Seitenueberschrift

1/15

NYSE: 225 Jahre Börsengeschichte

Jubiläum

Tontine Coffee House (zweites von links)

Tontine Coffee House

Den Beginn dieses Mythos "Wall Street" markieren 24 Männer und eine Platane: In deren Schatten vor der Nummer 68 der Wall Street an der Südspitze von Manhattan wird am 17. Mai 1792 das Buttonwood-Abkommen unterzeichnet. Hierin legen die Händler fest, dass sie künftig bei jedem Wertpapierverkauf eine Gebühr von mindestens 0,25 Prozent verlangen. Allerdings sind die Anfänge bescheiden. Gerade einmal fünf Papiere umfasst der Kurszettel – zwei Bankaktien und drei Staatsanleihen. Dennoch beziehen die Händler bald das nahegelegene "Tontine Coffee House“ für ihren täglichen Handel.

Darstellung: