Seitenueberschrift

Marktbericht 11:45 Uhr

Marktbericht neutral

Tanz um die 12.000

Dax: Steiniger Weg nach oben

Stand: 23.02.2017, 11:45 Uhr

Bis zu seiner Rekordmarke fehlen dem Dax nur noch 400 Punkte. Doch der Weg dahin erweist sich als äußerst zäh. Selbst die Marke von 12.000 Punkten hat der Leitindex noch nicht nachhaltig überwunden.

Immerhin hat der Dax am Vormittag einen neuen Angriff auf die magische Marke gestartet und sie auch erobert. In der Spitze ging es auf 12.016 Zähler in die Höhe, bevor der Leitindex am späten Vormittag wieder etwas abrutscht. Insgesamt jedoch bleiben die Anleger weiter in der Defensive.

ARD-Börsenstudio Radio Hörfunk Frankfurter Börse Dorothee Holz

Börse 11.00 Uhr: Tesla, Peugeot

Dabei bleibt das Wirtschaftswachstum in Deutschland robust. Die Ausgaben für Flüchtlinge und der Bauboom haben das Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal stieg um 0,4 Prozent zum Vorquartal angeschoben, wie das Statistische Bundesamt mitteilte und damit eine frühere Schätzung bestätigte.

Kopfschmerzen bereitet den Investoren vor allem die Präsidentschaftswahl in Frankreich. Umfragen zufolge wird Marine Le Pen die erste Runde am 23. April für sich entscheiden. Die Chefin des rechtsextremen Front National will ihr Land aus der Euro-Zone führen.

Zwar hat sie in der entscheidenden zweiten Wahlrunde im Mai keine Chance auf einen Sieg (es sei denn 12 Millionen Franzosen ändern plötzlich ihre Meinung), doch machen die anhaltend stabilen Umfragewerte der Dame vielen Investoren Angst. Positiv sei die Unterstützung des unabhängigen Kandidaten Emmanuel Macron durch den bürgerlichen Politiker Francois Bayrou, betonte Anlagestratege Orlando Green von der Credit Agricole. Ob es Macron deswegen aber in die zweite Runde der Wahlen schafft, bleibt zweifelhaft. Anlegern deckten sich trotzdem wieder mit französischen Anleihen ein und drückten die Rendite der zehnjährigen Titel auf bis zu 0,986 Prozent, den tiefsten Stand seit zwei Wochen.

Junge Frau, Montage aus Pro7- und Parship-Logos

Börse 09.05 Uhr: Rekorde bei Henkel und Prosieben

Keine klaren Signale von der Fed

Derweil sind aus dem am Vorabend veröffentlichten Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank Fed keine klaren Signale zum genauen Termin einer weiteren Leitzins-Anhebung zu entnehmen. Nach jüngsten Äußerungen von US-Währungshütern hatte es Spekulationen darüber gegeben, ob die Fed bereits im März ihre Zinsen erhöhen könnte. Die meisten Anleger gehen aber nach wie vor von einer Anhebung im Juni aus.

Dax
Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
11.979,90
Differenz relativ
-0,16%

An der Wall Street haben die Investoren gestern eine Pause eingelegt Zwar erklomm der US-Leitindex neue Rekordhöhen, schloss jedoch nur 0,16 Prozent oder 32 Punkte höher bei 20.775 Zählern. An der Tokioter Börse traten die Kurse überwiegend auf der Stelle. Der Nikkei der 225 Standardwerte schloss 8,41 Punkte schwächer bei 19.371 Zählern.

Euro stabil

Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1,0574
Differenz relativ
+0,18%

Der Euro bewegt sich am Vormittag kaum. Der Kurs der Gemeinschaftswährung lag zuletzt bei 1,0548 Dollar und damit geringfügig unter dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwoch auf 1,0513 (Dienstag: 1,0537) Dollar festgesetzt.

Henkel umgarnt die Aktionäre

Henkel VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
119,35
Differenz relativ
-1,53%

Im Dax sorgen die zahlreichen Jahreszahlen für Aufmerksamkeit. Enttäuscht hat der Konsumgüterkonzern Henkel. Dabei ist der Umsatz 2016 um 3,5 Prozent auf einen neuen Höchstwert von 18,7 Milliarden Euro gestiegen. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis kletterte um 8,5 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. Die Aktionäre sollen eine um gut 10 Prozent höhere Dividende von 1,62 Euro je Vorzugsaktie erhalten. Der Ausblick sorgt aber für Enttäuschung.

ProSiebenSat1 im Rahmen der Erwartungen

ProSiebenSat.1 Media: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
38,59
Differenz relativ
-0,77%

Auch ProSiebenSat1 kann die Anleger nicht begeistern. Starke Geschäfte im Internet haben zwar den Medienkonzern 2016 erneut kräftig wachsen lassen. Der Umsatz erreichte im zurückliegenden Jahr mit knapp 3,8 Milliarden Euro einen weiteren Rekordwert und auch beim Gewinn ging es deutlich aufwärts. Die Aktionäre sollen eine um 10 Cent auf 1,90 Euro erhöhte Dividende erhalten. Die Geschäftszahlen seien aber weitgehend im Rahmen der Erwartungen gewesen, schrieb DZ-Bank-Analyst Harald Heider in einer Kurzstudie. ProSiebenSat.1 wachse weiter deutlich in Geschäftsbereichen, die weniger profitabel seien.

SAP erhöht Dividende

SAP
SAP: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
88,70
Differenz relativ
-0,30%

Der Softwarekonzern SAP will seinen Aktionären erneut eine höhere Dividende zahlen. Die Ausschüttung je Aktie soll für das vergangene Jahr um 10 Cent auf 1,25 Euro steigen, wie das im Dax notierte Unternehmen heute überraschend mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit etwas weniger gerechnet.

Neue Börsenpläne bei Siemens?

Siemens: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
123,40
Differenz relativ
-0,28%

Nach Ankündigung des Börsengangs für die Siemens-Medizintechnik gibt es Spekulationen um ähnliche Pläne des Elektrokonzerns für andere Sparten. In den Fokus rückt dabei die renditestarke Sparte digitale Fabrik, die eines Tages ebenfalls an die Börse kommen könnte, wie es im "Handelsblatt" hieß. Laut Industriekreisen gebe es dafür zwar noch keine konkreten Pläne, doch sei es nach Angaben von Insidern und Investoren offensichtlich, dass Siemens stärker den Charakter einer Dachgesellschaft bekomme. Siemens wollte den Bericht am Donnerstag nicht kommentieren. Die Aktie kann davon heute nicht profitieren.

Tesla denkt über Kapitalerhöhung nach

Tesla: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
253,02
Differenz relativ
-3,02%

Tesla sieht sich für den Beginn der Massenfertigung seiner neuen Model-3-Reihe bis September in der Spur. Konzernchef Elon Musk erklärte, die Öffentlichkeit werde die endgültige Version des neuen Autos möglicherweise erst im Juli zu Gesicht bekommen. Er brachte eine Kapitelerhöhung ins Gespräch. Zwar habe man genug Geld auf der Hand, doch würde eine Kapitalerhöhung das Risiko reduzieren. Im vierten Quartal verringerte Tesla den Verlust, jedoch nicht so stark wie von Experten erwartet. Der Umsatz stieg dagegen mehr als vorhergesagt. Die Aktie legte nachbörslich zeitweilig um drei Prozent zu.

Dürr: Weniger Umsatz, mehr Gewinn

Dürr: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
77,46
Differenz relativ
-3,85%

Der Anlagen- und Maschinenbauer Dürr schließt im laufenden Jahr einen weiteren Umsatzrückgang nicht aus. 2017 werde ein Erlös zwischen 3,4 und 3,6 Milliarden Euro erwartet. 2016 sank der Umsatz wegen hoher Umsätze für Lackieranlagen im Vorjahr und negativer Währungseffekte um 5,1 Prozent auf 3,57 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte dank deutlich geringerer Materialkosten um 1,3 Prozent auf 271,4 Millionen Euro zu. Dürr stellt deshalb eine Dividendenerhöhung in Aussicht. Die Aktie gibt dennoch nach.

Dialog wieder zuversichtlicher

Dialog Semiconductor: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
51,73
Differenz relativ
+8,43%

Der zuletzt mit Problemen kämpfende Chiphersteller Dialog Semiconductor peilt nach einem schwachen Jahr 2016 wieder Wachstum an. Im Schnitt haben die Analysten einen Umsatzanstieg um rund 13 Prozent auf 1,35 Milliarden auf dem Zettel. Im vergangenen Jahr ging der Umsatz - wie bereits seit Anfang Januar bekannt - um zwölf Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar zurück.

Adva: Zukäufe belasten

Adva: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
9,11
Differenz relativ
-0,95%

Für Enttäuschung sorgt der Telekomausrüster Adva Optical. Die Firma hat seinen Umsatz dank des Zukaufs des US-Netzwerkspezialisten Overture zwar kräftig gesteigert. Doch die Übernahme drückte auf das Betriebsergebnis und den Gewinn. Die Erlöse stiegen im abgelaufenen Jahr um gut 28 Prozent auf 566,7 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis fiel um knapp 28 Prozent auf 19,4 Millionen Euro. Unterm Strich stand ein Gewinn von 21,5 Millionen, ein Rückgang von einem Fünftel. Die Aktie verliert mehr als fünf prozent und ist der schwächste Wert im TecDax.

Xing mit Sonderdividende

Xing: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
187,90
Differenz relativ
+1,87%

Die Aktionäre des Karrierenetzwerks Xing dürfen sich erneut über eine Extra-Ausschüttung freuen. Wie bereits im vergangenen Jahr plant das Hamburger Unternehmen für das Geschäftsjahr 2016 die Zahlung einer Sonderdividende, wie Xing am Donnertag mitteilte. 1,60 je Aktie will das Karrierenetzwerk ausschütten, außerdem soll die reguläre Dividende um ein Drittel steigen auf dann 1,37 Euro je Aktie.

Rocket verliert Großaktionär

Rocket Internet: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
17,82
Differenz relativ
-16,49%

Die im SDax notierte Aktie von Rocket Internet verliert am Vormittag bis zu zehn Prozent. Der schwedische Rocket-Großaktionär Kinnevik hat sich abrupt von der Hälfte seiner Beteiligung an dem Berliner Start-up-Investor getrennt. Die Investmentbank Bank of America Merrill Lynch platzierte am Mittwochabend binnen weniger Stunden 10,9 Millionen Rocket-Internet-Aktien, die Kinnevik zum Verkauf gestellt hatte, für knapp 210 Millionen Euro bei Investoren, ein Abschlag von zehn prozent zum Xetra-Kurs von gestern. Zwischen den beiden Unternehmen kriselt es Insidern zufolge schon länger.

Aixtron sucht neue Partner

Aixtron: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
3,62
Differenz relativ
-2,14%

Der angeschlagene Spezialmaschinenbauer Aixtron rechnet wegen der hohen Investitionen in die Forschung und Entwicklung derzeit mit einem höheren Verlust im laufenden Jahr. Nach der geplatzten Übernahme durch das chinesische Unternehmen Grand Chip Investment sucht Aixtron allerdings nach Partnern oder anderen Möglichkeiten, um die hohen Vorlaufkosten für die Investitionen besser stemmen zu können. Ziel sei es, das Unternehmen wieder nachhaltig profitabel zu machen und 2018 ein positives Betriebsergebnis zu erzielen.

MTU im Steigflug

MTU
MTU: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
115,05
Differenz relativ
+0,31%

Der Turbinenbauer MTU nimmt sich nach einem weiteren Rekordjahr erneut Zuwächse vor. Im abgelaufenen Jahr steigerten die Münchner ihre Einnahmen binnen Jahresfrist um sieben Prozent auf 4,7 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Gewinn nach Steuern kletterte fast um die Hälfte auf 313 Millionen Euro. Vor allem das Geschäft mit der Wartung der Antriebe von Passagiermaschinen brummte.

Peugeot zahlt wieder Dividende

PSA Peugeot-Citroën: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra EU Stars für den Zeitraum Intraday
Kurs
18,40
Differenz relativ
-1,16%

Der französische Autobauer PSA Group ("Peugeot", "Citroen") hat seinen Nettogewinn 2016 nahezu verdoppelt auf 1,73 Milliarden Euro. Zugleich kündigte das Unternehmen, das eine Übernahme von Opel anstrebt, seine erste Dividende seit sechs Jahren an und hob sein Gewinnmargenziel im Autogeschäft für den Zeitraum 2016 bis 2018 auf einen durchschnittlichen Jahreswert von 4,5 Prozent an.

Swiss Re: Weniger Gewinn, mehr Dividende

Europas Schwergewichte in der Versicherungsbranche haben gemischte Zahlen vorgelegt. Während der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re einen Gewinneinbruch erlitt, konnte der französische Versicherer und Allianz-Konkurrent Axa das Ergebnis leicht steigern. Bei Swiss Re fiel der Gewinn 2016 wegen eines Wirbelsturms, eines Erdbebens und Waldbränden unter dem Strich auf knapp 3,6 Milliarden Dollar - etwa 23 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Trotzdem soll die Dividende von 4,60 auf 4,85 Schweizer Franken steigen. Dagegen hat Europas zweitgrößter Versicherer Axa im vergangenen Jahr dank guter Geschäfte mit Altersvorsorgeprodukten den Überschuss um 3,8 Prozent auf 5,83 Milliarden Euro gesteigert. Die Dividende soll um sechs Cent auf 1,16 Euro je Aktie steigen.

Swiss Re: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
86,30
Differenz relativ
-1,23%
Axa
Axa: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
22,67
Differenz relativ
-1,18%

VW und Tata kommen sich näher

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
142,70
Differenz relativ
+0,96%

Volkswagen und der indische Autobauer Tata Motors sondieren einem Bericht zufolge eine Zusammenarbeit. Wie die indische "Economic Times" berichtete, wollen die beiden Konzerne Plattformen, Produktionskapazitäten und Technologien teilen. VW soll demnach eine von Tata entwickelte Plattform nutzen dürfen, die Inder bekommen dafür technische Lösungen aus Deutschland. Ein VW-Sprecher betonte am Mittwoch die Bedeutung des indischen Marktes für den Konzern.

Unicredit: Kapitalerhöhung auf der Zielgeraden

UniCredit: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
2,68
Differenz relativ
-1,54%

Die Kapitalerhöhung der italienischen Großbank UniCredit in Rekordhöhe steht Insidern zufolge kurz vor einem erfolgreichen Abschluss. Die 13 Milliarden Euro schwere Emission neuer Aktien sei wahrscheinlich voll ausgebucht, hieß es in den Finanzmarktkreisen am Mittwoch. Die Investoren haben bis Donnerstag Zeit, die Papiere zu zeichnen. Die gesamte Kapitalerhöhung, die größte in der Geschichte Italiens, soll bis zum 10. März abgeschlossen sein.

Aareal Bank: Weniger Neugeschäft erwartet

Aareal Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
36,26
Differenz relativ
-4,48%

Nach einem robusten Geschäftsjahr blickt die Aareal Bank wegen des Zinstiefs mit Vorsicht auf 2017. Der Gewerbeimmobilienfinanzierer stellt sich in einem anhaltend anspruchsvollen Wettbewerbsumfeld auf weniger Neugeschäft und sinkenden Gewinn ein. Das Neugeschäft bei Immobilienfinanzierungen dürfte von 9,2 Milliarden Euro im vergangenen Jahr auf 7 bis 8 Milliarden Euro zurückgehen. Das Betriebsergebnis wird auf 260 bis 300 Millionen Euro sinken. Die Aktionäre sollen trotzdem eine höhere Dividende von 2,00 (2015: 1,65) Euro je Aktie erhalten.

Fielmann kriegt die Kurve

Fielmann: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
69,42
Differenz relativ
+0,27%

Die Optikerkette Fielmann hat auf den letzten Metern doch noch die Kurve gekriegt. Ende Oktober hatte das im MDax-Unternehmen gewarnt, das Ergebnis werde im Gesamtjahr wegen der Investitionen in neue und bestehende Geschäfte zurückgehen. Nach ersten Berechnungen lag der Gewinn vor Steuern 2016 mit 241 Millionen Euro aber doch leicht über dem Vorjahreswert von 240 Millionen Euro. Die Aktionäre sollen für das abgelaufene Geschäftsjahr eine um 5 Cent höhere Dividende von 1,80 Euro je Aktie erhalten.

HP Inc: Weniger Gewinn

HP Inc: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
15,60
Differenz relativ
+1,65%

Das aus der Aufspaltung von Hewlett-Packard hervorgegangene Hardware-Unternehmen HP Inc hat den Umsatz im Geschäftsquartal bis Ende Januar um 3,6 Prozent gesteigert. Als Grund wurde eine Stabilisierung des PC-Markts genannt. Der Nettogewinn aus dem fortgeführten Geschäft ging auf 611 Millionen Dollar nach 650 Million Dollar zurück.

TAG hebt Gewinnziel an

TAG Immobilien: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
13,02
Differenz relativ
+0,54%

Der Immobilienkonzern TAG Immobilien zeigt sich nach einem starken Schlussquartal 2016 noch zuversichtlicher. Für das laufende Jahr werde nun bei der für Immobilienunternehmen wichtigen operativen Kenngröße FFO I (Funds from Operations) 110 bis 112 Millionen Euro angepeilt, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Morgen mit. Zuvor hatte die Gesellschaft hier 104 bis 106 Millionen Euro prognostiziert. Dementsprechend soll es auch eine höhere Dividende für das laufende Jahr geben.

DIC Asset zahlt mehr

DIC Asset: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
9,34
Differenz relativ
+0,05%

Mit 47 Millionen Euro (2015: 49 Millionen Euro) lag der FFO der Immobiliengesellschaft an der oberen Grenze der im September angehobenen Zielspanne. Das verwaltete Vermögen stieg auf 3,5 Milliarden Euro (31. Dezember 2015: 3,2 Milliarden Euro). Durch Einmalaufwendungen ist 2016 allerdings ein Verlust von 56,3 Millionen Euro entstanden. Das bereinigte Konzernergebnis lag mit 26,9 Millionen Euro um 6,2 Millionen Euro über dem des Vorjahres. DIC will deshalb die Dividende um 3 Cent auf 0,40 Euro anheben.

Und sonst?

Die britische Großbank Barclays hat ihren Vorsteuergewinn 2016 nach bereinigter Rechnung auf 3,2 (Vorjahr: 1,14) Milliarden Pfund gesteigert, damit aber die Analystenschätzungen von 3,97 Milliarden verfehlt. Die Kernkapitalquote stieg auf 12,4 Prozent und damit stärker als erwartet. Die spanische Telefonica hat ihren Betriebsgewinn (Oibda) 2016 um 14,3 Prozent auf 15,1 Milliarden Euro gesteigert. Der Telekom-Riese profitierte unter anderem von einer Verbesserung seiner Geschäfte. Zudem hatten im vorangegangenen Jahr noch hohe Restrukturierungskosten das Ergebnis belastet. Der Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) hat im vergangenen Jahr den Umsatz um 12,6 Prozent auf 14,75 Milliarden Pfund gesteigert. Das operative Ergebnis erhöhte sich um 9,8 Prozent auf 5,48 Milliarden Pfund.

Barclays: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
2,70
Differenz relativ
-2,28%
Telefonica: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
9,59
Differenz relativ
+2,79%
British American Tobacco: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
59,55
Differenz relativ
+0,54%

lg

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Donnerstag, 23. Februar

Unternehmen:
Swiss Re: Jahreszahlen, 7 Uhr
DIC Asset: Jahreszahlen, 7 Uhr
Aareal Bank: Jahreszahlen, 7 Uhr
ADVA Optical: Jahreszahlen, 7 Uhr
TAG Immobilien: Jahreszahlen, 7 Uhr
Axa: Jahreszahlen, 7 Uhr
Aixtron: Jahreszahlen, 7:30 Uhr
Henkel: Jahreszahlen, 7:30 Uhr
Xing: Jahreszahlen, 7:30 Uhr
Dürr: Jahreszahlen, 7:30 Uhr
Telefonica: Jahreszahlen, 7:30 Uhr
Orange: Jahreszahlen, 7:30 Uhr
Veolio: Jahreszahlen, 7:30 Uhr
PSA: Jahreszahlen, 7:45 Uhr
Glencore: Jahreszahlen, 8 Uhr
ProSieben:Jahreszahlen, 8 Uhr
MTU: Jahreszahlen, 8 Uhr
Barclays: Jahreszahlen, 8 Uhr
Dialog Semiconductor:Jahreszahlen, 8 Uhr
Gerry Weber: Bilanz-Pk
MLP:Bilanz-Pk, 10:30 Uhr

Konjunktur:
USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe, Woche, 14:30 Uhr
USA: CFNA-Index 14:30 Uhr
USA: FHFA-Index 12/16, 15:00 Uhr

Darstellung: