Seitenueberschrift

Marktbericht 11:44 Uhr

Dax positiv im Artikel zum Marktbericht.

Nach überraschendem Kursaufschwung

Aktienmarkt ringt mit der 9.000

Bisher erweist sich die runde Marke von 9.000 Punkten als eine sehr harte Nuss. Dennoch können Anleger zufrieden sein. Zu Handelsbeginn notierte der Dax zeitweise ganz erheblich niedriger.

Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.2670
Differenz absolut
0.00
Differenz relativ
+0.20%
Audio allgemein - Startbild

Börse 11.00 Uhr

Zwischen Tageshöchst- und Tagestiefstkurs liegen am Donnerstag bisher fast 200 Punkte. Der Dax schwankt zwischen 9.017 und 8.820 Punkten.

Für die Trendwende sorgte der Einkaufsmanagerindex des Forschungsinstituts Markit für die Eurozone, der um 0,2 auf 52,2 Punkte stieg. Die Prognosen waren von einem Rückgang auf 51,5 ausgegangen. Besonders die Entwicklung in Deutschland überraschte positiv. Der Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie stieg von 49,9 auf 51,8 Punkte. "Aufatmen ist angesagt", sagte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der Liechtensteiner VP Bank. "Die Hiobsbotschaften der vergangenen Wochen waren fehl am Platz."

Analystenlob für Infineon

Aktien von Infineon laufen überdurchschnittlich. Die HSBC hat den Wert von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 9,60 auf 8,90 Euro gesenkt. Die Sorgen, es könnte in der Branche zu einer deutlichen Korrektur kommen, seien aber übertrieben, hieß es zur Begründung.

Daimler bessert sich

Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
60.18
Differenz absolut
-0.20
Differenz relativ
-0.33%

Der Daimler-Konzern im dritten Quartal das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft im Vorjahresvergleich um ein Fünftel auf 2,8 Milliarden Euro verbessert. Der Umsatz stieg um zehn Prozent auf gut 33 Milliarden Euro. Hilfreich waren höhere Preise und niedrigere Kosten. Die Prognose für das Gesamtjahr veränderte das Unternehmen aber nicht.

Viele Interesse an Bayer

Aktien von Bayer hilft ein Medienbericht, laut dem sich die Finanzinvestoren Advent, Carlyle, Cinven, CVC und KKR für Bayers Plastiksparte MaterialScience interessieren. Sie wollten den Chemie- und Pharmakonzern von seinen Plänen abbringen, den Bereich an die Börse zu bringen. Ein Händler sagte, der Bericht könnte zu höheren Preiserwartungen für MaterialScience führen, nachdem sich die Stimmung für Börsengänge in den vergangenen Wochen eingetrübt habe.

FMC kauft zu

Der Medizintechnik-Hersteller und Gesundheitsdienstleister Fresenius Medical Care (FMC) kauft das US-Unternehmen National Cardiovascular Partners (NCP), einen Anbieter von ambulanten Blutkreislauf-Therapien. NCP strebt für 2015 einen Umsatz von mehr als 200 Millionen Dollar an. Der Kaufpreis soll laut Insidern bei einem kleinen bis mittleren dreistelligen Millionenbetrag liegen. Außerdem will FMC neue Anleihen mit einem Volumen von 900 Millionen Dollar ausgeben.

Conti leidet unter Michelin

Die Conti-Aktie wird durch die Konkurrenz gebremst. Der französische Wettbewerber Michelin hat im dritten Quartal einen Umsatzrückgang um 4,6 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro verbucht. Grund war die Marktschwäche in den Schwellenländern.

Hannover Rück hat Spendierhosen an

Die Hannover Rück hat nach eigener Aussage zu viel Kapital. "Wir haben zu viel faules Kapital herumliegen. (...) Wir werden unser Kapital nach unten managen", sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag auf einem Investorentag. "Dabei werden wir auch Aktienrückkäufe in Erwägung ziehen." An erster Stelle stünden aber Sonderdividenden.

Krones auf Kurs

Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones hat im dritten Quartal seinen Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf 32,7 Millionen Euro verbessert. Das MDax-Mitglied konnte seinen Umsatz um elf Prozent auf 729 Millionen Euro steigern. Krones profitierte unter anderem von Kostensenkungen und guten Geschäften in Schwellenländern.

Rolle rückwärts bei MTU

Der Triebwerksbauer MTU hat nach einer vor drei Monaten gesenkten Umsatzprognose diese wieder auf den alten Wert von rund 3,75 Milliarden Euro erhöht. Auch das operative Ergebnis soll mit 380 Millionen Euro höher ausfallen, der bereinigte Überschuss soll auf 250 Millionen Euro klettern. Analysten hatten im Schnitt deutlich weniger erwartet. Grund seien die guten Neun-Monats-Zahlen. Von Juli bis September stieg der Umsatz knapp 13 Prozent auf 996 Millionen Euro. Der Gewinn gab allerdings wegen Anlaufkosten für neue Turbinenmodelle um fast 12 Prozent auf 46,1 Millionen Euro nach.

Leichte Bremsung bei Bechtle

Der IT-Unternehmen Bechtle hat nach vorläufigen Berechnungen seinen Umsatz im dritten Quartal im Vorjahresvergleich um zehn Prozent auf 618 Millionen Euro verbessert. Das Vorsteuerergebnis wuchs mit knapp 20 Prozent noch etwas kräftiger auf 29,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum ersten Halbjahr schwächte sich das Wachstum aber etwas ab.

Morphosys wird optimistischer

Das Biotech-Unternehmen Morphosys traut sich im Gesamtjahr mehr zu. Für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) rechnet das TecDax-Unternehmen nur noch mit einem Minus von 5 bis 8 Millionen Euro nach bisher 11 bis 16 Millionen. Der Umsatz soll nun den oberen Bereich der bereits genannten Spanne von 58 bis 63 Millionen Euro erreichen. Grund für die Anhebung ist eine Meilensteinzahlung des Pharmaunternehmens Janssen.

Amadeus Fire spürt Gegenwind

Der Personaldienstleister Amadeus Fire hat im dritten Quartal seinen Umsatz um 13 Prozent auf 119 Millionen Euro nach oben geschraubt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) kletterte um 15 Prozent auf 19,7 Millionen Euro. Die Nachfrage nach den Dienstleistungen des Vermittlers von Zeitarbeitern und unbefristeten Beschäftigten habe sich in jüngster Zeit leicht abgeschwächt, teilte Amadeus Fire mit.

Adva wächst dank Cloud Computing

Der Netzwerkausrüster Adva, ein ehemaliges TecDax-Mitglied, hat seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal um gut zehn Prozent auf 87,1 Millionen Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis sank allerdings im Vergleich zum Vorjahresquartal um gut zwölf Prozent auf 3,1 Millionen Euro. Adva-Finanzvorstand Jaswir Singh erklärte, die Cloud-Lösungen führten dazu, dass mehr Daten übertragen würden.

BVB-Aktie ist obenauf

Die Anteilsscheine des Fußball-Bundesligisten Borussia Dormund zeigen die übliche Redaktion nach einem wichtigen Sieg. Der Verein hatten am Mittwochabend in der Champions League beim türkischen Vertreter Galatasaray mit 4:0 gewonnen.

Nokia stark verbessert

Der Netzwerkausrüster Nokia hat seinen Umsatz im dritten Quartal im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro nach oben geschraubt. Dank einer Steuergutschrift gab es einen Quartalsgewinn von 747 Millionen Euro. Vor einem Jahr hatte Nokia noch einen Verlust von 91 Millionen Euro verbucht.

Credit Suisse profitiert von Börsenschwankungen

Die Schweizer Großbank Credit Suisse hat im dritten Quartal von einem florierenden Investmentbanking profitiert. Das Nettoergebnis stieg im Vergleich zum Vorjahr von 454 Millionen auf 1,025 Milliarden Franken. Analysten hatten im Schnitt mit 810 Millionen Franken gerechnet. Die Credit Suisse profitierte wie zuletzt schon die US-Großbanken nach mehreren schwachen Quartalen von der Erholung beim Handel von Anleihen und Währungen.

Tesco im Rückwärtsgang

Der angeschlagene britische Einzelhandelskonzern Tesco hat im ersten Halbjahr beim so genannten Handelsgewinn einen Rückgang um 41 Prozent auf 937 Millionen Pfund verbucht. Analysten hatten nur mit 853 Millionen Pfund gerechnet. Der Handelsgewinn ist eine wichtige Bilanzzahl für das operative Geschäft.

ME

Stand: 23.10.2014, 11:44 Uhr

Aktuelle Audios

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 20.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 19.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 18.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 17.00 Uhr

Aktuelle Börsen-Audios

Audio allgemein - Startbild

Börse 16.00 Uhr

Tagestermine am Montag, 27. Oktober

Unternehmen:
Deutsche Börse: Q3-Zahlen, nach Börsenschluss
Twitter: Q3-Zahlen, nach Börsenschluss
Amgen: Q3-Zahlen, nach Börsenschluss
Merck & Co: Q3-Zahlen, 12 Uhr
Canon: Q3-Zahlen
TNT: Q3-Zahlen

Konjunktur:
Deutschland: Ifo-Geschäftsklimaindex, Oktober,10 Uhr

Darstellung: