Seitenueberschrift

Marktbericht 11:55 Uhr

Marktbericht negativ

Wo ist die Dynamik hin?

Dax fällt in alten Trott zurück

An der Frankfurter Börse ist zu Wochenbeginn von der euphorischen Stimmung am Ende der vergangenen Woche nichts mehr zu spüren. Der Dax rutscht auf unter 8.800.

Audio allgemein - Startbild

Börse 11.00 Uhr

Zeitweise fiel der deutsche Leitindex um bis zu 1,3 Prozent auf 8.731 Punkte. Damit nimmt der Markt die seit Wochen vorherrschende Richtung wieder auf, obwohl die US-Futures auf einen behaupteten Handelsstart in den USA hindeuten und der Nikkei-Index in Tokio fast vier Prozent hinzugewonnen hatte.

Mit dem heutigen Rückgang ist der Dax beim charttechnischen Widerstandsbereich bei rund 8.860 Punkten nach unten abgeprallt. An dieser Marke war der Dax während der vergangenen Woche bereits mehrfach gescheitert.

Neue Fantasie für Adidas?

An der Dax-Spitze liegen Adidas-Papiere. Der Sportartikelhersteller steht offenbar davor, ein Angebot für seine verlustträchtige Tochter Reebok zu erhalten. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, will eine Investorengruppe aus Hongkong und dem Nahen Osten Reebok kaufen. Angeblich liegt der gebotene Preis bei 2,2 Milliarden Dollar.

SAP wird vorsichtiger

Bei den Dax-Werten fällt die SAP-Aktie mit den deutlich größten Kursverlusten auf. Der Softwarekonzern ist für 2014 etwas weniger optimistisch als bisher. Das Unternehmen rechnet im Gesamtjahr mit einem Betriebsergebnis von 5,6 bis 5,8 Milliarden Euro anstatt bisher erwarteten 5,8 bis 6,0 Milliarden. Grund ist die zunehmende Nachfrage der Kunden nach Software aus dem Internet, die so genannte Cloud-Software. Bei dieser verteilen sich die Umsätze auf einen längeren Zeitraum als beim Kauf von Lizenzen. Die Prognose für die Cloud-Erlöse erhöhte SAP dagegen etwas auf 1,04 bis 1,07 Milliarden Euro. Mit den Zahlen für das dritte Quartal schnitt der Konzern im Rahmen der Erwartungen ab.

Stahlaktien nicht gefragt

Stahlaktien leiden unter einer Neubewertung durch Goldman Sachs. Die Investmentbanker haben für ThyssenKrupp ein Kursziel von 21 ausgegeben und den Wert mit "neutral" eingestuft. Bei Salzgitter und Klöckner & Co. wurden die Kursziele sogar von 32 auf 28 Euro bzw. 12 auf 11,40 Euro gesenkt. Die Einstufungen lauten ebenfalls auf "neutral".

Spekulationen um Fresenius

Fresenius-Aktien verlieren etwas stärker als der Markt. Am Freitagabend nach dem Ende des Xetra-Handels waren Spekulationen aufgekommen, das Unternehmen wolle das milliardenschwere Geschäft mit medizinischer Ernährung von Danone kaufen.

MüRü hat Probleme

Die Münchener Rück ist nicht sonderlich positiv für die Gewinnentwicklung gestimmt. "Bei den Vertragsverhandlungen mit unseren Kunden 2014 sind die Preise gesunken - die Einbußen daraus wirken sich 2015 aus", sagte Finanzchef Jörg Schneider dem "Handelsblatt". "Es wird schon deshalb schwer werden, das Gewinnniveau zu halten." MüRü-Aktien verlieren.

Lufhansa in der Zange

Die Lufthansa-Aktie muss zu Wochenbeginn gleich den nächsten Streik verkraften. Die Piloten der Airline wollen ab Montag 13.00 Uhr für 35 Stunden Kurz- und Mittelstreckenflügen bestreiken. Am Montagmorgen teilte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit zudem mit, dass am Dienstag zwischen 06.00 und 23.59 Uhr auch Langstreckenflüge bestreikt werden.

Metro sieht sich auf Kurs

Der Handelskonzern Metro hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 seinen flächenbereinigten Umsatz um 1,3 Prozent, im vierten Quartal sogar um 1,8 Prozent steigern können. Außerdem bestätige das Unternehmen seine Ergebnisprognose. Für das Weihnachtsquartal ist Metro-Chef Olaf Koch zuversichtlich. Die Metro-Aktie läuft überdurchschnittlich.

Morphosys erringt Erfolg mit Novartis

Das Biotech-Unternehmen Morphosys hat eine Meilensteinzahlung von Novartis erhalten. Grund ist der Beginn einer klinischen Studie im Bereich diabetische Augenerkrankungen. Damit werde bereits der neunte therapeutische Antikörper, der auf den Technologien von Morphosys basiere, von Novartis in klinischen Studien getestet, teilte das TecDax-Mitglied mit.

Tipp24: Neuer Name geplant

Aktien von Tipp24 steigen nach einer positiven Nachricht aus Großbritannien aus der vergangenen Woche weiter. Nun will sich das Unternehmen in Zeal Network umbenennen. "Sie spiegelt die breitere Ausrichtung unseres Unternehmens wider und steht für unsere Vision einer Welt mit besseren Lotterien", teilte das Unternehmen. Das neue Unternehmensmotto lautet: "To create a better world of lottery" - da kommen bestimmt vielen Börsianern die Tränen.

BVB unter Druck

Die Aktien des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund fallen weiter. Nach der fünften Saison-Niederlage am Samstag beim Aufsteiger 1. FC Köln findet sich der Verein im unteren Tabellen-Drittel wieder.

Philips kriselt

Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat im dritten Quartal roten Zahlen geschrieben. Das Minus lag bei 103 Millionen Euro, nach einem Vorjahresgewinn von 281 Millionen. Der Konzern verwies auf Sonderfaktoren wie den Konzernumbau, eine Gerichtsstrafe oder Abschreibungen. Der Umsatz sank von 5,595 auf 5,547 Milliarden Euro.

IBM wird Problemkind los

Der IT-Riese IBM verkauft seine Verluste schreibende Halbleitersparte an den Auftrags-Chiphersteller Globalfoundries, berichtet das "Wall Street Journal". Die Finanzzeitung berief sich dabei auf Aussagen von Insidern. IBM zahle bei dem Geschäft unter dem Strich 1,3 Milliarden Dollar drauf. Möglicherweise wird man am Montagabend mehr wissen. Denn nach US-Börsenschluss wird IBM seinen Quartalsbericht vorstellen.

ME

Stand: 20.10.2014, 11:55 Uhr

Aktuelle Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 20.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 19.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 18.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 17.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 16.00 Uhr

Tagestermine am Montag, 27. Oktober

Unternehmen:
Deutsche Börse: Q3-Zahlen, nach Börsenschluss
Twitter: Q3-Zahlen, nach Börsenschluss
Amgen: Q3-Zahlen, nach Börsenschluss
Merck & Co: Q3-Zahlen, 12 Uhr
Canon: Q3-Zahlen
TNT: Q3-Zahlen

Konjunktur:
Deutschland: Ifo-Geschäftsklimaindex, Oktober,10 Uhr

Darstellung: