Seitenueberschrift

Marktbericht 9:25 Uhr

Marktbericht neutral

Deutlich über 11.400

Dax - Bullen starten neuen Anlauf

Von der kurzzeitigen Schwäche zu Wochenbeginn ist am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag nichts mehr zu spüren. Der Dax nimmt Kurs aufs Rekordhoch.

Der Dax gewinnt in der ersten halben Handelsstunde bis zu 0,5 Prozent auf 11.444 Punkte. Das Dax-Rekordhoch liegt 21 Punkte höher.

Audio allgemein - Startbild

Börse 09.05 Uhr (KORREKTUR)

Die jüngste Konsolidierung des Dax' könnte bereits vorüber sein, ehe sie richtig angefangen habe, heißt es vom Börsendienst "Index-Radar". "Kaum war der Index zur Wochenmitte bis an die untere Begrenzungslinie eines bis Februar zurückreichenden Aufwärtstrendkanals gefallen, griffen Marktteilnehmer wieder zu. Die anschließende Erholung von fast 200 Punkten sprengt den sonst üblichen Rahmen, es kann nicht mehr von einer gewöhnlichen Schwankung im Tagesverlauf gesprochen werden", hieß es weiter.

Euro taumelt weiter

Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.1016
Differenz absolut
-0.00
Differenz relativ
-0.14%

Für den Euro geht es in der Tendenz weiter nach unten. Die Gemeinschaftswährung fiel zeitweise bis auf 1,1025 US-Dollar. Das war der tiefste Stand seit mehr als elf Jahren. Heute tritt der geldpolitische Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) auf Zypern zusammen, um turnusmäßig über die Geldpolitik in der Eurozone zu beraten. "Bis September 2016 pumpt die EZB erst einmal Unmengen an Euro-Liquidität in den Markt und das kann immer wieder einmal, auch ohne eindeutigen Auslöser, zur Euro-Schwäche führen", schrieb Commerzbank-Analystin Esther Reichelt in einem Kommentar.

Eon mit Rekordverlust?

Eon
Eon: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
14.29
Differenz absolut
0.22
Differenz relativ
+1.53%

Der Energiekonzern Eon hat laut einem "Handelsblatt"-Bericht im vergangenen Jahr einen Verlust von drei Milliarden Euro angehäuft. Dies wäre der größte Verlust in der Unternehmensgeschichte, schreibt die Finanzzeitung und beruft sich dabei vorab auf Insider des Konzerns. Eon selbst wollte sich nicht äußern. Die Jahresbilanz soll am 11. März vorgelegt werden.

Conti auf Wachstumkurs

Continental: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
213.80
Differenz absolut
3.40
Differenz relativ
+1.62%

Der Autozulieferer Continental will im laufenden Jahr 37,5 Milliarden umsetzen. Das sind neun Prozent mehr als 2014. Darin sei die unlängst erworbene US-Kunststoff- und Kautschukspezialist Veyance mit 1,3 Milliarden Euro enthalten, hieß es. Positive Wechselkurseffekte durch den niedrigen Euro könnten zusätzlich eine Milliarde zum Umsatz beisteuern. Allerdings soll die bereinigte Ebit-Marge etwas sinken.

Adidas will sich bessern

Adidas: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
71.37
Differenz absolut
2.37
Differenz relativ
+3.43%

Der Sportartikelhersteller Adidas will im laufenden Jahr das Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen um sieben bis zehn Prozent verbessern. Im vergangenen Jahr war die Ergebnisgröße noch um 22 Prozent eingebrochen. Trotz des Ergebniseinbruchs soll es für 2014 eine unveränderte Dividende von 1,50 Euro je Aktie geben.

Kleiner Rückschlag für Bayer

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer kommt beim Einsatz seinen Kassenschlagers Regorafenib gegen Darmkrebs nicht voran. Eine Studie mussten wegen einer zu kleinen Patientenzahl abgebrochen werden. Nun soll das bereits zugelassene Medikament für einen Einsatz bei einer Reihe von weiteren Tumorarten getestet werden.

Änderung im TecDax

Die Aktien des IT-Unternehmens GFT Technologies werden in den TecDax aufgenommen. Das entschied der Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse am Mittwochabend. Für GFT muss der Kleincomputer-Spezialisten Kontron den Index verlassen. Die Änderungen werden zum 23. März wirksam. Dax, MDax und SDax bleiben zu dem Termin unverändert.

GFT
GFT: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
16.49
Differenz absolut
0.02
Differenz relativ
+0.12%
Kontron: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
6.17
Differenz absolut
-0.08
Differenz relativ
-1.34%

Evonik - zu viel Angebot

Evonik: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
30.00
Differenz absolut
-0.88
Differenz relativ
-2.85%

Die Aktien des Chemiekonzerns Evonik stehen unter Druck. Der Großaktionär CVC verkauft laut Evonik etwa 18 Millionen Aktien zu einem Preis von etwas über 29 Euro. Damit liegt der Preis deutlich unter dem Schlusskurs vom Mittwoch von 30,88 Euro.

KlöCo schreibt schwarz

Klöckner & Co.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
9.44
Differenz absolut
0.40
Differenz relativ
+4.45%

Klöckner & Co (KlöCo) ist 2014 nach zwei verlustreichen Jahren wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Unter dem Strich verbuchte der im MDax notierte Stahlhändler ein Plus von 22 Millionen Euro nach einem Vorjahresminus von 90 Millionen. Der Umsatz wuchs um zwei Prozent auf 6,5 Milliarden Euro und das Ebitda um rund 53 Prozent auf 191 Millionen Euro. Die Dividende für 2014 beträgt 20 Cent je Aktie.

Deutsche Annington auf Rekordkurs

Deutsche Annington: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
33.00
Differenz absolut
-1.08
Differenz relativ
-3.17%

Deutschlands größter Wohnungskonzern Deutsche Annington hat das vergangene Jahr auf Rekordniveau abgeschlossen. Das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft (FFO) kletterte 2014 um 28 Prozent auf 286 Millionen Euro. Damit schnitt man besser als erwartet ab. Die Dividende steigt von 70 auf 78 Cent je Aktie. Im laufenden Jahr soll das operative Ergebnis 340 und 360 Millionen Euro erreichen. Die Übernahme des Konkurrenten Gagfah ist darin noch nicht enthalten.

RTL leidet unter Ungarn

RTL Group: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
86.47
Differenz absolut
-0.47
Differenz relativ
-0.54%

Der Medienkonzern RTL hat im vergangenen Jahr bei einen stagnierenden Umsatz einen deutlichen Gewinneinbruch verbucht. Der Überschuss sank um fast ein Viertel auf 653 Millionen Euro. Grund waren Abschreibungen auf die ungarische Tochter wegen der dortigen umstrittenen Werbesteuer.

Zalando wird etwas langsamer

Zalando: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
24.08
Differenz absolut
1.03
Differenz relativ
+4.47%

Der Online-Modehändler Zalando rechnet für das laufende Jahr mit einem Umsatz von 20 bis 25 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte das Plus noch bei 26 Prozent gelegen.

ME

Stand: 05.03.2015, 09:25 Uhr

Aktuelle Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Tagestermine am Freitag, 6. März

Unternehmen:
Air Berlin: Verkehrszahlen Februar, 7 Uhr
Jungheinrich: Q4-Zahlen, 7 Uhr

Konjunktur:
Deutschland: Produktion verabeitendes Gewerbe Februar, 8 Uhr
USA: Arbeitsmarktdaten Februar, 14:30 Uhr
USA: Handelsbilanz, Januar, 14:30 Uhr;
Konsumentenkredite Januar, 21:00 Uhr

Sonstiges:
>b> Genf: Fortsetzung des Autosalons, Öffnung für das breite Publikum (noch bis 15.3.)
Berlin: Internationale Tourismusbörse ITB

Darstellung: