Seitenueberschrift

Marktbericht 9:30 Uhr

Marktbericht positiv

Über 12.200

Dax kann sein Niveau verteidigen

Stand: 30.03.2017, 09:30 Uhr

Am Frankfurter Aktienmarkt herrscht zu Handelsbeginn nur wenig Bewegung bei den wichtigsten Indizes. Etwas mehr ist bei Einzelwerten los.

Dax
Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
12.048,57
Differenz relativ
+0,18%

In der ersten halben Handelsstunde liegt der Dax leicht über dem Vortagesstand. Der bisherige Tageshöchststand lag bei 12.228 Punkten und damit fünf Zähler unter dem erst gestern erreichten Jahreshoch.

Nikkei 225: Kursverlauf am Börsenplatz Tokio SE für den Zeitraum Intraday
Kurs
18.620,75
Differenz relativ
+1,03%

Die internationalen Vorgaben sind insgesamt nur wenig inspirierend. Der Nikkei-Index gewann 0,1 Prozent auf 19.217 Punkte. Der Markt wurde durch den zuletzt erstarkten Yen belastet. Eine starke japanische Währung schmälert die Gewinne, die die vielen exportorientierten japanischen Unternehmen im Ausland erzielen.

ARD-Börsenstudio: Mischa Ehrhardt

Börse 7.00 Uhr: Yen belastet Börse in Tokio

In Amerika kamen die wichtigsten Aktienindizes gestern kaum von der Stelle. Der Dow-Jones-Index schloss 0,2 Prozent tiefer auf 20.659 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte dagegen 0,1 Prozent auf 2.361 zu. Der Composite-Index der Technologiebörse Nasdaq machte um 0,4 Prozent auf 5.897 gut.

Dow Jones: Kursverlauf am Börsenplatz Dow Jones Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
20.547,76
Differenz relativ
-0,15%
S&P 500: Kursverlauf am Börsenplatz S&P Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
2.348,69
Differenz relativ
-0,30%
Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1,0877
Differenz relativ
-0,19%

Die neuesten Aussagen von Fed-Mitgliedern wurden dahingehend interpretiert, dass es im weiteren Jahresverlauf eine etwas straffere Geldpolitik als bislang gedacht geben könnte. Das Fed-Mitglied Eric Rosengren zum Beispiel hatte sich für vier Leitzinserhöhungen im laufenden Jahr ausgesprochen. Bisher werden von den Notenbankern für 2017 im Mittel insgesamt drei Zinserhöhungen um jeweils 0,25 Prozentpunkte erwartet. Der Euro notiert am Morgen bei rund 1,07 US-Dollar.

Amazon auf Rekordkurs

Die Amazon-Aktie stieg um 2,1 Prozent auf 874,32 US-Dollar und damit auf ein Allzeithoch. Ein Broker hatte zuvor empfohlen, die Anteilsscheine des Onlinehändlers überzugewichten. Auch Facebook und der Google-Mutterkonzern Alphabet wurden mit positiven Einstufungen bedacht.

Ölpreise behaupten sich

Die Ölpreise haben am Donnerstag ihre am Vortag erzielten Gewinne vorerst halten können. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete am Morgen 52,50 US-Dollar. Das waren acht Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 17 Cent auf 49,68 Dollar.

Öl (Brent): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
51,88
Differenz relativ
-2,12%
Öl (WTI): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
49,53
Differenz relativ
-1,63%

Daimler ex Dividende

Die Aktien von Daimler werden heute ex Dividende gehandelt. Die Stuttgarter schütten 3,25 Euro je Anteil an ihre Aktionäre aus. Um diesen Geldfluss bereinigt notieren die Aktien im Plus.

Ströer: Deutlich höhere Ausschüttung

Der Werbevermarkter Ströer wird seine Aktionäre stärker am höheren Gewinn beteiligen. Die Dividende für 2016 steigt um 70 Cent auf 1,10 Euro je Aktie. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Experten hatten mit einer Ausschüttung von 1,00 Euro gerechnet, nachdem Ströer selbst eine Dividende in dieser Größenordnung in Aussicht gestellt hatte.

Biotest soll übernommen werden

Die Vorzugsaktionäre des Diagnostik-Unternehmens Biotest werden sich vermutlich in den Hintern beißen. Zwar verhandelt das SDax-Mitglied mit der chinesischen Investmentgruppe Creat Group über einen möglichen Zusammenschluss. Es wird demnach dabei ein Angebotspreis von 28,50 Euro je Stammaktie und von nur 19,00 Euro je Vorzugsaktie angestrebt.

Manz setzt auf die Trendwende

Der angeschlagene Maschinenbauer Manz hofft auf 2017. Das Unternehmen will seinen Umsatz auf mindestens 350 Millionen Euro steigern - nach 231 Millionen im Jahr zuvor. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll positiv ausfallen. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch hier ein Minus von 36 Millionen Euro eingefahren.

Aurelius erholt sich

Die Aktien der Beteiligungsgesellschaft Aurelius gehen heute auf Erholungskurs. Die Papiere hatte nach einer Short-Attacke 46 Prozent an zwei Handelstagen eingebüßt. Das Management der Beteiligungsgesellschaft habe auf der Analystenkonferenz am Vortag keinen guten Eindruck hinterlassen, schrieb Commerzbank-Analyst Christoph Blieffert. So habe es zu den aktuellen Besitzverhältnissen nach Transaktionen im Dezember keinen Kommentar gegeben.

IBU-tec an der Börse gestartet

IBU-tec: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
16,51
Differenz relativ
+0,03%

Die Aktien des Industrie-Dienstleisters IBU-tec AG sind seit heute an der Börse notiert. Der erste Kurs in Frankfurt lag bei 17,10 Euro. Das Ausgabepreis war mit 16,50 Euro festgelegt worden hatte damit im unteren Bereich der Preisspanne gelegen, die von 16 bis 20 Euro gereicht hatte. Die Papiere sind im neuen Handelssegment Scale gelistet.

Ibu-Tec-Produktionsanlage

Börse 9.00 Uhr: IBU-tec kommt an die Börse

H&M verdient weniger

Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz (H&M) hat im ersten Geschäftsquartal 2016/17 einen Gewinnrückgang um rund 3,5 Prozent auf 2,457 Milliarden schwedische Kronen (257,1 Millionen Euro) hinnehmen müssen. Grund waren hohe Preisnachlässe.

ARD-Börsenstudio: Mischa Ehrhardt

Börse 8.00 Uhr: Konjunkturdaten, Börsengang

ME

Dax-Chart realtime

Tagestermine am Montag, 24. April

Unternehmen:
Syngenta: Q1 Umsatz, 07:00 Uhr
Philips Q1-Zahlen, 07:00 Uhr
Anglo American: Q1 Production Report, 10:00 Uhr
Innogy: Hauptversammlung, 10:00 Uhr
Alcoa: Q1-Zahlen, 22:00 Uhr
Telekom Austria: Q1-Zahlen
Sartorius: Q1-Zahlen
Amadeus Fire: Q1-Zahlen
Halliburton: Q1-Zahlen

Konjunktur:
D: fo-Geschäftsklimaindex 04/17, 12:00 Uhr
D: Deutsche Bundesbank Monatsbericht 04/17, 12:00 Uhr
USA: CFNA-Index 03/17, 14:30 Uhr

Darstellung: