Seitenueberschrift

Börsentrend 7:45 Uhr

Dax unverändert zum Wochenstart

Anleger im Wartestand

Zum Handelsbeginn der neuen Börsenwoche sind keine heftigen Ausschläge bei Dax & Co. zu erwarten. Die Vorgaben aus den USA sind durchwachsen, und aus Japan kommt ebenfalls kein Rückenwind.

Die Börsen in Tokio haben am Montag wegen eines Feiertages nämlich geschlossen. An der Wall Street hatte sich der Dow-Jones-Index nur knapp im Plus gehalten, der marktbreite S&P 500 schloss nur auf Vortagesniveau.

Für Furore sorgt allerdings weiterhin der Devisenmarkt. Der japanische Yen ist gegenüber Euro und Dollar weiterhin auf Talfahrt. Der Euro kostete am Morgen zeitweise 120 Yen. Die Gemeinschaftswährung kann sich auch gegenüber dem Dollar weiter stark zeigen. Im asiatischen Handel erklomm der Euro zwischenzeitlich mit der Marke von 1,34 Dollar ein Mehrmonatshoch.

Die Nachricht aus Griechenland, dass die Athener Regierung eine Steuerreform beschlossen hat, dürfte dem Euro weitere Stützung verschaffen.

Wenige Daten und Zahlen

Da am Montag weder wichtige US-Konjunkturdaten noch Quartalszahlen im Rahmen der Berichtssaison zum vierten Quartal 2012 zu erwarten sind, könnte die Hängepartie an den Aktienmärkten zunächst weitergehen.

VW zieht Erfolgsbilanz

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
170.00
Differenz absolut
-0.85
Differenz relativ
-0.50%

Zu Beginn der Detroit Motorshow rücken naturgemäß die Autoaktien in den Fokus der Anleger. Volkswagen hatte am Sonntag bereits einen Rekordabsatz in den USA verkündet. Mit 9,07 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen haben die Wolfsburger einen neuen Rekord aufgestellt. Allerdings blickt VW-Chef Martin Winterkorn auf ein schwieriges Absatzjahr 2013 vor allem in Europa.

Daimler setzt auf Amerika

Daimler setzt nach den Worten seines Vorstandschefs Dieter Zetsche ganz auf Amerika, das "jetzt der wichtigste Markt" für den Konzern sei. Weltweit, so Zetsche, werde der Automarkt nur moderat zulegen. Der Manager kann sich nach Angaben des "Spiegel" darauf einstellen, weitere fünf Jahre an der Spitze von Daimler zu bleiben. Eine Vertragsverlängerung durch den Aufsichtsrat steht im Februar an.

ThyssenKrupp: Cromme unter Druck

Für den Aufsichtsratschef von ThyssenKrupp, Gerhard Cromme, wird es vor der Hauptversammlung am kommenden Freitag immer enger. Nun sagte auch die Londoner Investorenvertretung Hermes Fund Managers, ein Neuanfang nach dem Stahlwerke-Debakel in Übersee könne nicht auf der Vorstandsebene enden.

MAN arbeitet kurz

Der im MDax notierte Lkw-Hersteller MAN, der mehrheitlich zu VW gehört, geht ab Montag bei Tausenden Beschäftigten auf Kurzarbeit. Die schwachen Märkte in Europa zwingen offenbar dazu. Insgesamt sind von der Maßnahme rund 5.000 Mitarbeiter betroffen.

Solarworld leicht verschattet

Auch in der Solarindustrie ist die Auftragslage schwach. TecDax-Mitglied Solarworld hat laut der "Chemnitzer Freie Presse" Kurzarbeit für sein sächsisches Werk in Freising angekündigt. Rund 350 Mitarbeiter in der Wafer- und Solarzellenfertigung seien davon betroffen, so das Blatt. Der heftige Kursanstieg der Solarworld-Aktie könne damit zum Ende kommen.

Boss hat gutes Jahr hinter sich

Der Modehersteller Hugo Boss geht von einem kräftigen Umsatz- und Gewinnanstieg im vergangenen Jahr aus. Laut Vorstandschef Bruno Selzer gegenüber dem Magazin "Focus" sind beide Größen 2012 um zehn Prozent gestiegen. "Gerade auch" das vierte Quartal sei trotz wirtschaftlich schwieriger Situationen in einigen Ländern zufriedenstellend verlaufen.

Stand: 14.01.2013, 07:45 Uhr

Aktuelle Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 6.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 19.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 18.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 17.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 16.00 Uhr

Tagestermine am Dienstag, 2. September

Unternehmen:
Zumtobel: Q1-Zahlen, 07:30 Uhr

Konjunktur:
EU: Erzeugerpreise Juli, 11:00 Uhr
USA: ISM-Index Verarbeitendes Gewerbe August, 16:00 Uhr; Bauinvestitionen September, 16:00 Uhr

Darstellung: