Seitenueberschrift

Window Dressing

Bezeichnung für bilanzpolitische Maßnahmen mit dem Ziel, das Bild des Unternehmens gegenüber dem Bilanzleser zu verbessern. Auch bei Fonds spielt Window Dressing eine Rolle. So kaufen Fondsmanager kurz vor dem Ende des Quartals oder Jahres noch einmal besonders die Aktien, die sie in ihren gemanagten Fonds haben, um die Kurse und damit auch die Wertentwicklung des eigenen Fonds positiv zu beeinflussen. Oder es werden Titel gekauft, die in der abgelaufenen Periode besonders gut gelaufen sind, um dem Eindruck entgegenzuwirken, man habe einen Trend verpasst.

Darstellung: