boerse.ARD.de http://www.boerse.ard.de Mit den RSS-Feeds von boerse.ARD.de bieten wir Ihnen viele Zugriffsmöglichkeiten auf aktuelle Meldungen und hintergründige Analysen aus den Bereichen Börse und Geldanlage. de-de Copyright - 2014 boerse.ARD.de boerse@ard.de technikteam@hr-online.de Thu, 27 Nov 2014 07:06:47 +0100 Thu, 27 Nov 2014 07:06:47 +0100 http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss 10 boerse.ARD.de http://www.boerse.ard.de http://boerse.ard.de/resources/img/logo-boerse-ard-de-schwarz.png <![CDATA[Bullen treiben Dax immer weiter an]]> bullen-treiben-dax-immer-weiter-an100 Die 10.000-Punkte-Marke hat der Dax auch heute nicht geknackt, obwohl er zeitweise ganz nahe dran war. Trotzdem ging es auch den elften Tag in Folge mit den meisten Kursen bergauf - trotz der geschlossenen Börsen in New York. ]]> <![CDATA[Opec lässt Ölpreise weiter abstürzen]]> opec-entscheidung100 Gespannt hatten die Finanzmärkte auf das Opec-Treffen in Wien gewartet: Die Entscheidung des Kartells, die Fördermenge nicht anzutasten, setzte die Ölpreise weiter unter Druck.]]> <![CDATA[DBAG: Sonderdividende lockt Anleger]]> dbag-sonderdividende-lockt-anleger100 Für die Investoren hat sich der Homag-Verkauf gelohnt: Die Deutsche Beteiligungs AG schüttet eine Extra-Dividende aus. Auch der Nettogewinn lässt sich sehen. Die Aktie liegt im SDax an der Spitze.]]> <![CDATA[Insys wie im Rausch]]> insys-marihuana-aktie-wie-im-rausch100 Nur wenige Biotech-Firmen sind mit ihren Forschungen so weit, dass sie davon gut leben können. Insys dagegen verdient schon ordentlich Geld. Die Aktie hat seit ihrem Börsengang vor anderthalb Jahren einen beachtlichen Höhenflug erlebt. ]]> <![CDATA[Onvista sagt Tschö]]> onvista-sagt-tschoe100 Der Kölner Onvista-Konzern verabschiedet sich gleich zweifach: von seinem Standort in Köln, und von der Börse. An der Börse macht sich unter Onvista-Aktionären Unmut breit, die Aktie bricht ein.]]> <![CDATA[285 Euro für Weihnachtsgeschenke]]> tagesschau-gfk136 Stabile Lage am Arbeitsmarkt, günstige Spritpreise: Wenige Wochen vor Weihnachten hat sich die Stimmung der Verbraucher in Deutschland aufgehellt. Laut dem Marktforscher GfK wollen die Deutschen durchschnittlich 285 Euro für Geschenke ausgeben.]]> <![CDATA[Konjunkturmotor Konsum]]> autoton_27_11_2014_HR081782_100 In Deutschland wird der Konsum immer wichtiger. Die Deutschen geben so viel Geld aus wie selten nicht mehr, sagen die Konsumforscher. Was bringt das Weihnachtsgeschäft? Und was bedeutet das für die Konjunktur?]]> <![CDATA[Alle Jahre wieder: Die Truthahn-Rally]]> alle-jahre-wieder-die-truthahn-rally100 Vor Feiertagen wie Thanksgiving zeigt sich die Wall Street für gewöhnlich von ihrer angenehmen Seite. Kurssteigerungen sind dann die Regel, nicht die Ausnahme. ]]> <![CDATA[Rettungsanker für den Goldpreis? ]]> rettungsanker-fuer-den-goldpreis100 Am Sonntag wird es ernst: Dann fällt in der Schweiz per Volksabstimmung die Entscheidung darüber, ob die Notenbank SNB ihre Goldreserven kräftig aufstocken muss. Für die Fans des Edelmetalls ist das der wichtigste Tag des Jahres.]]> <![CDATA[Schweizer Notenbank in Ketten]]> schweizer-notenbank-in-ketten100 Der Ausgang des Schweizer Referendums ist auch von großer Bedeutung für den Franken. Wenn die Notenbank SNB hunderte Tonnen Gold kaufen muss, fehlt das Geld für die Devisenkäufe, die den Franken schwächen sollen.]]> <![CDATA["Dax wird Outperformer"]]> dax-wird-outperformer100 Aktienanlegern stehen im kommenden Jahr rosige Zeiten bevor - glaubt zumindest die Deutsche Bank. Deren Experten gehen davon aus, dass allein der Dax im kommenden Jahr um gut zehn Prozent zulegen wird. Schade nur, dass die meisten Deutschen keine Aktien besitzen.]]> <![CDATA[Wohin mit dem Geld?]]> wohin-mit-dem-geld102 Die Wirtschaft in Deutschland und dem gesamten Euroraum dürfte im kommenden Jahr kaum noch wachsen. Trotzdem bietet der Aktienmarkt, besonders hierzulande, gute Chancen auf Zugewinne.]]> <![CDATA[Arbeitslosenzahl auf Drei-Jahres-Tief]]> tagesschau-arbeitsmarkt142 Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist auch im November gesunken: Im Vergleich zum Oktober ging sie um 16.000 auf 2,717 Millionen zurück, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit. Das ist der niedrigste Stand seit drei Jahren.]]> <![CDATA[Infineon: Aktie sinkt trotz doppeltem Gewinn]]> infineon-verdoppelt-den-gewinn100 Im abgelaufenen Geschäftsjahr lief es glänzend für Infineon. Die Anleger dürfen sich deshalb auf eine höhere Dividende freuen. Trotzdem ziehen es viele vor, sich von der Aktie zu trennen.]]> <![CDATA[Wann tankt Remy Cointreau wieder auf?]]> wann-tankt-remy-cointreau-wieder-auf100 Hochprozentiges ist in China noch immer nicht gefragt, daher hat es Remy Cointreau schwer. Aber die Gewinne schwinden nicht mehr im allerschlimmsten Maße, wie die Zwischenbilanz zeigt. Das löst eine kleine Aktienrally aus.]]> <![CDATA[Catoil dreht auf]]> catoil-dreht-auf100 Für Catoil läuft es, trotz Rubelverfall und schwachem Ölpreis. Die Ölbohrfirma gibt sich entsprechend optimistisch und bestätigt die Jahresprognosen. Doch reicht der Optimismus nicht, jetzt schon zum Expansionsprogramm 2015 Ja zu sagen.]]> <![CDATA[Anleger wollen Dividende, Dividende, Dividende]]> anleger-wollen-dividenden-dividenden-dividenden100 Kurssteigerungen? Irrelevant! Zumindest als Motiv bei der Aktienwahl. Noch nie war die Vorliebe der Investoren für Dividenden so stark ausgeprägt wie heute. Das zeigt eine neue Studie aus dem Hause Sentix.]]> <![CDATA[Die Top-10-Dividenden-Stars im Dax]]> die-top-10-dividendenstars-im-dax100 Die Rally der vergangenen Wochen hat auch die Dividendenstars im Dax kräftig durcheinandergewirbelt. Wer jetzt mit Blick auf die Dividendenrendite die Nase vorn hat, verrät unsere Liste mit den Top 10.]]> <![CDATA[Der menschliche Faktor ]]> der-menschliche-faktor100 Sie sind Teil des Mythos, der die Wall Street auch heute noch spannend macht: Selfmade-Milliardäre und Hedgefonds-Manager, die aus eigener Kraft und mit eigenen Strategien Milliarden verdienen. Diese Männer sind mit dem modernen Managertypus nicht zu vergleichen. Einige stellen wir Ihnen in unserer Sommerserie vor.]]> <![CDATA[Die Investments von Peter Thiel]]> die-investments-von-peter-thiel100 Der Facebook-IPO machte Peter Thiel zum Milliardär. Wir zeigen Ihnen einige Beispiele von Unternehmen und Organisationen, auf die der Investor sein Geld sonst noch verteilt hat. ]]> <![CDATA[Die Engagements des David Tepper]]> die-engagements-des-david-tepper100 Mit seiner Strategie, in Not geratene Unternehmen aufzukaufen und auf deren Erholung zu setzen, ist David Tepper reich geworden. Gelegenheiten gab es genug. ]]> <![CDATA[Das Depot von Warren Buffett]]> ausgewaehlte-buffett-aktien-einblicke-in-das-depot-einer-investment-legende-102 Das Orakel von Omaha wird er genannt: Es scheint, als hätte der Mann aus Nebraska eine Glaskugel, die ihm zeigt, welche Aktien Gewinn bringen. Viele Fondsmanager und private Anleger verfolgen daher die Investments von Warren Buffett und versuchen, ihm nachzueifern. Dafür müssen sie aber bisweilen den Mut aufbringen, gegen den Strom zu schwimmen, bei Coca-Cola zum Beispiel oder bei Goldman Sachs.]]> <![CDATA[Die Shorts von James Chanos]]> die-shorts-von-james-chanos100 Im Vergleich zu seinen Short-Positionen ist das Depot von James Chanos nicht besonders wertvoll und relativ "einfallslos." Wesentlich spannender ist ein Blick auf seine mehr oder weniger erfolgreichen Short-Positionen.]]> <![CDATA[Das Depot von Bill Ackman]]> das-depot-von-bill-ackman100 Bill Ackman investiert nur dann, wenn er sich einen Anteil sichern kann, der ihm Einfluss auf das Unternehmen garantiert. Dementsprechend liegen alle seine Beteiligungen bei rund zehn Prozent.]]> <![CDATA[Das Depot von Paul Singer]]> depot-singer100 Elliott Management Corporation – benannt nach dem zweiten Vornamen seines Gründers Paul Singer verwaltet heute ein Vermögen von mehr als 20 Milliarden Dollar. Singer verdient sein Geld nicht nur mit Staatsanleihen, er hält auch eine Menge Aktien - meist mit großem Erfolg.]]> <![CDATA[Die Beteiligungen des Guy Wyser-Pratte]]> wyserpratte100 Der Investor Guy Wyser-Pratte, einst "Schrecken der Manager" genannt, hat sich auf Beteiligungen an deutschen und französischen Firmen spezialisiert. Hier eine Auswahl seiner größten Erfolge und Niederlagen.]]> <![CDATA[Das Depot von Carl Icahn]]> das-depot-von-carl-icahn100 Carl Icahn kauft gern vergleichsweise kleine Anteile von Unternehmen, stellt dann lautstark Forderungen und löst so in den betroffenen Konzernen Aufregung aus. Hier eine Auswahl von Konzernen, mit denen er spielt(e).]]> <![CDATA[Das Depot von David Einhorn]]> einhorns-fabelhafte-aktienwelt100 David Einhorns Portfolio ist alles andere als langweilig. Bei einigen Aktien hatte er ein unglaubliches Gespür für den Turnaround, bei anderen lag er komplett daneben. Sechs Aktien, die Sie sich merken sollten.]]> <![CDATA[Das Depot von Charlie Munger]]> das-depot-von-charlie-munger100 Charlie Munger war lange als Manager von Wesco Financial für einen Teil von Warren Buffetts Profit verantwortlich. Seine damaligen Investitionen und die jetzigen bei seinem Solo-Unternehmen Daily Journal ähneln denen von Berkshire Hathaway. Allerdings legt Munger derzeit besonderen Wert auf Finanzinstitute.]]> <![CDATA[Das Depot von Larry Robbins]]> die-beteiligungen-des-larry-robbins100 Der Gründer des Glenview Capital Management Fonds ist davon überzeugt, dass durch die Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama mehr Menschen in die Krankenhäuser des Landes gehen werden als zuvor. Tatsächlich haben sich die Aktien der meist privaten Betreiber bereits kräftig verteuert. Hier eine Auswahl aus Larry Robbins' Depot.]]> <![CDATA[Das Depot von George Soros]]> soros-depot100 George Soros ist einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten: Seit der Gründung seines Quantum-Hedge-Fonds im Jahr 1969, erzielte er für seine Kunden durchschnittlich einen zweistelligen Wertzuwachs pro Jahr. Mit einigen seiner Aktienpakete hat Soros aber auch Schiffbruch erlitten. ]]> <![CDATA[Die Kunstinvestments von Steven Cohen]]> die-kunstinvestments-von-steven-cohen100 Auf rund 700 Millionen Dollar wird die Kunstsammlung des ehemaligen Hedgefonds-Manager geschätzt. Teils dreistellige Millionenbeträge legte Cohen auf den Tisch um sich bedeutende Werke anzueignen.]]> <![CDATA[Das Depot von Jim Rogers]]> investieren-wie-jim-rogers100 Es ist nicht bekannt, wie viel Geld die Investorenlegende Jim Rogers derzeit verwaltet. Klar ist aber, dass er mit seinen Kommentaren die Märkte bewegen kann. Mit Botschaften wie "Kaufe dir einen Traktor und werde Landwirt“ zeigt er Investoren Chancen in der weltweiten Agrarwirtschaft auf. Jüngst riet er zum Kauf russischer Aktien. Hier eine Auswahl.]]> <![CDATA[Das Depot von Daniel Loeb]]> das-depot-von-daniel-loeb100 Wer Daniel Loeb zu seinen Aktionären zählt, für den dürften schwierige Zeiten anbrechen. Denn er ist bekannt für seine rabiate Art, die sich für den Milliardär übrigens durchaus bezahlt macht. ]]> <![CDATA[Das Depot von John Paulson]]> die-top-sieben-picks-aus-paulsons-portfolio100 Allen Kursrückgängen zum Trotz: John Paulson klammert sich an sein Gold. Doch sein Depot besteht aus weit mehr als dem gelben Edelmetall. Vor allem Pharmawerte stehen bei dem Hedgefonds-Star hoch im Kurs.]]> <![CDATA[Das Depot von Peter Lynch]]> das-depot-von-peter-lynch100 Kauf nur, was du verstehst – diese Devise machte Peter Lynch, Manager des Magellan Fonds, äußerst erfolgreich. Er ließ sich bei seinen Investments von seinem Alltag, beim Einkauf oder zuhause inspirieren und stieß dabei immer wieder auf renditeträchtige Unternehmen.]]> <![CDATA[Die größten Erfolge des Anthony Bolton]]> die-groessten-erfolge-des-anthony-bolton100 ]]> <![CDATA[Das Depot vom Marc Faber]]> das-depot-von-marc-faber100 Der Schweizer Investor Marc Faber ("Dr. Doom") ist vor allem ein Fan von physischem Gold, denn das alte Wirtschaftssystem werde über kurz oder lang zusammenstürzen. Etwa 20 Prozent seines Nettovermögens ist in Gold angelegt. Faber hat aber auch ein Viertel des verwalteten Vermögens in Aktien investiert - überwiegend in asiatische Werte. Hier eine Übersicht.]]> <![CDATA[Kurioses rund um die Apple-Aktie]]> kurioses-rund-um-die-apple-aktie100 Apple ist der größte Börsenkoloss. Auf der Börsenwaage sticht er die Rivalen Sony und Samsung mit Leichtigkeit aus. Apple steckt auch viele Dax-Firmen in die Tasche, sogar fast den ganzen Dax.]]> <![CDATA[Bei Aktien lieber Draufgänger oder Langweiler?]]> bei-aktien-lieber-draufgaenger-oder-langeweiler100 Langeweiler-Aktien haben 2014 die Herzen der Anleger erobert. Diese defensiven Titel zogen an den Zyklikern vorbei. Mancher Experte sagt, das ändert sich jetzt. Zyklische Aktien haben Nachholbedarf. Jetzt sind die Draufgänger am Zug. Wirklich?]]> <![CDATA[Die ersten werden die ersten sein]]> starke-langeweiler-im-dax100 Das ist eine ganz blamable Jahresbilanz: minus zwei Prozent, damit kann der Dax 2014 nicht protzen. Einzelne Dax-Aktien aber sehr wohl, vor allem die sonst so biederen Defensiven wie Merck, Bayer, Fresenius oder FMC. Sie gehören zu den vordersten Dax-Gewinnern. Beschert das Window Dressing ihnen noch ein paar Prozente?]]> <![CDATA[Rendite-Rennen mit "Alpha"]]> rendite-rennen-mit-alpha100 Wenn die Aktienkurse seitwärts kriechen oder abwärts stolpern, dann halten Anleger gerne Ausschau nach Strategien, die auch in misslichen Börsenphasen Rendite erzielen können. Mit Alpha-Strategien ist dies prinzipiell möglich. Aber auch hier muss auf das richtige Szenario gesetzt werden.]]> <![CDATA[Kein Schutz vor Dummheit und Gier]]> wie-gut-werden-privatanleger-geschuetzt100 Kaum steht der Entwurf zum Kleinanlegerschutzgesetz, schon hagelt es Kritik. Das Gesetz kann Anlegern keinen Vollkaskoschutz gegen unseriöse Geldanlagen bieten und ist auch kein Allheilmittel gegen Unbedarftheit.]]> <![CDATA[RWE und Eon: Was tun mit den Depotleichen? ]]> eon-und-rwe-was-tun-mit-den-depotleichen100 Einer ist mehr oder weniger tot, der andere in einer sehr schwierigen Situation, sagte jüngst ein französischer Energiemanager über Eon und RWE. Sollen Anleger jetzt ihre Depotleichen verkaufen? Oder lohnt sich das Durchhalten? ]]> <![CDATA[Schweden bleibt ein Leuchtturm]]> schweden-bleibt-ein-leuchtturm100 Kein Land Europas hat sich so schnell von der Finanzkrise erholt wie Schweden. Doch der Glanz der letzten Jahre verblasst. Das Wachstum erlahmt, die Währung ist unter Druck und die Arbeitslosigkeit relativ hoch. Für Anleger aus dem Euroraum bleibt das Land dennoch ein Instrument der Risikostreuung - auch unter der neuen Regierung.]]> <![CDATA[OIBDA – oder die allgemeine Anleger-Verunsicherung]]> oibda-oder-die-allgemeine-anlegerverunsicherung100 Neulich im Kennziffern-Dschungel: Im Dickicht der Zahlen, durch das sich Anleger Quartal für Quartal durchschlagen müssen, taucht immer häufiger das OIBDA auf. Doch was, zum Teufel, wollen uns die Unternehmen damit bloß sagen?]]> <![CDATA[Das Schreckenskabinett der Mittelstandsanleihen]]> das-schreckenskabinett-der-mittelstandsanleihen100 Sechs Unternehmen aus dem Mittelststandsbereich mussten bereits im laufenden Jahr Insolvenz anmelden. Aber auch bei anderen Mittelstandsanleihen liegt einiges im Argen. boerse.ARD.de stellt sie vor.]]> <![CDATA[Rocket Internet: Und die Rakete zündet doch]]> rocket-internet-und-die-rakete-zuendet-doch100 Viel wurde geschrieben über den unglücklichen Start der Rocket-Internet-Aktie. Doch seither hat sich – von den meisten Anlegern unbemerkt – viel getan, die Aktie notiert wieder über Ausgabepreis. Ist da noch mehr drin? ]]> <![CDATA[Die Profiteure des automatisierten Fahrens]]> profiteure-des-automatisierten-fahrens100 Der Trend zum selbst fahrenden Auto beflügelt vor allem Aktien von Zulieferern. Sie dürften mit der Entwicklung von Prototypen und Komponenten zunächst am meisten Geld verdienen. ]]> <![CDATA[Auf der Suche nach den blühenden Börsenlandschaften im Osten]]> bluehende-boersenlandschaften-im-osten100 Ostdeutschland hat in puncto Börse zum Westen noch lange nicht aufgeschlossen, auch 25 Jahre nach dem Mauerfall nicht. Und doch gibt es einige vielversprechende Aktien, vor allem im Medizinbereich.]]> <![CDATA[Warum der niedrige Ölpreis ein Segen ist]]> warum-der-niedrige-oelpreis-ein-segen-ist100 Der starke Rückgang des Ölpreises freut nicht nur die Autofahrer, die so günstig tanken können wie zuletzt vor dreieinhalb Jahren. Auch auf die Wirtschaft wirkt das billige Öl wie Doping.]]> <![CDATA[Starker Dollar schickt Gold auf Talfahrt]]> starker-dollar-schickt-gold-auf-talfahrt100 Die Geldpolitik der Fed hat Folgen: Gold notiert gegenüber dem Dollar derzeit auf dem tiefsten Stand seit über vier Jahren. Und viele Experten sind der Ansicht, dass der Preis für das einst so begehrte Edelmetall noch weiter sinken dürfte.]]> <![CDATA[Vom Raumschiff bis zur Glaskugel]]> vom-raumschiff-bis-zur-glaskugel100 Apple will einen neuen Firmentempel bauen. Einen Ring aus Glas, der einem Raumschiff ähnelt. Dafür hat der IT-Riese von der Stadt Cupertino grünes Licht bekommen. Auch andere Trendsetter wie Facebook und Google planen futuristische Firmensitze, mit denen sie ein Zeichen setzen wollen.]]> <![CDATA[Wer spart, hat Unrecht]]> wer-spart-hat-unrecht100 Am 30.10. haben wir ein schönes Jubiläum gefeiert: 90 Jahre Weltspartag. Vermutlich erinnert sich jeder noch an sein Sparschwein oder sein erstes Sparbuch. Dabei ist eines ziemlich sicher: Wer auf das Sparbuch setzt oder sein Geld unter die Matratze legt, der verliert.]]> <![CDATA[Warren Buffett, der Goldhasser]]> warren-buffett-der-goldhasser100 Der Milliardär und Star-Investor hat sich in den vergangenen Jahrzehnten mit einem phänomenalen Erfolg auf die Suche nach profitablen "Deals" gemacht. Das Edelmetall Gold ist nach seiner Ansicht noch nie ein gutes Geschäft gewesen.]]> <![CDATA[Können sich die USA eine Zinswende leisten?]]> koennen-sich-die-usa-eine-zinswende-leisten100 Seit Monaten lauert die Börse auf Hinweise zu einer Zinswende der Fed. In dieser Woche stehen zwei wichtige Termine an. Nur: Wie frei kann die Notenbank angesichts einer gigantischen Staatsverschuldung überhaupt noch entscheiden?]]> <![CDATA[Der Dax von oben]]> dax-von-oben100 Haben Sie sich den Dax schon einmal aus einer anderen Perspektive angeschaut? Würden Sie ein Unternehmen, dessen Aktionär Sie vielleicht sind, aus der Vogelperspektive erkennen? Probieren Sie es doch einfach einmal aus...]]> <![CDATA[Die Börse in Zeiten des Ersten Weltkriegs]]> erster-weltkrieg-und-boerse100 Der Erste Weltkrieg hatte verheerende Auswirkungen auf die Börse. Kurz nach Kriegsbeginn kam der Aktienhandel an den deutschen Börsen de facto zum Erliegen. Den Regierenden in Berlin kam das durchaus gelegen. Warum war die Börse dem Kaiserreich im Krieg ein Dorn im Auge?]]>