben das Börsengewicht ziemlich geschmälert und das Papier nach hinten geschoben.

Hightech

Hightech schlägt Industrie?

Europa ist also abgehängt? "Die Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran - und derzeit werden die Regeln in erster Linie von amerikanischen und asiatischen IT-Konzernen gemacht", sagt EY-Deutschland-Chef Hubert Barth. Aber: "Europa ist stärker, als es das Börsenranking suggeriert", erklärte Barth. Der Kontinent habe eine industrielle Basis, die man etwa in den USA vergeblich suche. Auch in einer digitalisierten Welt würden produzierende Hightech-Unternehmen gebraucht.

Darstellung: