boerse.ARD.de http://www.boerse.ard.de Mit den RSS-Feeds von boerse.ARD.de bieten wir Ihnen viele Zugriffsmöglichkeiten auf aktuelle Meldungen und hintergründige Analysen aus den Bereichen Börse und Geldanlage. de-de Copyright - 2014 boerse.ARD.de boerse@ard.de technikteam@hr-online.de Sun, 21 Dec 2014 09:47:04 +0100 Sun, 21 Dec 2014 09:47:04 +0100 http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss 10 boerse.ARD.de http://www.boerse.ard.de http://boerse.ard.de/resources/img/logo-boerse-ard-de-schwarz.png <![CDATA[Anleger halten erst mal inne]]> anleger-halten-erst-mal-inne100 Bis auf 9.231 Punkte ist der Dax zu Beginn der Woche gefallen. Von diesem Tief hat sich der Leitindex deutlich erholt. Die am Donnerstag euphorisch gefeierte Weihnachtsrally ist am Freitag aber wieder ins Stocken geraten.]]> <![CDATA[2015 wird es für den Dax holpriger werden]]> holpriger-dax-im-kommenden-jahr100 Beim Blick in die Dax-Glaskugel für 2015 gilt es wieder, die Argumente der Bullen und Bären gegeneinander abzuwägen. Geht die Aktienhausse 2015 weiter, oder müssen die erfolgsverwöhnten Anleger kleinere Brötchen backen?]]> <![CDATA[Wird 2015 zum Jahr der Zykliker?]]> wird-zweitausendfuenfzehn-zum-jahr-der-zykliker100 Im ablaufenden Jahr waren vor allem Langweiler an der Börse gefragt. Defensive Titel liefen gut. 2015 könnten aber wieder zyklische Aktien aus Europa wiedererstarken. Denn die Aussichten für die Weltkonjunktur sind vielversprechend.]]> <![CDATA[Harter Kampf im High-Tech-Sektor]]> harter-kampf-im-high-tech-sektor100 Die Marktanteile im Computer-, Smartphone- oder Halbleiter-Geschäft bleiben auch im kommenden Jahr hart umkämpft. Arrivierte Hersteller versuchen sich in ihrer beherrschenden Position zu halten. Aber neue Konkurrenz - vor allem aus China - wird ihnen 2015 das Leben schwer machen.]]> <![CDATA[Tech-Gorillas in der Übersicht]]> tech-gorillas-zweitausendfuenfzehn100 Smartphones, Halbleiter und PCs sind die bestimmenden Themen im Technologie-Sektor auch im kommenden Jahr. Die Kurse vieler Branchengrößen spiegelten bereits in den vergangenen Monaten die Chancen der Unternehmen wider. Nicht alle Kurshoffnungen werden sich allerdings erfüllen.]]> <![CDATA[Tesla kann jetzt auch rückwärts]]> tesla-kann-auch-rueckwaerts100 Zerstört der sinkende Ölpreis Teslas Geschäftsmodell - schnittige Elektroautos? Zuletzt bekam die Erfolgsgeschichte Risse, die Aktie knickte ein. Aber der typische Tesla-Kunde muss sich wirklich nicht für den Ölpreis interessieren.]]> <![CDATA[Commerzbank will "Bad Bank" früher abwickeln]]> commerzbank-will-bad-bank-frueher-abwickeln100 Commerzbank-Chef Martin Blessing kann entspannt Weihnachten feiern. 2014 dürfte das beste Jahr der Bank seit 2010 werden. Selbst das größte Sorgenkind, die interne "Bad Bank", macht Fortschritte und könnte früher als geplant aufgelöst werden.]]> <![CDATA[Die wundersame Geldvermehrung bei Rocket Internet]]> die-wundersame-geldvermehrung-bei-rocket-internet100 Es klingt wie die Geschichte vom Dukatenesel: Rocket Internet hat sich in einer neuen Finanzierungsrunde mit zusätzlich zehn Millionen Euro an Home24 beteiligt. Dadurch steigt der Wert der Rocket-Beteiligung um 160 Millionen Euro. Wie das?]]> <![CDATA[Wenn die Weihnachtsmänner rennen und die Kurse klettern]]> wenn-die-weihnachtsmaenner-rennen-und-die-kurse-klettern100 Glauben Sie noch an den Weihnachtsmann? Nein? Sollten Sie aber. Zumindest an der Börse. Die Weihnachtsrally, auch als "Santa Claus Rally" bekannt, gehört zu den statistisch gut belegten Phänomenen an den Aktienmärkten.]]> <![CDATA[Kommt der Neue Markt 2.0 doch?]]> autoton_19_12_2014_HR006298_100 Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hält offenbar an seinem Wunsch fest, mit einem "Neuen Markt 2.0" mehr Geld für junge Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Am Donnerstagabend hat er sich mit Spitzenvertretern von Banken und der Börse getroffen.]]> <![CDATA[Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt]]> milliardendeal-zwischen-basf-und-gazprom-geplatzt102 Überraschend haben der Chemiekonzern BASF und der Energieriese Gazprom ein milliardenschweres Tauschgeschäft gestoppt. Das hat Auswirkungen auf das Jahresergebnis von BASF.]]> <![CDATA[BYD: Onkel Buffett bleibt an Bord]]> byd-onkel-buffett-bleibt-an-bord100 Der gestrige dramatische Kursturz des chinesischen Daimler-Partners BYD ist weiterhin ein Rätsel. Aber Superinvestor Warren Buffett bleibt an Bord: Das hilft zumindest, die Wogen ein wenig zu glätten.]]> <![CDATA[Ziemlich viel ist verpufft]]> ziemlich-viel-ist-verpufft100 Nach den kräftigen Kursgewinnen im Jahr 2013 war schon klar, dass es an den Finanzmärkten nicht leicht werden würde. Dass es aber so schwer werden würde, war irgendwie auch nicht klar.]]> <![CDATA[Rückschlag für Roche und Morphosys]]> rueckschlag-fuer-roche-und-morphosys100 Seit 14 Jahren forschen Roche und Morphosys gemeinsam an einem Mittel im Kampf gegen die neue Volkskrankheit Alzheimer. Doch die hochgesteckten Erwartungen haben sich nicht erfüllt. Das Medikament scheiterte in Phase III. Die Anleger reagieren enttäuscht.]]> <![CDATA[Kaufrausch im Kopf]]> tagessschau-gfk100 Mitten im Weihnachtsgeschäft steigt die Bereitschaft der Deutschen zu kostspieligen Anschaffungen. Der GfK-Konsumklimaindex kletterte auf den höchsten Wert seit 2006. Dafür verantwortlich sind auch die niedrigen Zinsen, die Sparen unattraktiv machen.]]> <![CDATA[Anleger greifen zu CropEnergies]]> anleger-zufrieden-mit-cropenergies102 CropEnergies steckt tief in den roten Zahlen fest. Der Bioethanol-Hersteller könnte also wieder mal gute Nachrichten gebrauchen. Die bieten die frischen Neunmonatszahlen zwar heute nicht, aber immerhin wird die Lage auch nicht schlechter.]]> <![CDATA[Vorteil für Nike]]> vorteil-fuer-nike100 Im Duell mit Adidas kann der Sportartikelhersteller Nike wieder kräftig mit solidem Gewinn- und Umsatzwachstum punkten. Trotzdem finden die Anleger genügend Grund, um sich zu beschweren. ]]> <![CDATA[Der menschliche Faktor ]]> der-menschliche-faktor100 Sie sind Teil des Mythos, der die Wall Street auch heute noch spannend macht: Selfmade-Milliardäre und Hedgefonds-Manager, die aus eigener Kraft und mit eigenen Strategien Milliarden verdienen. Diese Männer sind mit dem modernen Managertypus nicht zu vergleichen. Einige stellen wir Ihnen in unserer Sommerserie vor.]]> <![CDATA[Die Engagements des David Tepper]]> die-engagements-des-david-tepper100 Mit seiner Strategie, in Not geratene Unternehmen aufzukaufen und auf deren Erholung zu setzen, ist David Tepper reich geworden. Gelegenheiten gab es genug. ]]> <![CDATA[Die Investments von Peter Thiel]]> die-investments-von-peter-thiel100 Der Facebook-IPO machte Peter Thiel zum Milliardär. Wir zeigen Ihnen einige Beispiele von Unternehmen und Organisationen, auf die der Investor sein Geld sonst noch verteilt hat. ]]> <![CDATA[Das Depot von Daniel Loeb]]> das-depot-von-daniel-loeb100 Wer Daniel Loeb zu seinen Aktionären zählt, für den dürften schwierige Zeiten anbrechen. Denn er ist bekannt für seine rabiate Art, die sich für den Milliardär übrigens durchaus bezahlt macht. ]]> <![CDATA[Die Kunstinvestments von Steven Cohen]]> die-kunstinvestments-von-steven-cohen100 Auf rund 700 Millionen Dollar wird die Kunstsammlung des ehemaligen Hedgefonds-Manager geschätzt. Teils dreistellige Millionenbeträge legte Cohen auf den Tisch um sich bedeutende Werke anzueignen.]]> <![CDATA[Das Depot von Ray Dalio]]> das-depot-von-ray-dalio100 In Ray Dalios Aktiendepot sind derzeit die Branchen Technologie und Energie leicht überrepräsentiert. Wir stellen Ihnen einige Aktien vor, die in der jüngeren Vergangenheit frisch ins Depot genommen hat.]]> <![CDATA[Die Shorts von James Chanos]]> die-shorts-von-james-chanos100 Im Vergleich zu seinen Short-Positionen ist das Depot von James Chanos nicht besonders wertvoll und relativ "einfallslos." Wesentlich spannender ist ein Blick auf seine mehr oder weniger erfolgreichen Short-Positionen.]]> <![CDATA[Die größten Erfolge des Anthony Bolton]]> die-groessten-erfolge-des-anthony-bolton100 ]]> <![CDATA[Das Depot von Peter Lynch]]> das-depot-von-peter-lynch100 Kauf nur, was du verstehst – diese Devise machte Peter Lynch, Manager des Magellan Fonds, äußerst erfolgreich. Er ließ sich bei seinen Investments von seinem Alltag, beim Einkauf oder zuhause inspirieren und stieß dabei immer wieder auf renditeträchtige Unternehmen.]]> <![CDATA[Das Depot von George Soros]]> soros-depot100 George Soros ist einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten: Seit der Gründung seines Quantum-Hedge-Fonds im Jahr 1969, erzielte er für seine Kunden durchschnittlich einen zweistelligen Wertzuwachs pro Jahr. Mit einigen seiner Aktienpakete hat Soros aber auch Schiffbruch erlitten. ]]> <![CDATA[Das Depot von Carl Icahn]]> das-depot-von-carl-icahn100 Carl Icahn kauft gern vergleichsweise kleine Anteile von Unternehmen, stellt dann lautstark Forderungen und löst so in den betroffenen Konzernen Aufregung aus. Hier eine Auswahl von Konzernen, mit denen er spielt(e).]]> <![CDATA[Die Versicherungsaktien des Shelby Davis]]> die-versicherungsaktien-des-shelby-davis100 Den Grundstock seines Vermögens legte der amerikanische Investor Shelby Davis in den fünfziger Jahren mit Versicherungsaktien. Sie waren unterbewertet, warfen aber dennoch hohe Dividendenerträge ab.]]> <![CDATA[Das Depot von John Paulson]]> die-top-sieben-picks-aus-paulsons-portfolio100 Allen Kursrückgängen zum Trotz: John Paulson klammert sich an sein Gold. Doch sein Depot besteht aus weit mehr als dem gelben Edelmetall. Vor allem Pharmawerte stehen bei dem Hedgefonds-Star hoch im Kurs.]]> <![CDATA[Das Depot von Warren Buffett]]> ausgewaehlte-buffett-aktien-einblicke-in-das-depot-einer-investment-legende-102 Das Orakel von Omaha wird er genannt: Es scheint, als hätte der Mann aus Nebraska eine Glaskugel, die ihm zeigt, welche Aktien Gewinn bringen. Viele Fondsmanager und private Anleger verfolgen daher die Investments von Warren Buffett und versuchen, ihm nachzueifern. Dafür müssen sie aber bisweilen den Mut aufbringen, gegen den Strom zu schwimmen, bei Coca-Cola zum Beispiel oder bei Goldman Sachs.]]> <![CDATA[Das Depot von Bill Ackman]]> das-depot-von-bill-ackman100 Bill Ackman investiert nur dann, wenn er sich einen Anteil sichern kann, der ihm Einfluss auf das Unternehmen garantiert. Dementsprechend liegen alle seine Beteiligungen bei rund zehn Prozent.]]> <![CDATA[Das Depot von Paul Singer]]> depot-singer100 Elliott Management Corporation – benannt nach dem zweiten Vornamen seines Gründers Paul Singer verwaltet heute ein Vermögen von mehr als 20 Milliarden Dollar. Singer verdient sein Geld nicht nur mit Staatsanleihen, er hält auch eine Menge Aktien - meist mit großem Erfolg.]]> <![CDATA[Die Beteiligungen des Guy Wyser-Pratte]]> wyserpratte100 Der Investor Guy Wyser-Pratte, einst "Schrecken der Manager" genannt, hat sich auf Beteiligungen an deutschen und französischen Firmen spezialisiert. Hier eine Auswahl seiner größten Erfolge und Niederlagen.]]> <![CDATA[Das Depot von David Einhorn]]> einhorns-fabelhafte-aktienwelt100 David Einhorns Portfolio ist alles andere als langweilig. Bei einigen Aktien hatte er ein unglaubliches Gespür für den Turnaround, bei anderen lag er komplett daneben. Sechs Aktien, die Sie sich merken sollten.]]> <![CDATA[Das Depot von Charlie Munger]]> das-depot-von-charlie-munger100 Charlie Munger war lange als Manager von Wesco Financial für einen Teil von Warren Buffetts Profit verantwortlich. Seine damaligen Investitionen und die jetzigen bei seinem Solo-Unternehmen Daily Journal ähneln denen von Berkshire Hathaway. Allerdings legt Munger derzeit besonderen Wert auf Finanzinstitute.]]> <![CDATA[Das Depot von Larry Robbins]]> die-beteiligungen-des-larry-robbins100 Der Gründer des Glenview Capital Management Fonds ist davon überzeugt, dass durch die Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama mehr Menschen in die Krankenhäuser des Landes gehen werden als zuvor. Tatsächlich haben sich die Aktien der meist privaten Betreiber bereits kräftig verteuert. Hier eine Auswahl aus Larry Robbins' Depot.]]> <![CDATA[Das Depot von Jim Rogers]]> investieren-wie-jim-rogers100 Es ist nicht bekannt, wie viel Geld die Investorenlegende Jim Rogers derzeit verwaltet. Klar ist aber, dass er mit seinen Kommentaren die Märkte bewegen kann. Mit Botschaften wie "Kaufe dir einen Traktor und werde Landwirt“ zeigt er Investoren Chancen in der weltweiten Agrarwirtschaft auf. Jüngst riet er zum Kauf russischer Aktien. Hier eine Auswahl.]]> <![CDATA[Das Depot von Marc Faber]]> das-depot-von-marc-faber100 Der Schweizer Investor Marc Faber ("Dr. Doom") ist vor allem ein Fan von physischem Gold, denn das alte Wirtschaftssystem werde über kurz oder lang zusammenstürzen. Etwa 20 Prozent seines Nettovermögens ist in Gold angelegt. Faber hat aber auch ein Viertel des verwalteten Vermögens in Aktien investiert - überwiegend in asiatische Werte. Hier eine Übersicht.]]> <![CDATA[Die verrücktesten Wirtschaftsprognosen für 2015]]> die-verruecktesten-wirtschaftsprognosen100 Während die meisten Geldinstitute relativ risikolose optimistische Ausblicke fürs nächste Jahr geben, stellt die dänische Saxo-Bank zehn provokante Thesen auf, deren Eintreten die Welt in den Abgrund stürzen könnte. "2015 wird ein hartes Jahr", prophezeit Chefökonom Steen Jakobsen.]]> <![CDATA[Top-100-Firmen immer wertvoller]]> top-100-unternehmen-immer-wertvoller100 Europas Wirtschaft stagniert und der Konflikt mit Russland dauert an. Dennoch sind Europas börsennotierte Konzerne längst wieder mehr wert als vor der Finanzkrise 2008. Besonders hoch im Kurs stehen Pharmaunternehmen.]]> <![CDATA[Öl fällt unter 60 Dollar]]> oel-faellt-unter-60-dollar100 Das schwarze Gold wird immer billiger: Erstmals seit Mitte 2009 ist der Ölpreis unter die Marke von 60 Dollar gerutscht. Das macht inzwischen selbst die Börsen nervös. Mit harten Einschnitten stemmen sich die Ölkonzerne gegen den Preisverfall.]]> <![CDATA[Auf den Anlagehorizont kommt es an]]> auf-den-anlagehorizont-kommt-es-an100 Trotz Nullzinsen wollen die meisten Deutschen von Aktien nach wie vor nichts wissen, haben viele Anfang des Jahrtausends doch eine Menge Geld verloren. Auf lange Sicht erweisen sich Aktien dennoch als unschlagbar.]]> <![CDATA[Unternehmen, die sich neu erfunden haben]]> unternehmen-die-sich-neu-erfunden-haben100 Was Eon tut, ist kein Einzelfall. Schon einige andere Konzerne haben ihr Geschäftsmodell komplett umgekrempelt. boerse.ARD.de gibt ein paar Beispiele. ]]> <![CDATA[Die Profiteure des automatisierten Fahrens]]> profiteure-des-automatisierten-fahrens100 Der Trend zum selbst fahrenden Auto beflügelt vor allem Aktien von Zulieferern. Sie dürften mit der Entwicklung von Prototypen und Komponenten zunächst am meisten Geld verdienen. ]]> <![CDATA[Kurioses rund um die Apple-Aktie]]> kurioses-rund-um-die-apple-aktie100 Apple ist der größte Börsenkoloss. Auf der Börsenwaage sticht er die Rivalen Sony und Samsung mit Leichtigkeit aus. Apple steckt auch viele Dax-Firmen in die Tasche, sogar fast den ganzen Dax.]]> <![CDATA[Bei Aktien lieber Draufgänger oder Langweiler?]]> bei-aktien-lieber-draufgaenger-oder-langeweiler100 Langeweiler-Aktien haben 2014 die Herzen der Anleger erobert. Diese defensiven Titel zogen an den Zyklikern vorbei. Mancher Experte sagt, das ändert sich jetzt. Zyklische Aktien haben Nachholbedarf. Jetzt sind die Draufgänger am Zug. Wirklich?]]> <![CDATA[Kein Schutz vor Dummheit und Gier]]> wie-gut-werden-privatanleger-geschuetzt100 Kaum steht der Entwurf zum Kleinanlegerschutzgesetz, schon hagelt es Kritik. Das Gesetz kann Anlegern keinen Vollkaskoschutz gegen unseriöse Geldanlagen bieten und ist auch kein Allheilmittel gegen Unbedarftheit.]]> <![CDATA[Rendite-Rennen mit "Alpha"]]> rendite-rennen-mit-alpha100 Wenn die Aktienkurse seitwärts kriechen oder abwärts stolpern, dann halten Anleger gerne Ausschau nach Strategien, die auch in misslichen Börsenphasen Rendite erzielen können. Mit Alpha-Strategien ist dies prinzipiell möglich. Aber auch hier muss auf das richtige Szenario gesetzt werden.]]> <![CDATA[OIBDA – oder die allgemeine Anleger-Verunsicherung]]> oibda-oder-die-allgemeine-anlegerverunsicherung100 Neulich im Kennziffern-Dschungel: Im Dickicht der Zahlen, durch das sich Anleger Quartal für Quartal durchschlagen müssen, taucht immer häufiger das OIBDA auf. Doch was, zum Teufel, wollen uns die Unternehmen damit bloß sagen?]]> <![CDATA[Das Schreckenskabinett der Mittelstandsanleihen]]> das-schreckenskabinett-der-mittelstandsanleihen100 Sechs Unternehmen aus dem Mittelststandsbereich mussten bereits im laufenden Jahr Insolvenz anmelden. Aber auch bei anderen Mittelstandsanleihen liegt einiges im Argen. boerse.ARD.de stellt sie vor.]]> <![CDATA[Vom Raumschiff bis zur Glaskugel]]> vom-raumschiff-bis-zur-glaskugel100 Apple will einen neuen Firmentempel bauen. Einen Ring aus Glas, der einem Raumschiff ähnelt. Dafür hat der IT-Riese von der Stadt Cupertino grünes Licht bekommen. Auch andere Trendsetter wie Facebook und Google planen futuristische Firmensitze, mit denen sie ein Zeichen setzen wollen.]]> <![CDATA[Wer spart, hat Unrecht]]> wer-spart-hat-unrecht100 Am 30.10. haben wir ein schönes Jubiläum gefeiert: 90 Jahre Weltspartag. Vermutlich erinnert sich jeder noch an sein Sparschwein oder sein erstes Sparbuch. Dabei ist eines ziemlich sicher: Wer auf das Sparbuch setzt oder sein Geld unter die Matratze legt, der verliert.]]> <![CDATA[Können sich die USA eine Zinswende leisten?]]> koennen-sich-die-usa-eine-zinswende-leisten100 Seit Monaten lauert die Börse auf Hinweise zu einer Zinswende der Fed. In dieser Woche stehen zwei wichtige Termine an. Nur: Wie frei kann die Notenbank angesichts einer gigantischen Staatsverschuldung überhaupt noch entscheiden?]]> <![CDATA[Der Dax von oben]]> dax-von-oben100 Haben Sie sich den Dax schon einmal aus einer anderen Perspektive angeschaut? Würden Sie ein Unternehmen, dessen Aktionär Sie vielleicht sind, aus der Vogelperspektive erkennen? Probieren Sie es doch einfach einmal aus...]]> <![CDATA[Die Börse in Zeiten des Ersten Weltkriegs]]> erster-weltkrieg-und-boerse100 Der Erste Weltkrieg hatte verheerende Auswirkungen auf die Börse. Kurz nach Kriegsbeginn kam der Aktienhandel an den deutschen Börsen de facto zum Erliegen. Den Regierenden in Berlin kam das durchaus gelegen. Warum war die Börse dem Kaiserreich im Krieg ein Dorn im Auge?]]>